Skip to main content

Werde unser Facebook Fan

Mutter Kind Kur mit Kleinkind?

Ewa
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 6

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
10 März 2023 22:52 #120834 von Ewa
Mutter Kind Kur mit Kleinkind? wurde erstellt von Ewa
Guten Abend,

meine Tochter hat erst seit drei Monaten Diabetes. Wir schlagen uns alle ganz gut würde ich sagen und  haben eine steile Lernkurve, aber es ist doch alles wahnsinnig anstrengend. Mit der Kita ist es zunächst gut losgestartet, aber es ist dort zwischenzeitlich die Ernüchterung eingekehrt, dass sie das alleine nicht schaffen, also werde ich mich jetzt noch um eine I-Kraft bemühen. Mein Mann hat glücklicherweise seine Stunden reduziert und arbeitet ebenfalls Teilzeit sonst könnten wir das auch nicht stemmen. Wir holen die Maus fast jeden Tag frühzeitig von der Kita ab weil ihre BZ Werte zu  hoch sind also von Alltag sind wir noch ein Stückchen weit weg, aber der Maus geht es gut immerhin - das ist ja das Wichtigste! ( hohe Blutzuckerwerte sind ein anderes Thema - damit sind wir mit dem Krankenhaus in ständigen Kontakt, ihr Plan wird weiter angepasst- ich finde das sieht gerade gut aus, Freude ist noch Verhalten, das haben wir schon öfter gedacht und dann kam die Remission oder ein Infekt oder ein Wachstumsschub oder oder...)

Um für uns alle etwas Erholung zu bekommen (ich habe noch einen  Ehemann und einen gesunden 5 1/2 jährigen Sohn) habe ich mir überlegt eine Mutter Kind Kur zu beantragen Die Idee war Mama geht mit einem Kind in die Mutter Kind Kur und Papa bleibt mit einem Kind zu Hause. So kümmert sich jeder um ein Kind (ein Kind ist kein Kind...:-)   mein Sohn musste in letzter Zeit echt sehr viel zurückstecken, wir erklären es ihm natürlich, aber ich finde das ist für ein 5 1/2 jährigen trotzdem schwer. Eine 1:1 Zeit mit einem Elternteil wird auch ihm sicherlich guttun. Ahh ganz vergessen, Oma oder so, die uns mal Entlasten könnte gibt es leider nicht, es gibt nur uns 4 Musketiere.

Jetzt zu meiner Frage:
Wen nehme ich auf Mutter Kind Kur mit? Die kleine Tochter mit ihren knappen 3 Jahren und Diabetes? Dann aber nur als Begleitperson weil eine Behandlung braucht sie ja nicht. Wie läuft das dann dort ab in der Kur? Ist die Kleine immer bei mir ODER würde es dort eine Betreuung für sie geben? Wenn es eine Betreuung gibt stellt sich mir die Frage, ob sich die kleine Maus dort überhaupt abgeben lassen würde UND ob ich sie überhaupt dort abgeben könnte oder alle Betreuer schreiend davonlaufen weil sie sich mit Diabetes nicht auskennen oder nichts damit zu tun haben möchten.
Vermutlich wäre es besser den Großen mitzunehmen? Der würde sich sicherlich leichter abgeben lassen und hat keine besonderen Bedürfnisse.
Oder meint ihr, dass ich die Mutter-Kind-Kur zu einem späteren Zeitpunkt beantragen solle? Das geht ja nur alle 4 Jahre oder der Arzt bescheinigt, dass es früher notwendig ist.
Ich will einfach versuchen alles auszuschöpfen was möglich ist um uns zu unterstützen. Mit dem Diabetes werden wir ja noch einen sehr langen Atem brauchen....Momentan sind wir echt erschöpft.

Könnt ihr mir bitte eure Erfahrungen zur Mutter Kind Kur geben?
Ich danke euch!
Ewa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cheffchen
Mitglied


Diamant Schreiber
Diamant Schreiber

Beiträge: 3626

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2009
Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
Private Nachricht
11 März 2023 19:30 #120843 von Cheffchen
Cheffchen antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Hallo @Ewa,

ein Mutter-Kind-Kur mit ein Diabetes Kind was nicht alles alleine machen kann, schränkt extrem die Kliniken ein, denn fast alle werden euch ablehnen, da vielleicht besser mit großen und dann da hin wo möchtest.

