Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Erbrechen

Erbrechen 01 Nov 2013 23:37 #86881

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

ich brauch eure Hilfe! Unser Kleiner hat einen Infekt und erbricht.
Er hatte zum Abend einen Wert von BZ von 6,8. Danach kam alles Essen (auch das vom Mittag) wieder heraus.
Wir hatten so etwas bisher noch nicht.
Wie verhält sich jetzt der BZ? Wir haben zum Glück noch kein Insulin gegeben, weil er sich vor dem Essen schon so abwehrend verhielt.
Kommt er jetzt auch ohne KH durch die Nacht oder müssen wir Angst vor Unterzuckerung haben? Sollen wir die Basalrate herunterstellen, Traubenzucker in den Tee tun ...???

Danke euch!
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 01:12 #86887

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1323

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo lene1 wieder :O),

hatten das genau Do auch zum ersten mal und das schöne, waren auf dem weg zum SPZ.

etwas sollte er schon bekommen, das die BEs auch gerade in der nacht den BZ wert stützen. Ich würde 0,5BE (50gr) geben aber kein TZ, ist zu schnell, lieber 100% saft, wirkt langsamer und damit länger.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C
Letzte Änderung: von Cheffchen.

Erbrechen 02 Nov 2013 11:48 #86897

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1735

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lene,

wie war die Nacht?

Sobald Justus erbricht, gibt es sofort ein Vomex-Zäpfchen gegen Erbrechen und Übelkeit, um das Erbrechen möglichst gleich zu stoppen.
Nach Vomex-Zäpfchen 4 Stunden Nahrungspause (falls praktikabel).

Zweite Maßnahme bei niedrigem BZ: temporäre Basalrate runter stellen. Wieviel, müsst ihr ausprobieren. Bei den Kleinen muss häufig ein höherer Prozentsatz reduziert werden, da die Ausgangsbasalrate niedriger ist und die Pumpe abrundet.
Häufigeres BZ Messen wird euch leider nicht erspart bleiben.

Ganz auf Insulin verzichten ist ungünstig, da die Blut-Glucose ja irgendwie in die Zellen gelangen muss. Ein Minimum an Insulin ist über die Basalrate weiterhin zu verabreichen.

Anbieten würde ich Tee mit darin aufgelöstem Traubenzucker. Eine Prise Salz darin ist auch nicht verkehrt, dass kann gleich die Elektrolyte ein bisschen aufpimpen.
Wenn der Tee drin bleibt, dann vorsichtig mit Zwieback oder Banane weiter machen.
Langsamer Nahrungsaufbau!
Bei Durchfall und Erbrechen ist es wichtig, fettFREI zu ernähren.
Da gehen dann auch Nudeln, Reis und Kartoffeln (ohne Soße), Weißbrot mit Marmelade, Salzstangen. Bei manchen geht auch geriebener Apfel, bei "uns" knallt Apfel allerdings gleich wieder durch.

Ketone sind bei Magen-Darm-Erkrankungen auch bei Nicht-DM-Kindern meist positiv, da der Körper durch den Nahrungsmangel sich seine Energie aus den Fettreserven holt. Bei diesem Prozess fällt quasi als Abfallprodukt Keton an.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Erbrechen 02 Nov 2013 11:55 #86899

  • krobsi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 213

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo lene,

hoffe ihr habt die Nacht gut überstanden?
Junior hat seit über 2 Jahren DM aber wir hatten sowas noch nie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 14:07 #86903

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Vielen Dank euch allen!
Die Nacht verlief erstaunlich ruhig.
Ich habe ihm gestern noch Ipecacuanha D12 drei Gaben verabreicht.
Danach war Ruhe.
Heute morgen nur ging es ihm heftig im Bauch um. Da hat es wohl alles mal so richtig durchgespült. Wir haben ihn dann gleich in die Wanne gesetzt ;)
Zum Frühstück hat er dann einen in Fencheltee eingeweichten Zwieback gegessen. Zum Mittag hab ich ihm eine Nudelsuppe gemacht. Da hat er auch 100 g gegessen. Gebolt habe ich nicht, er hatte heute morgen nur 2,9 (der Tee war mit Traubenzucker wegen des niedrigen Wertes) und vor dem Mittag dann 5,1.
Die Basalraten haben wir aber unverändert gelassen. Nur eine ist wegen des Badens ausgefallen.
Jetzt schläft er und die ganze Familie mit. Irgendwie sind hier alle bis auf mich infiziert. Aber einer muss ja zur Stange halten.
So, die Wäsche wartet und ich muss weiter lernen.

Danke euch!
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 15:53 #86907

  • Noam
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 279

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
liebe Lene
ganz wichtig bei Magendarm-Infekten ist, dass man die Ketone misst.
Auch wenn der Zucker im Zielbereich ist, von Nicht-Essen gibt es oft sogenannte Hungerketone.Das kann einem auch eine Ketonazidose bescheren.....

