Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Bericht Akte 2013 auf Sat 1 am 5.2.2013





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
06 Feb. 2013 01:54 - 06 Feb. 2013 01:56 #78380 von
Hallo!
Habe gerade die Akte 2013 geschaut!
Da war ein Bericht über einen Jungen der eine Verletzung durch Säure aus ausgelaufenen Batterien
am Kopf hatte.Durch ein Kuscheltier mit Batteriebedarf.

Im Labor haben sie dann Untersuchungen angestellt und darauf hingewiesen das Batterien in der Nähe von kleineren Kinder nichts zu suchen haben .
Aber bei unseren Pumpen Kids geht es ja nicht anders.
Sie haben gesagt das man große Vorsicht bei ziemlich leeren Batterien haben sollte, da diese am meisten
auslaufen.
Wir wechseln sowieso immer jede Woche die Batterie an der Pumpe, aber vielleicht ist es für den ein oder anderen hier interessant !
Wir tun die gebrauchten dann immer in den Foto oder ähnliches.
Ich denke da unsere Kinder dies ja nah am Körper tragen sollte man da lieber vorsichtig sein.

Lg schlapperlatz
Letzte Änderung: 06 Feb. 2013 01:56 von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

WebAdmin
Mitglied


Administrator
Administrator

Beiträge: 6842

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
06 Feb. 2013 07:18 #78383 von WebAdmin
WebAdmin antwortete auf Bericht Akte 2013 auf Sat 1 am 5.2.2013
Ich denke, im Falle einer Insulinpumpe sind die Batteriefächer auslaufsicher ausgeführt und es findet sehr regelmässig ein Batteriewechsel statt.

Von daher halte ich das Risiko, daß die Batterie einer Pumpe ausläuft und dem Benutzer Schaden zufügt, für extrem gering.

Viele Grüße

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold, Sanny,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mssn69
Benutzer


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 195

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
06 Feb. 2013 08:17 #78386 von Mssn69
Ich halte nichts von den privaten Sendern .

Dort sind nur 3% in Wirklichkeit passiert , von dem , was sie berichten .

Die müssen eben irgendwas bieten ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Meike
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 523

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Feb. 2013 10:13 #78401 von Meike
Ganz ehrlich, wenn eine Batterie in der Pumpe auslaufen würde hätte man warscheinlich andere Probleme :blush: . Bevor da was ausläuft wäre die Energieversorgung der Pumpe schon länger nicht gewährleistet. Und das man das nicht merkt (Pumpenalarm - steigende Werte -Ketone) halte ich mal für unwarscheinlich. Bei nem Spielzeug wo man evtl. froh ist, dass es nicht mehr dudelt kann man schon eher vergessen die leeren Batterien zu entfernen.
Aber auch da dauert es ne Weile bis was ausläuft. Und manchmal passierts gernicht.Ich habe letzte Woche die Batterien aus 3 meiner alten Spielzeuge entfernt. :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
06 Feb. 2013 11:19 #78412 von Wenke
Ich habe schon öfter erlebt, dass Batterien ausgelaufen sind. ABER das waren immer Batterien, die schon lange leer waren!

Meist passiert so etwas, bei Elektrogräten, die nur selten oder gar nicht mehr benutzt werden. Man legt sie in den Schrank ohne die Batterien rauszunehmen, weil man es entweder vergisst oder denkt, das Gerät würde bald wieder benutzt. Und dann liegt es da und gerät in Vergessenheit...
Als Teenager habe ich selber in meinen Spielzeugen aus der Kinderzeit einige ausgelaufene Batterien gefunden. Die Sachen hatten Jahre im Schrank gelegen.

Die Batterien in dem Kuschetier waren bestimmt auch nicht erst seit gestern leer.

Ich denke, die Wahrscheinlichkeit dass Batterien in der Insulinpumpe auslaufen, liegt kurz über null. Sie werden ja, wenn sie leer sind, soszusagen augenblicklich entfernt.

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
06 Feb. 2013 15:17 #78429 von
Okay, ich denke heute wo ich darüber geschlafen habe,auch so wie Ihr!
@Michael. Ja da hast Du Recht ,mit Sicherheit wird bei den Pumpen darauf geachtet das es auslaufsicher ist.
@Mssn69 Ja wahrscheinlich wird sehr aufgebauscht.
@Meike Stimmt auch wieder.
@Heike Auch Recht
Habe mich da wohl etwas reingesteigert gestern :(
Also Leute nichts für ungut, habe es in meiner ersten Panik wohl etwas sehr überdramatisiert! War vor unserem DM eigentlich nie so ängstlich.
Am liebsten würde ich den Beitrag wieder rausnehmen.
Lg schlapperlatz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

hoya
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 328

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2010
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Feb. 2013 15:42 #78436 von hoya
Mensch Schlapperlatz, es gibt nichts, wofür du dich entschuldigen müsstest! Du hast schon so viele gute Beiträge geschrieben, dass es auf einen “Panik“Beitrag nicht ankommt :whistle:
Mach dir keenen Kopp.
Folgende Benutzer bedankten sich:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
07 Feb. 2013 01:49 - 07 Feb. 2013 01:52 #78458 von
Danke hoya,
bei mir ist das so , ich habe hier schon soviel Hilfe bekommen, gerade in den ersten 6 Monaten nach Manifestation.
Ich will garnicht wissen wie es mir ohne dieses Forum und deren Mitglieder gegangen wäre.
Es hat soviel Kraft gegeben!
Ich möchte das auch immer irgendwie gerne an das Forum und deren Mitgliedern zurückgeben.
Wenn ich dann irgendwo was höre oder sehe und ich denke es könnte hilfreich sein, schreibe ich es halt rein.
Da gehört ein " Panik" Beitrag ;) dann wohl auch dazu.
Aber irgendwie muß ich doch ein wenig über mich selbst schmunzeln.
Heute bringt mich so ein Bericht aus der Fassung und früher war ich die Unerschrockenheit in Person.
Lg schlapperlatz
Letzte Änderung: 07 Feb. 2013 01:52 von .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
07 Feb. 2013 07:40 #78461 von Wenke

schlapperlatz schrieb: Danke hoya,
bei mir ist das so , ich habe hier schon soviel Hilfe bekommen, gerade in den ersten 6 Monaten nach Manifestation.
Ich will garnicht wissen wie es mir ohne dieses Forum und deren Mitglieder gegangen wäre.
Es hat soviel Kraft gegeben!
Ich möchte das auch immer irgendwie gerne an das Forum und deren Mitgliedern zurückgeben.
Wenn ich dann irgendwo was höre oder sehe und ich denke es könnte hilfreich sein, schreibe ich es halt rein.
Da gehört ein " Panik" Beitrag ;) dann wohl auch dazu.
Aber irgendwie muß ich doch ein wenig über mich selbst schmunzeln.
Heute bringt mich so ein Bericht aus der Fassung und früher war ich die Unerschrockenheit in Person.
Lg schlapperlatz



Hey kein Problem!
:) :) :) :) :)

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Folgende Benutzer bedankten sich:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.504 Sekunden