Werde unser Facebook Fan

                                     

Hosen für zuckerkranke Kinder

Schneiderin Sigrun Frank-van Benthem verhilft diabeteskranken Jungen und Mädchen zu mehr Bewegungsfreiheit. In den von ihr entworfenen Hosen "verschwinden" lästige Insulinpumpen, die sonst an einem Gürtel getragen werden.

Mehr Info und Quellverweis: RP Online vom 28.9.2012

Drucken E-Mail


Wenke antwortete auf das Thema: #73724 01 Okt 2012 07:14
Hätte jetzt angenommen, dass man den Schlauch zum Teil mit in die Tasche stopft.

Für Fernbedienung ist es sicher nicht gedacht, dann bräuchte man ja gar nicht ohne weiteres an die Pumpe ran kommen und könnte sie gleich unter der Kleidung tragen, wie eben etwa im Unterhemd.

LG Heike
delphyine antwortete auf das Thema: #73723 01 Okt 2012 07:02
Hi Meike,
Das geht bei den Hemden aber auch ganz gut, wenn man den Schlauch nicht bis zum Anschlag zieht, sondern nur ein bisschen, der zieht sich von allein wieder zurück. Wird bei den Hosen ähnlich sein.
LG
Meike antwortete auf das Thema: #73722 01 Okt 2012 06:54
Ich frag mich seit gestern wie ich den Schlauch wieder in die Hose bekommen würde, wenn ich die Pumpe zur Bolusabgabe rausgenommen habe? Oder ist die Hose eher fernbedienungstauglich?
delphyine antwortete auf das Thema: #73719 30 Sep 2012 20:23
Ah danke Heike,
hm, ich könnt mir vorstellen, dass ne Sporthose vielleicht ganz praktisch wär, aber da haben wir ja unsere günstigeren Pumpent-Shirts und Unterhemden... wir sind halt zu gut ausgestattet. Ich bräuchte nur eine Lösung für die Pumpentaschenaufbewahrung. Da muss mein Mann demnächst mal was entwerfen. ;)
Mädchen sind da anders, die zeigen gern, besonders, wenn's farblich passt :laugh:
LG
Nadine
Flitzpiepe antwortete auf das Thema: #73718 30 Sep 2012 20:04
Für unseren Geschmack viel zuviel "Gefummel" :dry: beim An- und Ausziehen, mal abgesehen vom Preis. Felix ist mit der Auswahl an Pumpentaschen vom Hersteller voll und ganz zufrieden und die gibt´s auf Kassenrezept.

Das könnte auch interessant sein

Login