Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Ich werd wahnsinnig...





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
26 März 2011 21:36 #54325 von
Ich werd wahnsinnig... wurde erstellt von
Hallo Ihr Lieben,

ich muss mal ein wenig Dampf ablassen....

Ich dreh hier bald durch!!!!!!!!! Emilia hat seit August letzten Jahres Diabetes. Wir sind auf ICT eingestellt und spritzen 4x täglich. Es lief auch eigentlich alles ganz gut, bis jetzt....

Sie wollte unbedingt, dass wir auf Pens umsteigen, dann möchte sie auch selber spritzen,.........

Und dann fing das Desaster an. Seit Dienstag h aben wir jetzt die Pens, uns Emilia???

Sie macht einen riesen Aufstand vor jeder Unsulingabe!! Sie hat Angst, es tut weh, und so weiter....

Mir geht das so an die Nerven, ich hab enfach keine Ruhe mehr, ich könnte ausflippen!!!!!!!!!!

Klar ist es was neues und beim ersten Mal Angst, ok...

Aber sie hat es jetzt ja schon einige MAle hinter sich und weiß, das es nicht weh tut, und nicht schlimmer ist, asl Spritzen und trotzdem ein riesenalarm!!

Was soll ich denn jetzt machen?? Ich bin so genervt und agressiv, ich könnte ausflippen!!!

Habt ihr das auch schon mal durchgemacht???


Brauche dringend Hilfe, sonst verlier ich den Verstand!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

monday
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1259

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1994
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
27 März 2011 09:16 #54333 von monday
monday antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
Hallo Jana,
vielleicht merkt Emilia gerade, dass sie doch noch nicht so weit ist sich selber zu spritzen und macht deshalb so einen Aufstand, weil sie sich jetzt selber unter Druck setzt, da sie ja angekündigt hatte sich mit Pens selber spritzen zu wollen. Dann würde ich ihr sagen, dass sie sich Zeit lassen kann, bis sie es selber versuchen will und sich erst mal an die Pens gewöhnen soll.
Wenn du den Eindruck hast, dass es ihr wirklich weh tut, kann man erst ein bisschen die Nadel befeuchten, also ein wenig Insulin vor dem Aufziehen herausspritzen. Das hat meine Tochter immer gemacht, weil das Spritzen in den Oberschenkel bei ihr gebrannt hat. Oder vorher kurz ein Kühlpack auf die Spritzstelle legen.
Manchmal muss man auch nur ein Ritual finden, welches das Kind vorher ein bisschen ablenkt. So eine Schreierei kann für das Kind auch solch ein Ritual sein, dann heißt es etwas zu finden, wo ihr euch beide wohler fühlt.
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
27 März 2011 09:55 #54337 von Wenke
Wenke antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
Oh ja, das hatten wir auch schon, nur umgekehrt. Lars hat die echten Spritzen irgendwann gar nicht mehr ertragen. Ist auch dauernd weggerannt, hat geschrien und so weiter. Er wollte dann auch selber spritzen, hat sich aber gleichzeitig nicht getraut und hat immer auf Emla-Salbe bestanden. Das war ziemlich blöd, weil die ja eine Weile einwirken muss, also nicht in Frage kommt, wenn er aus der Schule kommt und eigentlich sofort essen will...

Bei uns ist es mit den Pens echt besser geworden. Es tut ja nun auch echt nicht mehr sondern deutlich weniger weh (habe Selbstversuch gemacht). Allerdings hat er das selber Spritzen wieder drangegeben. Er hat nämlich gehörige Probleme beide Hände zu koordinieren, also wenn er mit der einen Hand was macht, vergisst er die andere. Lars lässt beim Reinstechen meist die Hautfalte los... Bei der Spritze war das nicht so schlimm. Da hat er sich :ohmy: die ganzen 8mm lange Nadel reingerammt und dann ist sie zur Hälfte wieder rausgerutscht... Aber die Pennadeln, die wir benutzen, sind nur halb so lang, da sind sie gleich ganz wieder draußen, wenn er die Hautfalte loslässt.
Es wäre mir einerseits lieber, wenn er selber spritzt, weil er es ja lerne muss. Aber da wir andererseits zurzeit furchtbare Werte (Wachstumsschub... Remi-Ende..?) haben, ist es mir ganz recht, wenn ich das mache, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch alles "ankommt" doch um einiges größer.

