Werde unser Facebook Fan

                                     

Informationen

Transition: Jugendliche mit Diabetes Typ 1 vor besonderen Herausforderungen

diabetesdeWenn in der Pubertät der Blutzucker verrücktspielt

Berlin, 18.06.2020 – Diabetes Typ 1 ist mit etwa 32.500 Betroffenen die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern und Jugendlichen hierzulande. Eine Insulintherapie, das Messen der Glukosewerte und die Berechnung des Kohlenhydratgehalts von Speisen und Getränken gehört für sie lebenslang zum Alltag. Bis zum Eintritt der Pubertät haben Betroffene die Erkrankung meist gut im Griff. Mit Beginn dieses neuen Lebensabschnitts verschlechtert sich jedoch bei Vielen trotz Verwendung moderner Technologien wie Insulinpumpen und Glukosesensoren die Stoffwechsellage. Auch der Übergang der ärztlichen Betreuung vom Kinder- und Jugenddiabetologen in die Erwachsenenmedizin (Transition) kann eine Herausforderung darstellen, besonders in Zeiten der Corona-Pandemie. Rat und Unterstützung bietet Diabetesberaterin Andrea Witt im „Sorgentelefon“ der gemeinnützigen Organisation diabetesDE- Deutsche Diabetes-Hilfe. Die Telefonsprechstunden finden einmal monatlich jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr statt. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diabetes-Kids Elternblog: Präsenzunterricht oder nicht- ich möchte die Wahl!

Nachdem hier soviel über die Frage diskutiert wird, ob Kinder mit Diabetes momentan in die Schule gehen sollen oder nicht, möchte ich hier mal über unsere Erfahrungen schreiben.

Erst einmal, ich habe keine Panik vor den Coronaviren. Das wäre in meinem Beruf (Zahnarzt), wo ich ja quasi in der "ersten Reihe" stehe auch nicht besonders hilfreich. Trotzdem befindet sich mein Sohn (7. Klasse Gymnasium) schon seit Wochen im homeschooling und betritt bis zu den Sommerferien seine Schule nur noch zu den noch ausstehenden Tests oder Klassenarbeiten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diabetes-Begriffe erklärt: Muskel-Auffüll-Effekt

DiabetesDEWenn man sich mit dem Thema Diabetes beschäftigt, stolpert man schnell über Begriffe wie „Diabulimie“, „Fett-Protein-Einheit“ oder „LADA“. Für all diejenigen unter Ihnen, die unsicher sind, was diese und andere Ausdrücke genau meinen, haben wir die Reihe „Diabetes-Begriffe erklärt“ ins Leben gerufen. Wir danken unserem Experten Prof. Dr. Baptist Gallwitz für seine Unterstützung bei der Erstellung der Reihe.

Jede Form der körperlichen Betätigung – also sowohl Sport wie auch Spaziergänge, Gartenarbeit oder ein Umzug – führt dazu, dass der Körper mehr Kohlenhydrate verbrennt. Bei stoffwechselgesunden Menschen greift der Körper selbst regulierend ein, reduziert die Insulinausschüttung und kompensiert die fehlende Glukose durch Zuckerfreisetzung aus Leber und Muskeln. So wird der Blutzucker im Normalbereich gehalten. Bei Menschen mit Diabetes hingegen sind diese Mechanismen gestört, so dass diese selbst aktiv werden müssen, um eine Hypoglykamie nach vermehrter körperlicher Aktiviät zu vermeiden. Das gilt besonders bei einer Therapie mit Insulin oder Sulfonylharnstoffen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mit Strom Gene regulieren

Einem Forschungsteam um ETH-​Professor Martin Fussenegger ist es erstmals gelungen, Gene direkt mit elektrischem Strom zu kontrollieren. Damit schafft es die Grundlage für medizinische Implantate, die durch elektronische Geräte ausserhalb des Körpers ein-​ und ausgeschaltet werden können.

