Werde unser Facebook Fan

                                     

Dies & Das

Autoimmunkrankheit Diabetes: Zu viel Zucker im Blut - Ein Artikel im Hamburger Abendblatt

Bei der Zuckerkrankheit spritzen die Patienten lebenslang Insulin. Die achtjährige Jamila hat dies gelernt, geht routiniert mit der Krankheit um.

HAMBURG. Ganz verschwommen kann Jamila sich noch daran erinnern, wie das mit ihrer Zuckerkrankheit anfing. "Ich habe sehr viel Durst gehabt", sagt die Achtjährige. Mutter Alexandra Hachmeister nickt. "Sie hat mindestens drei Liter getrunken am Tag." Zwei Wochen ging das so. Eine Krankenschwester hatte den Verdacht, es könnte Diabetes sein. Das bestätigte sich nach Blut- und Urintests beim Kinderarzt: Der Blutzucker lag bei 600 mg/dl, normal wären zwischen 60 und 140 mg/dl, je nachdem, wie lange die letzte Mahlzeit zurückliegt. "Das hieß dann für uns: sofort ins Altonaer Kinderkrankenhaus, zwei Wochen lang", sagt Hachmeister.

Zum kompletten Artikel und Quellverweis: Hamburger Abendblatt vom 1. Feb. 2012

Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein

Login