Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

BZ steigt 2-3 St. nach dem Frühstück - Faktor weiter anpassen? Remi vorbei?

mela_bela
Mitglied


Neuling
Neuling

Beiträge: 2

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2021
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
15 Juni 2024 16:16 #127799 von mela_bela
Hallo an alle. Das ist mein erster Beitrag hier. Meine Tochter ist 2 Jahre und 9 Monate und wir haben die Diagnose vor 3 Monaten bekommen. Sie trägt die Ypsopump mit dem G6 und nutzt Novorapid. Sie war relativ schnell nach dem Klinikaufenthalt in der Remission und wir hatten am Anfang gar nicht so schlechte Werte.

Vor etwas mehr als einem Monat hatte sie einen Magen-Darm-Infekt und seitdem steht alles Kopf. Der Insulinbedarf steigt stetig, wir müssen alle paar Tage alles neu einstellen und trotzdem hat sie ständig hohe Werte. Das krasseste ist jedoch das Frühstück. Ich erhöhe den Faktor schon seit Wochen immer mehr, wir haben mittlerweile einen SEA von 25-30 Minuten und trotzdem passiert jeden Morgen dasselbe: An Anfang scheint es gut zu laufen und dann 2-3 Stunden nach dem Essen kommt eine krasse Spitze und der Blutzucker bleibt sehr lange sehr hoch. Weder unsere manuellen Korrekturen im open loop noch die Korrekturen im Automodus wirken schnell genug, sodass der Blutzucker nach 4-5 immer noch deutlich über dem Zielbereich ist. Und dann ist es fürs Mittagessen dann wieder problematisch, weil ich sie kaum wieder runter bekomme, und wenn wir mit einem hohen Blutzucker starten, dann wissen wir schon, wie der Rest des Tages läuft. Dann wird vom Loop ständig korrigiert, ohne dass wir rechtzeitig eine senkende Wirkung sehen können und in der Nacht zahlen wir dann die Rechnung für die vielen Korrekturen mit 2-3 oder mehr Hypos.

Ich vermute schon, dass sich das Ende der Remi anbannt, weil der Insulinbedarf ja imemr weiter steigt. Aber kann es wirklich sein, dass ein so kleines Kind ein so hohen Faktor am Morgen braucht? Ich bin mittlerweile bei KE-Faktor 1,1 (KI-Verhältnis 9) und heute hatte sie 3 Stunden nach dem Frühstück einen Blutzucker von 250, der trotz großzügige Korrkturen des Algorithmus bis zum Mittagessen nicht genug runterging. Soll ich weiter den Faktor erhöhen? Oder wo ist mein Fehler? Ich verzweifele schon jeden Tag, weil wir immer mehr Insulin abgeben und der Blutzucker trotzdem stark nach oben geht. Wenigstens haben wir keine 300 Werte mehr, aber manchmal kommen wir trotzdem knapp dran.

Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte/Ideen freuen. Fühle mich sehr alleine und bin total frustriert, weil gerade einfach nichts funktioniert und ich nicht mehr weiterweiß.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3690

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
15 Juni 2024 23:00 #127801 von Cheffchen
Hallo,
Ja, da wird einfach zu wenig Insulin sein und KI von 9 klinkt für dich am Anfang vielleicht niedrig, da geht aber zum Frühstück klar noch was und das ist ja eh sehr individuell.

Cheffchen

Nächstes Treffen 29.06.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kolibri21
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 18

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2021
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
22 Juni 2024 19:23 #127836 von Kolibri21
Hallo, du darfst nicht vergessen, dass bei den kleinen so gut wie alles einen Einfluss auf den BZ hat. Bei uns kann Ixh anhand der Kurve genau sehen wann er sich geärgert hat, gestritten hat oder sonst was. Wenn der Anstieg immer erst nach drei Stunden ist, dann ist es vielleicht nicht nur der Faktir sondern noxh was anderes, was den Einfluss nimmt. Novorapid hat ja seine Höchstwirkung  nach einer Stunde 🧐 da solltet ihr dann schon sehen dass es was bewirkt. 
lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LeLi
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 5

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Private Nachricht
22 Juni 2024 20:05 #127838 von LeLi
Was frühstückt Ihr denn? Vielleicht liegt es auch daran? Was bei unserer Tochter - fast 4 Jahre- morgens leider gar nicht geht, ist zum Beispiel Banane… 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mela_bela
Mitglied


Neuling
Neuling

Beiträge: 2

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2021
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
24 Juni 2024 14:50 #127851 von mela_bela
Vielen Dank für eure Antworten.

Es war tatsächlich zu wenig Insulin, wir haben die Faktoren erhöht und für ein paar Tage lief es dann besser. Doch jetzt es scheint eine vorübergehende Phase zu sein, denn plötzlich war das viele Insulin zu viel und der BZ war ständig zu niedrig. Wir mussten auch wieder den SEA deutlich verkürzen, weil sie ständig in den UZ gerutscht ist. Entweder lag es an einer Erkältung, oder sie hatte irgendeinen Schub, oder sie braucht jetzt weniger, weil es ja plötzlich deutlich wärmer wurde... oder vielleicht eine Mischung aus allem, keine Ahnung. Nun gehen wir mit allem runter und hoffen, irgendwie einen Mittelweg zu finden. Bevor die nächste Veränderung passiert. Echt anstregend bei kleinen Kindern.

In letzter Zeit frühstückt sie eine Scheibe Vollkornbrot mit Butter und Käse, also nichts, was sofort zu einer steilen Kurve führen sollte, aber was evtl. hinterher für einen Anstieg sorgen könnte, denke ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenke
Ladezeit der Seite: 0.479 Sekunden