Ein Diabetiker trägt in seinem Körper ein Implantat, das insulinproduzierende Zellen enthält, und eine elektronische Steuereinheit. Sobald der Patient etwas isst und der Blutzucker steigt, kann er über sein Smartphone mittels App ein elektrisches Signal absetzen oder die App übernimmt dies automatisch, wenn der Speiseplan einprogrammiert ist. Wenig später schütten die Zellen die notwendige Menge des hergestellten Insulins aus, welches den Blutzuckerspiegel reguliert.

Das klingt nach Science-​Fiction, ist es aber vielleicht bald nicht mehr.

Mehr dazu und Quellverweis: ETH Zürich vom 28.5.2020

Drucken E-Mail

Ausgezeichnete Kliniken für Kinder mit Typ1 Diabetes in Deutschland - Update Juni 2020

Hier eine aktuelle Liste der, am meisten und besten bewerteten, kinderdiabetologischen Kliniken/Praxen in Deutschland.

Dies ist das Ergebnis des großen Diabetes-Kids Klinikchecks der letzten 24 Monate.
Durch diese Auswertung soll die Qualität der einzelnen Kliniken und Praxen etwas transparenter gemacht werden.
Die Fragen und Gewichtungen der einzelnen Punkte entstammt einer Diskussion mit Eltern und auch Kinderdiabetologen.

Award 2019

Diese Kliniken erhalten in Kürze unsere Urkunde "AUSGEZEICHNETE KLINIK FÜR KINDER MIT DIABETES" auf der Basis Eurer Bewertungen. Diese Auszeichnungen verschicken wir seit 2017 einmal im Jahr.

Ein Auszug aus den dort gestellten insgesamt 16 Fragen:

  • Ist die Klinik/Praxis jederzeit erreichbar:
  • Ist es bei Problemen kurzfristig möglich einen Termin zu bekommen:
  • Umfasst Behandlungsspektrum der Einrichtung alle modernen Therapieformen
  • Zusammensetzung des diabetologischen Teams der Klinik/Praxis
  • Fühle mich in meiner Klinik/ Praxis gut beraten und aufgehoben
  • Unterstützt die Klinik die moderne Art der Tagebuchführung  
  • Besteht die Möglichkeit einer "virtuellen" Sprechstunde 
  • u.s.w

Die folgenden Kliniken wurden im genannten Zeitraum häufig und überdruchschnittlich gut bewertet (in Reihenfolge der Plz - Update vom 14.06.2020):

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Diabetes Typ 1: Blutzucker automatisch einstellen

Viele Erkrankte mit der Autoimmunkrankheit Diabetes mellitus Typ 1 träumen seit Langem von einer künstlichen Bauchspeicheldrüse: Eine Insulinpumpe, die selbsttätig die Insulinzufuhr überwacht und rund um die Uhr regelt, kann vielen von ihnen ein nahezu normales Leben ermöglichen. 2019 wurde das erste derartige Gerät in Europa zugelassen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kostenlose Webinare zu FreeStyle Libre

a sig horiz 2c 200Einfach von zuhause aus an den Online-Seminaren von Abbott teilnehmen

Scannen statt stechen1,2: Das ist das Motto der kontinuierlichen FreeStyle Libre Glukosemesssysteme. Durch einen schnellen3 und diskreten4 Scan mit der Smartphone-App FreeStyle LibreLink5,6 (oder einem speziellen Lesegerät) können Menschen mit Diabetes ihren aktuellen Glukosewert abrufen. Und nicht nur das: Zusätzlich werden mit jedem Scan ein Trendpfeil sowie die Verlaufskurve der letzten acht Stunden in der App angezeigt. Bei der Interpretation der Verlaufskurven kann das webbasierte Diabetesmanagement-System LibreView7,8 eine große Hilfe sein. Das Glukoseprofil kann dadurch mit dem Arzt geteilt und gemeinsam analysiert werden – sogar ohne Besuch in der Praxis.

Jetzt anmelden und an den kostenlosen Webinaren teilnehmen

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Login