Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Diab. ist ein Ausschluß für Zahnzusatz !?!

nane003
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 11

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2002
Therapieform:
Private Nachricht
20 Sep. 2010 17:24 #41531 von nane003
Hallo ihr Lieben,
habt Ihr einen Tipp für uns.

Wir möchten eine Zusatzversicherung ( zur Gesetzlichen Krankenversicherung ) für eine KIEFERORTHOPÄDISCHE Behandlung abschließen--- bislang ohne Erfolg-- Diab. ist ein Ausschlußkriterium.

Hat jemand von euch einen Tipp für uns??????
Gruß Christiane und CO.

Unsere kleine ist 2 Jahr , Pumpenträgerin Minimed 512

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

laujulka
Benutzer


Platinum Schreiber
Platinum Schreiber

Beiträge: 250

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1999
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
20 Sep. 2010 19:39 #41534 von laujulka
Also bei uns war das kein Thema.

Wir haben eine Zusatzversicherung aber schon seit 2005 und Laura bekam erst 2006 Diabetes.

Kieferorthopädische Behandlung läuft erst seit 2008, aber Probleme hatten wir keine

Katharina mit Laura(1999) und Julian (2002)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

nane003
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 11

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2002
Therapieform:
Private Nachricht
21 Sep. 2010 19:57 #41572 von nane003
Hallo in eurem Fall ist das klar.
Die Versicherung wurde vor dem Diab. abgeschlossen. Es ist dann egal wann man diese in Anspruch nimmt.

Hier meine Recherche:
Die meisten Zahnzusatzvers. sind nur im "Verbund" zu versichern.
Bei vielen wird der Zahn mit einem Kurtagegeld, Chefarzt im Krankenhaus+ 2-Bett-Zimmer, oder mit einer Auslandskrankenvers. kombiniert.
Problem:
1) Chefarzt im Krankenhaus+ 2-Bett- Zimmer == im Antrag sind Gesundheitsfragen zu beantworten und hier ist Diab. ein Ausschlußkriterium.
2) Kurtagegeld== auch hier werden Gesundheitsfragen gestellt = Ausschluß Diab.
3) Zahn und Auslandsversicherung sind alleine ohne Zustz nicht zu versichern ...

Fazit: es gibt Zahnzusatzversicherungen die es mit einer Aufstockung der Zahnversicherung gibt, d.h.
eine kleine Zahnzusatz mit einer noch größeren Zahnzusatz.
Hier werden nur spezielle "Zahn-Fragen" bei Vertragsabschluß gestellt.

Ich sehe hier die einzige Mögichkeit an eine Kieferorthopädie-Zusatz-Versicherung zu kommen.

Ich bin fündig geworden:
über die Familien-Versicherung gibt es die Möglichkeit.
Ich schließe eine Zahnzusatz ab (ca. 17,00€) und unsere Tochter wird automatisch mit Zusatzversichert -- für den Zahn-Bereich.
Günstiger geht es nicht, zumal ich jetzt auch versichert bin.

Gruß aus Witten

Unsere kleine ist 2 Jahr , Pumpenträgerin Minimed 512

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

kounen
Benutzer


Neuling
Neuling

Beiträge: 1

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr:
Therapieform:
Private Nachricht
28 Sep. 2010 13:36 - 28 Sep. 2010 14:25 #41817 von kounen
Also eine reine Zahnzusatzversicherung stellt nur Zahnfragen, wie z.B. fehlen derzeit Zähne oder sind Behandlungen angeraten?
Daher spielt bei reinen Zahnzusatzversicherungen der "normale" Gesundheitszustand keine Rolle.
Solche Zahnzusatzversicherungen findest du unter XXXXXX. Hier gibt es auch Tarife für kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder, einfach mal durchschauen.
Grüße
Letzte Änderung: 28 Sep. 2010 14:25 von WebAdmin. Begründung: Regelverstoss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

WebAdmin
Mitglied


Administrator
Administrator

Beiträge: 6842

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
28 Sep. 2010 14:27 #41819 von WebAdmin
Hallo zusammen,

Der Link in vorangegangener Nachricht wurde aufgrund einer Regelverletzung entfernt, denn hier wurde unerlaubt Werbung gemacht.

Der Poster ist selbst Mitarbeiter der genannten Versicherungsagentur und kein Betroffener.

Im Wiederholungsfall droht der Ausschluss aus diesem Forum.

Grüße

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Juli
Benutzer


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1048

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 1998
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
29 Sep. 2010 19:17 #41874 von Juli
Wir denken auch über eine Zahnversicherung nach. Die kieferorthopädische Behandlung läuft bei uns schon ... das wäre außen vor. Aber Leslie hat seit ihrer Erstmanifestation auffallend schlechte Zähne, immer wieder Karies ... das macht mir schon ein bisschen Angst! :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

delphyine
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 1770

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2006
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
04 Okt. 2010 18:49 #42068 von delphyine
Hm, ich hab bei einer großen Versicherung angefragt und die meinten, das wäre kein Thema. Ich habe vorangig die Brille versichern lassen, die Ameleya seit Anfang trägt und da konnte man Zähne oder Brille oder Ausland oder Chefarzt oder alles einzeln versichern. Wenn man es kombiniert hätte, wäre es natürlich günstiger als alles einzeln, aber Chefarzt ist unsinn, finde ich und Krankentagegeld oder Kurtagegeld oder was auch immer brauch ich auch nicht. Hab dann also Brille und Zähne versichert für 2€ und ein bißchen. Ich hab auch eine Brille und da hab ich nachgefragt, sollte 14€ kosten. Brille+Zähne für mich. Hab gefragt, ob da irgendwas ausgeschlossen ist, aber ist nicht so, nur wenn schon Zähne fehlen werden die jetzt nicht mehr ersetzt. Im Antrag stand auch keine Frage zum Diabetes. Es gibt aber eine Höchstgrenze bis wieviel sie im Jahr zahlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.487 Sekunden