Werde unser Facebook Fan

                                     

Dies & Das

Delfine leben mit Diabetes – und schalten ihn ab

Zwei einzigartige biologische Besonderheiten teilen sich Mensch und Delphin: die Größe des Gehirns und die "Fähigkeit", Diabetes zu bekommen. In der freien Wildbahn gibt es eigentlich keinen Delphin, der nicht zuckerkrank ist. Allerdings können die Tiere mit dem Makel offenbar gut leben.

 

Wie US-Forscher jetzt herausgefunden haben, ist der Stoffwechsel der Meeressäuger dem von menschlichen Zuckerkranken verblüffend ähnlich. Demnach gibt es in der freien Wildbahn eigentlich keinen Delfin, der nicht zuckerkrank ist – allerdings hat die Natur den Tieren zusätzlich offenbar einen genetischen Schalter mitgegeben, der es den Tieren möglich macht, mit dem Makel zu leben, und ihn sogar nach Belieben an- und wieder abzuschalten, erklärten die Forscher gestern auf dem internationalen Wissenschaftskongress "AAAS" in San Diego.

Mehr Info und Quellverweis: Welt Online vom 19.2.2010

Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein

Login