Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Closed Loop

Ypsomed und CamDiab lancieren das erste System für die automatisierte Insulindosierung mit FreeStyle Libre 3 von Abbott

| WebAdmin | Closed Loop

Burgdorf – Ypsomed gibt bekannt, dass der FreeStyle Libre 3 Sensor von Abbott in Deutschland nun für die Anwendung im mylife Loop System zugelassen ist. Die mylife YpsoPump und der mylife CamAPS FX Algorithmus von CamDiab bilden zusammen mit dem FreeStyle Libre 3 eine intelligente und automatisierte Insulindosierung (AID), die Menschen mit Typ 1-Diabetes dabei helfen soll, ihren Blutzuckerspiegel besser zu kontrollieren und die Last des täglichen Diabetesmanagements zu verringern.

Loop Libre camAPS V3 YpsoPump Media de DE

AUSPROBIERT: DER MYLIFE LOOP IM DIABETES-ALLTAG

| WebAdmin | Closed Loop

Ab Anfang September trägt Mirjam mit ihren über 25 Jahren Typ-1-Diabetes-Erfahrung das neue mylife CamAPS FX System für euch Probe – was können die Ypsopump und der Loop? Wie bewähren sie sich in einem Alltag mit vielen Reisen und (normalerweise) wenigen Kohlenhydraten?

Mehr Infos und Quellverweis:

AID Systeme - Selbst gebaut aus CGM-System und Insulinpumpe…

| WebAdmin | Closed Loop

Insulinpumpen-Systeme, die man nicht komplett selbst bedienen muss, sondern die die Insulinabgabe aufgrund von CGM-Werten berechnen (AID-Systeme; „automated insulin dosing“) – und die selbst gebaut sind –, sind oft in der Diskussion. Ein Leitfaden soll jetzt Unsicherheiten beseitigen.

Mehr Infos und Quellverweis:

Typ-1-Diabetes: Bionisches Pankreas führt zu besseren HbA1c-Werten

| WebAdmin | Closed Loop

Boston – Eine neue Version des künstlichen Pankreas, das auch die Insulindosierungen während der Mahlzei­ten weitgehend übernimmt, hat in einer randomisierten Studie den Blutzucker-Langzeitwert HbA1c bei Pa­tienten mit Typ-1-Diabetes deutlich gesenkt, wie die jetzt im New England Journal of Medicine (2022; DOI: 10.1056/NEJMoa2205225) publizierten Ergebnisse zeigen.

Mehr Infos und Quellverweis: 

VDBD warnt vor Alleingängen im Diabetesmanagement

| WebAdmin | Closed Loop

Diabetestechnologien sind nur so gut wie ihre Anwendung

Berlin – Immer mehr Menschen mit Diabetes mellitus nutzen neue Technologien, um sich in ihrem Diabetes-Alltag zu entlasten. Insbesondere junge Patientinnen und Patienten mit Diabetes Typ 1 verwenden automatisierte Systeme, die die Blutzuckermessung und Insulinabgabe automatisch regulieren und somit die Funktion der Bauchspeicheldrüse nachahmen. So nutzen inzwischen rund zwölf Prozent aller Kinder und Jugendlichen mit Diabetes so genannte AID-Systeme (automatische Insulindosierung) – Tendenz steigend. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) weist darauf hin, dass durch die neuen Technologien der Schulungsaufwand künftig steige. Er rät dringend dazu, mit geschultem Personal eine individuelle Kosten-Nutzen-Abwägung vorzunehmen und sich vor und während der Nutzung dieser Technologie ausführlich beraten und schulen zu lassen.

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2023 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de