Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

hat jemand Erfahrung mit Xucker????

Mama von Phil
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 108

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
02 Jan. 2013 18:44 - 02 Jan. 2013 18:47 #76922 von Mama von Phil
hat jemand Erfahrung mit Xucker???? wurde erstellt von Mama von Phil
---> sorry falsches forum - sollte in die ernährung rein :unsure:

hallo ihr lieben,

habt ihr bereits erfahrungen gemacht mit xucker?

ich habe davon auf einem diabetiker-treffen erfahren und fand die möglichkeit einen kuchen zu backen mit einem austauschstoff (in dem fall ist es xylit) der auch noch das genaue volumen hat von zucker total klasse!

meine bekannte (selbst diabetikerin) nimmt das immer zum süßen von kaffee und tee und sie versicherte mir, dass es den blutzuckerspiegel nicht beeinflusst. (ich habe das selbst jetzt im kaffee probiert und es hat keinen eigengeschmack wie z.b. stevia)

es steht auch auf der verpackung "xucker/xylit wird insulinunabhängig verstoffwechselt"

hört sich doch eigentlich richtig gut an...

ich habe jetzt xucker zu hause - trau mich aber nicht wirklich das phil zu geben und es zu testen (ich alter schisser).

hat den jemand von euch schon erfahrung mit xucker gemacht und kann das bestätigen, dass es keinerlei auswirkungen auf den blutzucker hat?

wenn ich mir nämlich vorstelle ich könnte einen kuchen oder muffins backen und nur das mehl berechnen - das wäre der hit!!!!!
Letzte Änderung: 02 Jan. 2013 18:47 von Mama von Phil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

TinaSchnecke
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
03 Jan. 2013 10:33 #76943 von TinaSchnecke
TinaSchnecke antwortete auf hat jemand Erfahrung mit Xucker????
Wir haben mal zwei Dosen Xucker geschenkt bekommen und prinzipiell finde ich das Produkt auch gut, aber trotzdem sind die Dosen noch fast voll.
Warum?
- In größeren Mengen kann Xucker (in der Gewöhnungsphase) zu Durchfällen führen, was wir auch erlebt haben.
- Es ist ziemlich teuer.
- Es schmeckt schon irgendwie anders...
- Nimm es mal pur in den Mund. Beim Zergehen (was ziemlich schnell passiert) entwickelt es einen merkwürdigen Kühleffekt.
- Unsere Freunde, die uns die Dosen geschenkt haben, brachten ihre berühmte Eierschecke mit, diesmal mit Xucker zubereitet. Sie war nicht schlecht, aber anders.

Aus diesen Gründen habe ich das Backen mit Xucker sein gelassen (unsere Freunde übrigens auch) bzw. nie wirklich probiert. Es wäre mir zu schade um Geld und Zeit, wenn dann ein unbefriedigender Kuchen rauskommt.
Daher benutze ich Xucker nur dort, wo wir sonst Zucker in kleineren Mengen pur einsetzen, z.B. zum Süßen von Tee oder sowieso schon süße Gerichte, wie Milchreis.

Bei Kuchen mit hohem Mehlanteil ist es sicher kein Problem, ggf. auch nur einen Teil des Zuckers durch Xucker zu ersetzen. Bei Sahnetorten und Co. also bei hohem Fettanteil, evtl. schon. Das für den normalerweise enthaltenen Zucker gegebene Insulin, wird auch für die Fettverwertung benötigt und das haut meist ganz gut hin. Wenn du aber Zuckeraustauschstoffe oder Süßstoffe benutzt und demzufolge weniger Insulin spritzt, kann es sein, dass dir das fett ganz schön miese Werte beschert.

Bei den meisten Kuchen funktioniert es übrigens ganz gut bis zu einem Drittel der Zuckermenge einfach wegzulassen...
Und ich sehe keinen Vorteil darin, bei Kuchen nur das Mehl zu berechnen. Rechnen musst du sowieso. Ich sehe es sogar eher als Nachteil. Wenn du immer "besonders" bäckst, kannst du in der eigenen Küche keine Erfahrungen sammeln, wie du Kuchen woanders, wenn du nicht selbst gebacken hast, einschätzen musst. Dann wird jede Einladung zum Kaffee Stress...

Aber Xylit soll gut für die Zähne sein, vor allem Pur oder mit Milch B)

lg
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Phil
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 108

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
03 Jan. 2013 11:15 #76945 von Mama von Phil
Mama von Phil antwortete auf hat jemand Erfahrung mit Xucker????
vielen dank für deine antwort!

den kühleffekt habe ich auch bemerkt... :-) kommt im gaugummi sicherlich gut, bei kuchen bin ich mir nicht so sicher :woohoo:

du hast natürlich recht, dass es sinnvoller ist, mit den normalen zutaten zu backen, da andere ja auch kein xucker oder sonstiges verwenden.

ich dachte halt z.b. an weihnachtsplätzchen - an die habe ich mir dieses jahr wirklich nicht rangetraut. wenn ich mir aber vorstelle, dass gerade bei den ausstecherle sich die KE-zahl doch reduzieren würde, fände ich jetzt nicht sooooo schlecht ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

elme13
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 158

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
03 Jan. 2013 17:30 #76958 von elme13
elme13 antwortete auf hat jemand Erfahrung mit Xucker????
Habe einige Sachen mit Zuckeraustauchstoffen gebacken und man schmeckt es immer. Je nach dem ist der KE Unterschied auch nicht so immens, dass sich der verminderte Geschmack lohnt!

LG Elke
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Elyas2007
Mitglied


Schreiber
Schreiber

Beiträge: 47

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Jan. 2013 11:51 #76987 von Elyas2007
Elyas2007 antwortete auf hat jemand Erfahrung mit Xucker????
Hallo Heike

Wir haben vor einigen Monaten 2 kg Xucker gekauft und bei verschiedenen Gelegenheiten eingesetzt. Beim Kuchen ist uns auch aufgefallen, dass er ein bisschen anders schmeckt als mit normalem Zucker.

Wir benützen mittlerweile wieder normalen Zucker, weil wir - wie oben ja erwähnt - sowieso rechnen/Bolus abgeben müssen. Aber wir haben vor, wieder Xucker zu kaufen und zu benutzen, da er ja gut für die Zähne sein soll. Aber bei einem Kuchen werden wir dann nur ca. 1/2 - 1/3 Xucker nehmen, den Rest richtigen Zucker, wegen dem Geschmack.

Aber den Xucker kannst du problemlos einsetzen, wir haben keinen BZ-Anstieg bemerkt. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass ca. 1/4 des Xuckers BZ-wirksam ist, aber auf mehrere Stunden. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen.

Gruss, Farid

Elyas, *02/2007, DM 02/2009, CSII (Omnipod mit NovoRapid)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Phil
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 108

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2008
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
07 Feb. 2013 07:12 #78459 von Mama von Phil
Mama von Phil antwortete auf hat jemand Erfahrung mit Xucker????
ich habe neulich einen käsekuchen ohne boden gebacken und xucker verwendet und auch den vanille-xucker mit reingetan. der kuchen war super und geschmacklich konnte ich keine veränderung feststellen! mich hat das total gefreut, denn phil konnte von dem kuchen essen ohne berechnung und ohne anstieg des bz!!!! das fand ich super!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.415 Sekunden