Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Honig auf die Haut...auswirkung auf die BZ?

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
31 Okt. 2011 19:42 - 31 Okt. 2011 19:44 #60500 von liliana
Honig auf die Haut...auswirkung auf die BZ? wurde erstellt von liliana
Es klingt möglich blöd, aber Ich wolte nun fragen, was denkt ihr darüber... Ich habe es immer beim Christis Erkältungen, v.a. beim Husten-immer Honig auf einen Weisskohlblat, der Blat-auf die Brust , warm angepackt und bist früh gelassen. Das hat auch sehr gut geholfen immer. Da war das Kind aber noch nicht Diabetiker. Ich werde es heute wieder machen, da bei uns wirklich nichts hilft beim Schleimlösen...Also-die alte erprobte Methode...muss wieder hier. Aber...dachte Ich mir- was ist, wenn dieser Honig durch Haut aufgenommen wird und jürgendwie auch in Blut landet und weil es ziemlich viel Honig benötigt wird...was ist wenn es zu katastrophale Blutzucker- Anstieg führt? Was meint ihr? Danke, liliana
P.S: An was nicht alles denkt man...im Verbindung mit dieses Diabetes...manche klingt schon wirklich blöd...echt...
Letzte Änderung: 31 Okt. 2011 19:44 von liliana.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

monday
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1259

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1994
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
31 Okt. 2011 19:57 #60504 von monday
Hallo Liliana,
Zucker wird nicht über die Haut aufgenommen. Kannst deinen Wickel ganz beruhigt machen.
Gruß Vera
Folgende Benutzer bedankten sich: Lili, liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manu98
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 379

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
01 Nov. 2011 13:08 #60537 von Manu98
Hi,
ich kann Vera nur zustimmen, es sei denn, dein Sohnemann kommt auf die Idee, den Finger unter den Wickel zu stecken und abzulecken ;)
Alternative zu Honigwickel wäre Quark- wirkt auch super schleimlösend und garantiert in keiner Weise blutzuckersteigernd :laugh: !
Gute Besserung!
Heike
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
01 Nov. 2011 22:14 #60544 von
Hallo Liliana,

ich würde den Wickel auch nach wie vor machen, vorallem wenn nichts anderes hilft. :-) Als Markus noch klein war und ich ihm noch nicht so viel Medizin aus der Apotheke geben wollte habe ich ihm sog. "Schweinswickel" gemacht. Soll heissen wir haben uns Schweineschmalz aus der Metzgerei geholt, dieses erwärmt und auf ein Baumwolltuch (Mull-Windel oder Geschirrtuch) und das so warm er es vertragen konnte auf die Brust, gut eingepackt über Nacht drauf gelassen, und am nächsten Morgen konnte er super abhusten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
02 Nov. 2011 08:49 #60554 von liliana
Hallo, Tanja. Gernau so habe Ich auch gemacht, mit Fett, hat auch super geholfen, danke. l.g.liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.409 Sekunden