Werdet ein Diabetes-Kids Fan auf facebook toolbar_twitter toolbar_feed

Forschungsansätze zur Heilung von Diabetes

Diabetes-Forschung Aus Leber- wird Pankreaszelle

BERLIN.Lassen sich Leberzellen des Menschen in Pankreaszellen umprogrammieren? Dieser Frage geht die Diabetes-Forscherin Dr. Francesca Spagnoli vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch mit Hilfe einer "Proof-of-Concept" (PoC)-Förderung des Europäischen Forschungsrats von 150.000 Euro nach.

Mehr Info und Quellverweis: Ärztezeitung vom 8.1.2015

 Drucken  E-Mail

Diabetes-Heilung frühestens in zehn Jahren

Novo Nordisk stellt in einer einzigen Fabrik die Hälfte des weltweit produzierten Insulins her. Der Diabetes-Spezialist gehört dank dieser starken Marktposition seit Jahren zu den Top-Werten der Euro-500-Analyse von manager magazin. Finanzchef Jesper Brandgaard spricht über die Aussichten für einen Diabetes-Killer, Insulin-Tabletten, Fettleibigkeit und den Markteintritt von Google.

Mehr Info und Quellverweis: Manager-Magazin vom 3.11.2014

 Drucken  E-Mail

Stammzell-Kapseln gegen Diabetes

Ende Oktober wurde erstmals ein Diabetiker mit embryonalen Stammzellen behandelt. Die Zellen wurden in einer von ViaCyte entwickelten Kapsel unter seine Haut transplantiert, wo sie Insulin produzieren und den Blutzuckerspiegel auf natürliche Weise regulieren sollen. Die Kapsel erfüllt einen doppelten Zweck: Die embryonalen Zellen sind vor den Angriffen des Immunsystems geschützt, und der Patient vor der potentiell gefährlichen Ausbreitung der Zellen in seinem Körper.

Mehr Info und Quellverweis: Heise.de vom 6.11.2014

 Drucken  E-Mail

Stammzellen produzieren Insulin und heilen Diabetes in Mäusen

Wenn die Angaben in Cell zutreffen, dann hat die Gruppe um Douglas Melton vom Har­vard Stem Cell Institute in Boston möglicherweise das notwendige Rezept gefunden. Mittels fünf verschiedenen Wachstumsfaktoren und weiteren 11 chemischen Zusätzen konnten die Forscher embryonale Stammzellen und IPS „überreden“, die einzelnen Entwicklungsschritte der Embryologie nachzuvollziehen. Der Weg führte über das innere Keimblatt (Endoderm), Pankreasvorläufer- und endokrine Vorläuferzellen hin zu den Beta-Zellen der Langerhans-Inseln.

Mehr Info und Quellverweis: Ärzteblatt vom 10.10.2014

 Drucken  E-Mail

Aus für die Entwicklung des Programms Diapep277

Die Hiobsbotschaft kam aus den USA: Dort wurde das Aus für die Entwicklung des Programms Diapep277 durch den US-amerikanischen Pharmakonzern Hyperion Therapeutics verkündet (Hyperion Therapeutics Terminates DiaPep277(R) Program). Dieser hatte nach der Übernahme von Andromeda Biotech - einem Partner von Evotec - ein schwerwiegendes Fehlverhalten bei der Auswertung von Studiendaten durch Andromeda Biotech festgestellt. 

Mehr Infos und Quellverweis: Wallstreet-online.de vom 9.9.2014

DiaPep277 ist ein Peptid (kleiner Eiweißbestandteil) aus der Sequenz des humanen Hitzeschockproteins (HSP-60), das bei Patienten mit Typ 1 Diabetes an der Immunreaktion gegen die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse beteiligt ist. Es bestand Hoffnung auf einen Ansatz zur Heilung von Typ1 Diabetes.
Mehr unter http://www.diabetes-deutschland.de/news304.html

 Drucken  E-Mail

Sponsoren/Werbung

Login