Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Hohe Werte zur Zwischenmahlzeit





Beiträge: 0

Daten zum Kind:
Geschlecht:
Geburtsjahr:
Therapieform:
10 Feb. 2011 10:46 #52802 von
Hohe Werte zur Zwischenmahlzeit wurde erstellt von
Hallo,

ich habma ne Frage, vielleicht kann einer von euch mir helfen.

Also es ist so, dass Emilia zum Frühstück 1,0IE/BE insuman Rapid und 1,0IE Insuman Basal bekommt.

Zur Zwischenmahlzeit ("Std. später) liegt sie bei Werten um die 200.

Mittags liegt sie aber sehr gut,zwischen 80-100.


Ich habe schon versucht morgens ihr Rapid auf 1,25IE/BE zu erhöhen, aber dann liegt sie mittags nur noch bei 50 und das ist ja auch nicht so schön.

Hat einer von euch vielleicht eine Idee was man da machen kann???

LG Jana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MarieR
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1511

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 11:10 #52804 von MarieR
MarieR antwortete auf Aw: Hohe Werte zur Zwischenmahlzeit
Hallo Jana,
versuch doch mal die Zwischenmahlzeit ne halbe Stunde nach hinten zu verschieben. Vorher natürlich BZ messen. Es könnte sein, dass die 1/2h enorm viel beim BZ ausmacht und sie dann halt nicht mehr bei 200, sondern zB bei 150 liegt. Die Zwischenmahlzeit bringt den BZ wieder weiter hoch und zum Mittagessen müsste sie dann auch etwas höher auskommen als 80-100.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

liliana
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 234

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2002
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 11:40 #52807 von liliana
liliana antwortete auf Aw: Hohe Werte zur Zwischenmahlzeit
Hallo, Jana. Das haben wir genau so, sogar mit der Pumpe. Was Ich nicht alles schon ausprobiert habe! Alles auf einmal, halbe-halbe, weniger-mehr Bolus- das Kind ist wieder 250 mg/dl nach dem Zwischenmalzeit und bis zum nächster Essen-wieder bei 50! Oder auch umgekehrt...hatten wir auch!Habe die Basalrate hoch-niedrig...das Gleiche! Er isst immer da eine Brezel, dachte mir, möglich liegt am Lauge, keine Ahnung, aber weil wir nichts verändern können, wegen seinen Essstörung...habe Ich einfach so gelassen und die Schule versucht es immer dieses 50 Wert zu fangen...
l.g.liliane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lili
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1179

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 13:51 #52813 von Lili
Hallo Jan,

das ist bei meiner Tochter auch so gewesen. Ich habe daraufhin den Mahlzeitenbolus deutlich erhöht und dafür das Basal um eine Einheit zurückgefahren. So kommt sie mittags wenigstens bei Werten zwischen 80 und 90 an.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 13:51 #52814 von Wenke
Hallo Jana,

ich würde sagen, das ist hier auch so ähnlich. "Würde sagen" sage ich deshalb, weil ich das nur am Wochenende nachprüfen kann. Dann ist es meistens aber so. Und dann gibt's die Zwischenmahlzeit im Allgemeinen etwas später. Was besseres fällt mir bisher auch nicht ein, obwohl ich ja immerzu am probieren bin.

In der Schule habe ich keine Kontrolle und keinen Einfluss. Ich nehme aber an, da dürfte die Entwicklung ähnlich sein. Keine Kontrolle habe ich deshalb, weil Lars zwar selber messen kann, aber nur, wenn er Ruhe hat und sich konzentrieren kann (und auch dann ist er schnell frustriert, wenn mal wieder kein Blut kommt)und das ist in einer Klasse mit 26 Schülern halt nicht gegeben. Bis er's bei all dem Gewusel dort auch hinkriegt, muss er noch ein bisschen üben...

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

tiwo
Benutzer


Senior Schreiber
Senior Schreiber

Beiträge: 81

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2001
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 15:40 #52825 von tiwo
Hallo Jana


versuche mal den Spritz-Ess Abstand zu verlängern ,morgens brauch das Insulin länger um zuwirken.

LG Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wenke
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 3839

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2004
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 18:37 #52830 von Wenke

TimWoltershausen schrieb: Hallo Jana


versuche mal den Spritz-Ess Abstand zu verlängern ,morgens brauch das Insulin länger um zuwirken.

LG Andrea


Hallo Jana,
wenn du das schaffst, kannst du mir gleich verraten, wie. Ich wüsste nicht, wie ich hier überhaupt einen Abstand durchsetzen sollte. Manchmal ergeben sich 10 min, aber sonst sind 10 sec realistischer...:unsure:

LG Heike

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

cociw
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1732

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 18:57 #52833 von cociw
Hallo Heike!

Als Justus noch ICT hatte, mussten wir auch immer ziemlich auf den Spritz-Ess-Abstand achten, obwohl das manchmal echt hart war.
Morgens haben wir das aber immmer noch am besten geregelt gekriegt, indem ich ihn oft schon im Bett bei Wecken gespritzt habe.
Zum Frühstück essen sie ja doch meist immer die gleichen BE Mengen. An Cornflakes-Tagen waren das natürlich mehr, als an den Brot-Tagen, aber wir haben hier immer den gleichen Rhythmus.

Bis zum Frühstück verging dann jedenfalls oft noch 15-20 Minuten Zeit, und das hat meist gereicht.

LG, Cordula

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

fiene
Mitglied


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 393

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2007
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 19:02 #52834 von fiene
Also ich spritze Luis auch je nach Wert bereits im Bett, damit ich einen größeren SEA habe. Das funktioniert eigentlich ganz gut und läßt sich auch ganz gut durchführen. Ich finde es abends etwas schwieriger. Vor allen Dingen dann, wenn man abends unterwegs ist.

LG
fiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sonnenblume
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 422

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2003
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
10 Feb. 2011 19:03 #52835 von Sonnenblume
Sonnenblume antwortete auf Aw: Hohe Werte zur Zwischenmahlzeit
Ich bole das Frühstück auch direkt beim Wecken. So bleiben morgens ca. 15 - 20 Minuten Spritz-Ess-Abstand, bis sie am Frühstückstisch sitzt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.500 Sekunden