Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Blutzucker um 100 mg/dl runter in 30 min

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
30 Mai 2011 18:47 #55988 von liliana
Blutzucker um 100 mg/dl runter in 30 min wurde erstellt von liliana
Hallo ihr alle lieben...
Habe schon oft erlebt, dass beim Unterzucker-erscheinungen meines Sohnes (muss Ich ja immer beobachten-er meldet das nie, aufgrund seinen Autismus) Ich den BZ messe und es normal ist (z,B. gerade-war 134, dann wieder nach 30 min. messe und bekomme fast ein Schock- nur 34! Also, wie ist es möglich das in 30 minuten von 134 auf 34 geht? Und was ist, wenn ich jetzt nicht erneut gemessen hätte? das macht mir echt Angst...
liliane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MarieR
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1511

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
30 Mai 2011 19:53 #55993 von MarieR
Hallo Liliane,
wenn's ein einmaliges Erlebnis war: abhaken. Ansonsten mal überlegen, was zu dem Absturz geführt haben könnte:
- Sport, viel Bewegung
- Aufregung
- zuviel gebolt?

Bei Marie passiert das auch ab und zu mal, vor allem beim Kinderturnen, Schwimmen oder nackig im Garten. aber es passiert halt nicht jedes Mal. Da hilft nur mehr messen, leider.

Maja
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Marianne
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1231

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
30 Mai 2011 20:05 #55996 von Marianne

MarieR schrieb: Hallo Liliane,
wenn's ein einmaliges Erlebnis war: abhaken. Ansonsten mal überlegen, was zu dem Absturz geführt haben könnte:
- Sport, viel Bewegung
- Aufregung
- zuviel gebolt?

Bei Marie passiert das auch ab und zu mal, vor allem beim Kinderturnen, Schwimmen oder nackig im Garten. aber es passiert halt nicht jedes Mal. Da hilft nur mehr messen, leider.

Maja

*anschließ* Beim schwimmen haben wir das gerne!
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
30 Mai 2011 21:05 #56001 von liliana
Hallo, Maja...Habe mir schon alles überlegt-wieder sport, wieder Bewegung, zuviel Bolus-auch nicht...Ah, was mir einfällt...Er war heute in die Schule ziemlich hoch, dann habe Ich die Basalrate erhöht..aber, bitte nur 0,01 pro std... und das nur paar stunden-also nicht die rede wert...Das war einziges, was heute anders war...Obwohl...Aufregung...Na ja-er ist heute Nacht erstes Mal mit sein älteres Bruder geblieben während mein Nachtschicht und hat viel geweint.. Aber das ist doch schon über 20 std. hier...Also, wirklich keine Ahnung..wirklich nichts...l.g.lilliane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

monday
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1259

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1994
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Juni 2011 06:55 #56167 von monday
Hallo Liliane,
könnte es sein, dass ihn die Aufregung so nach oben geputscht hat? Und am nächsten Tag hat er sich wieder entspannt und geht dann wieder runter?

Ich habe das so bei meiner Tochter beobachtet. Sie steckt zur Zeit in den Abschlussprüfungen von der Schule. Die Tage, wo sie die schriftlichen Prüfungen hatte war sie hoch, kaum waren alle Prüfungen geschrieben, war sie nur noch niedrig.

Reagiert sein Stoffwechsel aufgrund des Autismus vielleicht allgemein zeitverzögert?

Gruß Vera
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gottwalt
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1440

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Juni 2011 07:38 #56169 von Gottwalt
Hallo Liliana,

S... trägt ja jetzt einen Dauerblutzuckersensor, da er auch solch heftige, unvorhersehbare Schwankungen hat. Ich weiß, noch ein weiteres Technikteil, aber meinen Nerven bekommt das sehr gut ...

Im Übrigen beobachten wir dadurch, daß die Praxis doch gelegentlich sehr weit von der Theorie abweicht. Denn trotz der verzögerten Messung im Zwischenzellwasser sehe ich Korrekturboli an der Blutzuckerkurve oft schon nach einer Viertelstunde, und gelegentlich ist ganz offensichtlich die Insulinwirksamkeit schon nach etwa eineinhalb Stunden vorbei. Manchmal setzt die Wirkung aber auch erst nach einer Stunde ein. Da soll mal einer draus schlau werden ...

Lieben Gruß

Gottwalt
Folgende Benutzer bedankten sich: liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden