Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Dies & Das

Elfte Diabetes-Charity-Gala wird zur Influencer-Show

gala 2022 hero bildThomas-Fuchsberger-Preis zum ersten Mal an zwei Preisträger vergeben

Berlin, den 21.10.2022 – diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe richtet seit elf Jahren die Diabetes-Charity-Gala in Berlin aus und stellt an dem Abend Menschen mit Diabetes, ihre Geschichten und ihr Engagement ins Rampenlicht. In diesem Jahr waren am 20. Oktober 2022 auffällig viele Influencer*innen im TIPI am Kanzleramt. Menschen, die ihr Leben mit Diabetes in den sozialen Medien, auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube sowie TikTok teilen und somit zur Aufklärung und Entstigmatisierung des Diabetes beitragen. Mitunter haben die Influencer*innen bis zu 170.000 Follower und erreichen damit hin und wieder mehr Menschen als klassische Medien. So war es nur folgerichtig, dass eines der Spendenprojekte die Awarenesskampagne #SagEsLaut war, bei der Menschen mit Diabetes offensiv ihre Wünsche und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen. Das Event verfolgten 300 geladene Gäste. Moderiert wurde die Gala von Andrea Ballschuh und Harry Wijnvoord, der selbst von Typ-2-Diabetes betroffen ist. Für den guten Zweck engagierten sich außerdem Sportmoderator-Legende Waldemar Hartmann, die Schauspielerinnen Rebecca Immanuel und Sabine Vitua, Schauspieler Falk Willy Wild sowie die Influencerinnen Fiorella Eickhoff und Visa Vie. Die Key Note kam von TV-Journalistin Kay-Sölve Richter. Zum ersten Mal wurde der Thomas-Fuchsberger-Preis zweimal vergeben, die jeweilige Laudatio hielt Schauspielerin Tanja Wedhorn.

„Diese Gala war etwas ganz Besonderes, denn wir haben sie unter dem Hashtag #DiabetesGala durch die anwesenden Influencer in die sozialen Medien weitergetragen und somit erzielte eine geschlossene Veranstaltung trotzdem eine große Reichweite“, erzählt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin der gemeinnützigen Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

Wie jedes Jahr waren Parlamentarier, Prominente und Vertreternde aus Industrie, Krankenkassen und Verbänden sowie der Selbsthilfe geladen. Insgesamt konnte eine Spendensumme von knapp 100.000 Euro eingenommen werden, die nun in den nächsten zwei Jahren an folgende Projekte ausgeschüttet wird: Das „Ketoazidose-Projekt aus Sachsen“, die „Awarenesskampagne #SagEsLaut“ und das Notfalltelefon „Dia-Engel“.

Spenden sind weiterhin gerne unter https://www.diabetesde.org/gala-spenden möglich oder per Überweisung auf das Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE59 1002 0500 0001 1888 00
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort „Charity-Gala 2022“

Höhepunkt der Gala war die elfte Verleihung des Thomas-Fuchsberger-Preises. Erstmalig hatte die Jury entschieden, zwei Preisträger zu ehren: Christa Mischke, die seit Jahren ehrenamtlich das Diabetes-Journal für sehbehinderte und blinde Menschen als Hörbuch einliest sowie Dr. med. Martin Holder, der eine bundesweite Ketoazidose-Präventionskampagne mit der Verbreitung von vier Warnzeichen für die Entwicklung eines Typ-1-Diabetes ins Leben gerufen hat. Die Laudatio auf beide Preisträger hielt die Schauspielerin Tanja Wedhorn. Das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro stiftete die MedTriX Group.

Die Diabetes-Charity-Gala wurde in diesem Jahr unterstützt von MedTriX, Abbott, Dexcom, IKK classic, Medtronic, Melitta, Wort & Bild und Boehringer Ingelheim.

Alle Informationen und in Kürze Fotos rund um die Diabetes Charity Gala 2022 finden Interessierte hier.
Informationen zu den einzelnen Spendenprojekten finden Interessierte hier:

www.diabetesDE.org/sageslaut 
www.diabetesDE.org/ketoazidose 
www.diabetesDE.org/dia-engel 

Die digitale Pressemappe zur Veranstaltung finden Interessierte hier.

Quellverweis:  diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe vom 21.10.2022

DiabetesDE, Diabetes Charity Gala, MedTriX Group

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 759

Das könnte auch interessant sein

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de