Du kannst wenn Tochter etwas größer ist, ja Reha machen und das auch alle 2 Jahre und die erste vor Einschulung abe rdenk dran, Wartezeit sind kanp 1 Jahr.

Cheffchen

Nächstes Treffen 20.04.2024, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LiS
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 9

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
03 Jan. 2024 12:01 #123344 von LiS
LiS antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Hallo @Ewa,
wie geht es Euch mittlerweile?
Mein Kleiner ist jetzt auch drei und seit zwei Jahren ist Diabetes jetzt teil unseres Lebens.
Wir kommen mittlerweile ganz gut klar, aber ich könnte auch wirklich mal eine Erholung gebrauchen und denke deshalb auch über eine Mutter-Kind-Kur nach.
Hast Du mittlerweile eine gemacht? Oder bist du mit Deiner Recherche weiter gekommen?

Liebe Grüße,
Lydia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LenaD



Neuling
Neuling

Beiträge: 3

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2021
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
07 Jan. 2024 09:57 #123360 von LenaD
LenaD antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Hallo Ewa,
Ich hab mittlerweile eine MuKiKur mit Kleinkind (1Jahr) u älteren Kind (6Jahre) gemacht u kann daher von einer Kur mit Kleinkind eher abraten. Die Eingewöhnung der Kleinen in der Betreuung frisst sehr viel Zeit u die kränkeln anfangs sehr oft. Daher bleibt der Erholungseffekt leider auf der Strecke. Diabetes war bei meinen Kuren dabei nicht mal Thema, aber das macht die Sache sicher nicht einfacher.
Als bei meiner Tochter die Diagnose ins Haus schneite, hatte ich wie durch Zufall bereits eine genehmigte Kur. Nach Krankenhaus u erste Wochen bin ich dann mit unsern Großen dahin gefahren u es war sehr schön. Mein Sohn schwärmt immer noch davon u fragt wann wir wieder fahren. Ich hab die erste Woche tägl. 10h geschlafen u konnte meinem Sohn die fehlende Aufmerksamkeit aus den vergangenen Wochen wieder geben.
ich hoffe das hilft bei deiner Entscheidung.
VG Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

mibi74
Mitglied


Moderator
Moderator

Beiträge: 4025

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2005
Therapieform: CSII + CGM (DIY Closed Loop Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
07 Jan. 2024 13:54 - 07 Jan. 2024 14:05 #123363 von mibi74
mibi74 antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Hallo Lydia, meine erste Kur war eine Mutter-Kind-Kur. Das war bevor er in den Kindergarten kam und es ging überwiegend um mich, da ich vollkommen fertig war. Ich war in Bad Gaissach. 
Das hat mich aufgerichtet auch wenn ich bestätigen kann, dass so eine Kur nicht Urlaub ist, aber das Erholungsangebot war echt gut. Ich war nach 4 Wochen wieder so weit hergestellt, dass ich die neue Etappe Kindergarten angehen konnte.
Die Klinik war damals eine der einzigen, die sich mit Kindern unter 3 Jahren mit Diabetes auskannten und schon Erfahrung in Pumpentherapien hatten. 

Deshalb bin ich vor seiner Einschulung erneut dort gewesen und dieses Mal als Reha und mit mir als Begleitperson und Schwester(2) als Begleitkind. Der Unterschied war groß. Ich hatte nicht nur Zeit für mich, sondern auch für das Geschwisterkind. 

Die letzte Reha war bevor es in die weiterführende Schule ging. Ende 4. Klasse. Auch als Reha mit Begleitkind und mich als Begleitperson. Es ging nach Scheidegg. Darüber gibt es einen Bericht im Elternblog. Allerdings liegt das schon mehrere Jahre zurück und ich habe gehört, dass das Angebot auch durch Corona ganz schön reduziert wurde. Wie der Stand jetzt ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich habe nichts mehr gehört, außer dass es schwer sei einen Platz in der Klinik zu bekommen.

