Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Ab wann sollten die Kinder selber messen können?

Patrizia
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 119

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
16 März 2013 12:25 #80254 von Patrizia
Unser Sohn (8) hat auch vom ersten Tag an selbst gemessen und auch selbst gespritzt. Er hat sich sogar selbst die Spritzen im KH selbst aufgezogen, da hatten wir ja noch keine Pens und da dies so gut geklappt hat, hatten wir relativ schnell welche bekommen. Ich muss sagen er macht es selbst sehr gut, ich muss da gar nicht so viel hinterher sein. In der Schule misst er kurz vorm Frühstück und reguliert selbst falls er Unterzucker hat, er hat mich deswegen auch noch nie angerufen. Er hat das schon eigentlich wahnsinnig gut drauf. Neulich haben wir uns so unseren "Spass" gemacht und ich sollte ihn mal abfragen was wieviel BE hat,also ich war echt erstaunt! Hilfe braucht er defintiv bei Mahlzeiten das wird denke ich mal noch vorerst so bleiben.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

fiene
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 393

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
16 März 2013 12:46 #80257 von fiene
Hallo,

Luis, 5 Jahre, kann zwar eigenständig BZ messen, tut dies allerdings nur, wenn´s nicht anders geht und ihm niemand anderer helfen kann. Natürlich macht er das auch nur auf Ansage. Er hat teilweise das Problem, die Stechhilfe richtig fest aufzusetzen. Ansonsten lässt er sich noch recht gerne von uns "bedienen" und ich nehme es ihm oft genug ab, da sonst alles zu lange dauert und wir ggfs. zu viele "kostbare" Teststreifen verjubeln. Da er im Sommer eingeschult wird, werden wir wohl langsam aber sicher üben müssen. :P
Sein Diabetes ist ihm noch reichlich egal, Hypos merkt er so gut wie nie, meist erst dann, wenn´s richtig heftig ist. Wir haben den Eindruck, dass er hohe BZ-Werte ebenfalls gut wegstecken kann. :(
Wir hoffen, dass er hier sensibler wird. Mache mir schon ein wenig Sorge was die Schule betrifft.

LG Silke
Folgende Benutzer bedankten sich: delphyine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Phil
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 108

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
17 März 2013 08:39 #80289 von Mama von Phil
phil ist 4 und misst ab und zu (wenn er lust hat) selbst... die zahlen kann er noch nicht lesen, aber er weiß genau - hey wenn 2 zahlen da stehen wird erst direkt vom essen gespritzt und bei 3 muss man gleich.... smile...

aber wenn er selbst misst, dann richtet er auch alles selbst hin, lanzette, tupfer, teststreifen und los gehts....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Doris3012
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 12

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
20 März 2013 22:15 #80450 von Doris3012
Mika ist 3,5 Jahre alt und was das Messen betrifft, kann ich echt stolz auf ihn sein! In der Kita misst er fast immer seinen BZ selbst. Zuhause ist es unterschiedlich. Wir haben die Insulinpumpe Accu Chek Combo. Hier ist der Vorteil, dass es neben dem Wert in Zahlen auch Farben gibt. Beispielsweise sind gute Werte grün und Hypos rot. Wenn Mika einen roten Wert hat, nimmt er sich schon selbst seinen TZ. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.461 Sekunden