Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Diabetes und schlechte Schilddrüsenwerte

FiNa
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 143

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
20 Sep. 2011 19:37 #59013 von FiNa
Hallo in die Runde,

vor 2 Wochen haben wir die Diagnose Diabetes erhalten. Außerdem wurden bei Finnja schlechte Schilddrüsenwerte festgestellt. Man will nun jedoch 7-8 Wochen warten, bis sich die Insulingabe soweit eingependelt hat und dann neue Blutwerte nehmen, um zu schauen, wie die Werte dann aussehen.

Nun meine Frage: Hatte jemand ähnliche Werte? Oder generell Probleme mit der Schilddrüse?

Ich selber habe Hashimoto. Vor ca. einem Jahr war beim Endokrinologen mit Finnja noch alles ok, was die Schilddrüse angeht!

Nadine

Mama von Finnja *04.08.2006
Diabetes seit 06.09.2011
*Pumpi seit 12.12.11*

www.pumpentaschen.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

TinaSchnecke
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
21 Sep. 2011 06:24 #59018 von TinaSchnecke
TinaSchnecke antwortete auf Aw: Diabetes und schlechte Schilddrüsenwerte
Dm und Schildrüsenerkrankungen hängen wohl zusammen, genau wie DM und Zöliakie, wegen der zugrunde liegenden Autoimmunität.
Wir hatten unseren Arzt gefragt, warum Max Dm bekommen hat, niemand hat Typ1 bei uns...
Da hat er nur gefragt: Wie sieht's aus mit der Schilddrüse...
Ja, mein Mann war deswegen mal in Behandlung.
Ob die erhöhten Werte deiner Tochter was zu bedeuten haben, kann ich dir aber nicht sagen. Da wirst du wohl die folgende Untersuchung abwarten müssen.
Alles gute
Tina
Folgende Benutzer bedankten sich: FiNa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

marielaurin
Benutzer


Moderator
Moderator

Beiträge: 933

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
21 Sep. 2011 07:03 #59019 von marielaurin
Hallo Nadine,

Sina hat DM1 (bei uns hatte auch in beiden Linien niemand je DM1, soweit wir zurückverfolgen können), aber völlig normale SD-Werte, ich habe ebenfalls Hashimoto und mein Sohn (noch "nur") eine SD-Unterfunktion, die seit den Sommerferien mit Thyroxin behandelt wird.

Wenn sich Finnjas Stoffwechsellage wieder stabilisert hat, können sich die SD-Werte auch nochmal verändern. Die SD wird durch die momentane Stoffwechsellage durch den (noch nicht lange therapierten) DM vermutlich ebenfalls durcheinander geraten sein und kann nach erfolgter Einstellung wieder Werte im Normalbereich haben. Das wird ja bei euch in ein paar Wochen (und vermutlich danach eh alle 3 Monate im Rahmen der normalen Dia-Kontrollen) kontrolliert.
Sollte es einen Hinweis auf eine bleibende SD-Fehlfunktion geben, werdet ihr sicher auch engmaschig betreut, um den DM und die SD zusammen im Griff zu halten. SD-Unterfunktionen können durch den verlangsamten Stoffwechsel eine erhöhte Insulinempfindlichkeit hervorrufen, was heißt, dass sie vermutlich mehr messen muss, sofern der betreuende Arzt eine Veranlassung sieht, um Unterzuckerungen zu vermeiden. Aber auch das werdet ihr bald rausgefunden haben, jedes Kind reagiert anders auf Insulin, jedes Kind braucht andere Mengen, ob mit oder ohne SD-Fehlfunktion. Lasst Finnjas Körper Zeit, sich an die sich wieder stabiliserende Stoffwechsellage zu "gewöhnen", vielleicht will die SD dann auch bald wieder, wie sie soll.

Liebe Grüße,
Tanja

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Folgende Benutzer bedankten sich: FiNa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

FiNa
Mitglied


Gold Schreiber
Gold Schreiber

Beiträge: 143

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
06 Okt. 2011 13:20 #59472 von FiNa
Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Antworten. Wir waren leider bis jetzt wieder in der Kinderklinik. Finnja hatte eine ganz starke Lungenentzündung und wir haben echt einen mitgemacht! :-(

Ganz nebenbei haben wir dann noch die Diagnose Hashimoto bekommen. Nun sind wir mit 50 ug L-Thyrox eingestiegen und schauen dann weiter!

Da vorher keine Anzeichen für ne Schilddrüsenerkrankung da waren, schätze ich mal, dass es im Zusammenhang mit der Diabetes kommt. :-(

Jetzt reichts uns aber erstmal mit Erkrankungen! :-/

Mama von Finnja *04.08.2006
Diabetes seit 06.09.2011
*Pumpi seit 12.12.11*

www.pumpentaschen.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.402 Sekunden