Alles in allem kommt es auf das Angebot an. Was alles vor Ort ist oder nicht. Bei uns gab es zum Beispiel ein Hallenbad und einen Fitnessraum, Kinderbetreuung auch für das Geschwisterkind, sobald ich Schulungen hatte. Ich hatte viele Schulungen. In beiden Formaten. In Bad Gaissach begann der Tag morgens auf dem Rad. Wir haben im Wasser Entspannungsübungen gemacht und Schlammpackungen gab es auch. Nebenher gab es Angebote für die Erkrankung des Kindes. Also Gruppensitzung mit einer Psychologin. Einzelsitzung nach Bedarf. Kochkurse. Lerneinheiten über den Diabetes usw.
Kinder haben in der Regel erst mit dem Einschulungsalter eigene Kurse.
Zeitgleich wird der Diabetesalltag bestritten. Es gab feste Zeiten, wo die Kinder sich trafen und die Werte eingetragen wurden und überlegt, ob geschaut, ob man in der Situation beim Sport vielleicht dies und das ändern könnte oder ob es gut so war. 
Des Weiteren gab es Bastelangebote.
Das schönste war damals als mein Sohn in Scheidegg einen Tauchkurs machen konnte. Das Bild hängt heute noch an der Wand. War ein spezieller Kurs nur für Kinder mit Diabetes. 
Später im Schulalter, wenn keine Ferien sind, müssen sie morgens natürlich auch zur Schule gehen. Zwei bis drei Stunden waren das damals.

Eine Woche ist egal für was man sich entscheidet vollgepackt, aber überwiegend mit Dingen, die einen weiterbringen. Und sei es nur, dass man unter Gleichgesinnten ist. Alles wird entschleunigt und das hat mir besonders den Kopf frei gemacht. Man lebt deutlich entschleunigter.



LG Michaela
Letzte Änderung: 07 Jan. 2024 14:05 von mibi74.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ewa
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 6

Daten zum Kind:
Geschlecht: Mädchen
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
07 Jan. 2024 21:32 #123367 von Ewa
Ewa antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Hallo Lydia
ich war im November 3 Wochen in Mutter Kind Kur in Neuburg am Inn und er war wirklich sehr erholsam. Ich war jedoch nur mit meinem großen gesunden Sohn (6) meine Tochter mit Diabetes (3) meine Tochter als Begleitkind hätte aufnehmen können. Man hätte sie dann als Behandlungskind melden müssen um in eine spezielle Einrichtung zu kommen davon wurde mir aber abgeraten, da sie momentan keine Behanldung braucht und die Behandlung dann "aufgebraucht" ist wenn sie mal wirklich eine braucht. So wie ich das hier schon mitbekommen habe gehen viele mit ihrem Kind kurz vor Einschulung in in Reha und die Mutter als Begleitperson mit. Die Reha ist dann für das Kind da um mehr Selbständigkeit und Verantwortung in die Diabeteserziehung zu bekommen. So würde ich es auch planen wollen wenn es soweit ist. Mir hat die Zeit mit meinem Sohn, der ja wirklich viel zurückstecken muss, gut getan. Wenn du noch ein zweites gesundes Kind hast würde ich dir das auf jeden Fall so herum empfehlen. Aus meiner Sicht sollte ein Begleitkind minimum 3 Jahre sein und gerne in den Kindergarten gehen sonst hast du das Problem, dass das Kind nicht in die Betreuung möchte. Da lässt es sich dann auch schlecht entspannen...
Liebe Grüße
Ewa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LiS
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 9

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
08 Jan. 2024 18:39 #123377 von LiS
LiS antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Vielen Dank für Deine Antwort. Ich glaube dann werde ich einfach kurz vor der Einschulung mit meinem Sohn in die Reha gehen. MutterKind Kur mit meiner Großen (bald 6) klingt auch sehr verlockend. Ich weiß nur nicht so recht wie das hier alles orga technisch hier zuhause laufen kann wenn ich nicht da bin und mein Mann aber unseren Sohn dann komplett betreuen muss. Mal sehen. Auf jeden Fall Danke für deine Einschätzung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LiS
Mitglied


Junior Schreiber
Junior Schreiber

Beiträge: 9

Daten zum Kind:
Geschlecht: Junge
Geburtsjahr: 2020
Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Private Nachricht
08 Jan. 2024 18:41 #123378 von LiS
LiS antwortete auf Mutter Kind Kur mit Kleinkind?
Liebe Michaela, Danke für deine Antwort und Einschätzung. Ich werde noch mal in mich gehen was für unsere Situation Sinn ergibt. Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.442 Sekunden