Also eine Lösung weiß ich leider auch nicht, nur dass die Pens die Situation hier doch gehörig entspannt haben. Vorher hatte ich zuletzt vor jeder Mahlzeit Angst.

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lili
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1179

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
27 März 2011 13:40 #54343 von Lili
Lili antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
Hallo Jana,

vielleicht geht es ihr jetzt doch zu schnell und sie muss sich erst an den Pen gewöhnen. Meine Tochter hat beim ersten Mal Spritzen mit dem Pen auch gemeint, es tue deutlich mehr weh, als die Spritze. Inzwischen ist sie aber schon enttäuscht, wenn ich zwischendurch wieder die Spritze nehme, weil man da mischen kann.

Lass sie einfach wählen, wie sie es denn gerne möchte.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Paul
Benutzer


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 7

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Private Nachricht
04 Apr. 2011 12:46 #54613 von Paul
Paul antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
HALLO,BEI UNS WAR ES EHER ANDERSHERUM,PAUL SAGT DIE PENS SIND ANGENEHMER ALS DIE SPRITZEN!!DIE NADEL IST JA AUCH KÜRZER UND DÜNNER UND TUT IHM NICHT SO WEH!PAUL SAGT,DU SOLLST ES LANGSAM STEIGERN,STÜCK FÜR STÜCK UMSTEIGEN AUF PEN!IHR MÜSST DEN PEN AUCH LÄNGER DRIN LASSEN,DA ER IN INTERVALLEN ABGIEBT!!LG WENKE(MAMA VON PAUL)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Apr. 2011 13:18 #54615 von liliana
liliana antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
Hallo, Jana. Mann kann doch ganz kleine Nadelgröße wählen. Es gibt 6,8,12 mm... Du kannst genau die gleichen Nadel suchen, die bei euch in die Spritzen war. Und das den Kind auch zeigen, möglich wird es besser, wenn das Kind weißt es ist die gleichen Nadel...
l.g.liliane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
04 Apr. 2011 19:43 #54632 von
Hallo,

Markus hat das Spritzen mit den Pens vom ersten Tag an gehasst und es gab oft Geschrei und Gezeter, das war u. a. auch ein Grund weswegen er nun eine Insulinpumpe bekommen hat. Zum Schluss hat er die 4 mm Pen-Aufsätze von Terumo bekommen, mit denen ging es dann einigermaßen, die waren fein und kurz genug, um ihm nicht weh zu tun. Ich habe mich oft zu ihm gesetzt und mit ihm geredet um ihn irgendwie vom Spritzen abzulenken. Vielleicht könntet ihr das auch so machen? Irgend ein kleines Lied zusammen singen vielleicht, das würde sie evtl. ablenken.

lg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EgonManhold
Mitglied


Experte
Experte

Beiträge: 2941

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr:
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Apr. 2011 20:44 #54637 von EgonManhold
EgonManhold antwortete auf Aw: Ich werd wahnsinnig...
Hallo,

ob eine 4mm oder 8mm - Kanüle benutzt wird, ist für den objektiven Schmerz egal (solange die Kanüle nicht in den Muskel gelangt). Allerdings spielt -nicht nur bei Kindern- die Psyche eine große Rolle. Und dann wird der Einstich mit der längeren Kanüle "natürlich" als schmerzhafter empfunden.

Gruß, Egon

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte Meinungen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
05 Apr. 2011 12:18 #54641 von
Hallo Egon,

da kann ich dir nur zustimmen!! :laugh: Bei Markus ist das jedenfalls so, denn der hat ein Theater gemacht im KH wegen der Katheter für die Pumpe und wollte auf keinen Fall längere Nadeln als 6 mm alles andere würde ihm wehtun usw usw. als der Dia-Berater ihm aber dann einen 9 mm Katheter gesetzt hat und mit ihm während dessen eine kleine Unterhaltung geführt hat, hat Markus überhaupt nichts davon bemerkt, dass die Nadel länger war ;) B) ....

lg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.508 Sekunden