Wir nehmen Uzara-Saft, das stoppt das Erbrechen meist ziemlich schnell, und Noam kann wieder trinken und essen (innert ca. 1-2 Stunden nach dem Uzara-Saft)

liebe Grüsse und gute Besserung!

Rahel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 16:35 #86910

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Lene,

wir haben auch immer Vomex-Zäpfchen gegeben, bis wir gemerkt haben, dass die bei Lars nicht helfen (bei mir leider auch nicht).

Zum Glück leidet er für gewöhnlich nicht unter Dauererbrechen, kann aber meist an die 24 h wegen Übelkeit nichts essen.

Wir machen dann immer Tee mit viel Zucker drin und haben für den Fall auch immer eine Flasche echte Cola im Haus. Lars trinkt dann das, was ihm gerade noch am ehesten trinkbar erscheint.

Wir reduzieren die BR etwas (70% oder auch 50%) und geben keinen Bolus solange der BZ nicht über etwa 180 steigt. Es ist nämlich so, dass auch Nahrung, die drinnen bleibt, bei einem Magen-Darm-Infekt nicht unbedingt vom Körper aufgenommen wird. Wir hatten schon den Fall, dass Lars an einem Tag 14 KE Traubenzucker in Tee "gratis" getrunken hat.

Mir erzählte mal eine Mutter auf dem Krankenhausflur von irgendwelchen "Wunderpillen" die ihnen der Kinderarzt gegeben hätte (einscheinend nicht verschrieben, sondern er hat ihnen ein paar von den Dingern in ein Döschen gepackt). Die würden angeblich bewirken, dass Magen und Darm umgehend wieder arbeiten, weil bei ihrem Kind Vomex auch nichts bringt. Habe leider vergessen, sie nach dem genauen Namen des "Wundermittels" zu fragen. Habe später unseren Kinderarzt danach gefragt. Der kannte das natürlich nicht, oder wollte es nicht kennen...

Wenn jemand weiß, was das sein könnte, sagt mir doch bitte bescheid.

Gute Besserung!

LG heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Erbrechen 02 Nov 2013 17:01 #86912

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lene,
wir hatten das vor den Herbstferien, die gesamte Familie lag nacheinander flach.
Marie hat quasi vier Tage nichts gegessen und zwei nichts getrunken - was mir dann doch Sorge bereitet hat.
Die Basalrate lief bei 70% und es gab, sofern sie wollte, Salzstangen bis zum Abwinken. Aber selbst nach zwei BE Salzstangen war der BZ nach einer Stunde, ohne Bolen, wieder im Zielbereich und vier Stunden später wieder ne Hypo - nach Erbrechen.
Ich würde auf jeden Fall nur sehr verhalten bolen und korrigieren.
Toi toi toi,
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 21:56 #86931

  • monday
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1256

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lene,
Meine Tochter hatte nach der Erstmanifestation erst zweimal Erbrechen:
Einmal war es ein Magen Darm Infekt und einmal eine Ketoazidose.
Unterscheiden kann man das an den Werten: bei hohen Werten und Ketonen +++ ist es eine Ketoazidose. Dann doppelte Korrektur etc. das ganze Schema
Bei niedrigen Werten und trotzdem Ketonen sind das Hungerketone, da braucht man nichts tun- doch, natürlich die Unterzuckerung behandeln.
Bei zu niedrigen Werten messen wir deshalb keine Ketone, sondern behandeln einfach die Unterzuckerung.

Was wir beim Magen Darm Infekt gemacht haben:

-häufig messen
-bei BZ Wert Tendenz sinkend die Basalrate prozentual niedriger stellen
- Nach dem essen erst einmal nicht bolen, sondern abwarten, ob es drinnen bleibt. (Dann lieber anschließend korrigieren). Da nehmen wir dann auch mal hohe Werte in Kauf.

bei meiner Tochter ging es eigentlich aber noch glimpflich, sie mochte nix essen, und die Werte waren ziemlich gut.

Gute Besserung
Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erbrechen 02 Nov 2013 22:20 #86933

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Vielen lieben dank euch allen. Wir werden dann gleich mal messen. Er hat heute nachmittag nicht gegessen, sondern gefressen :)
Milchbrötchen - 5 KHE! Gebolt habe ich immer erst später und viel weniger, als er eigentlich gebraucht hätte.
Ans Ketone messen hätte ich gar nicht gedacht. Das werde ich dann gleich mal mit machen.

Liebe Heike,

wir befragen immer unsere Heilpraktikerin. Deshalb gebe ich lieber Globuli und die helfen wirklich super.
Ipecacuanha D12 ist der Brechwurz und ich kann die bei Erbrechen wirklich nur empfehlen.
Es gibt aber auch noch ein anderes Darmmittel. Das heißt Mutaflor. Das gibt es als Kapseln und aus Suspension für kleinere Kinder. Das sind reine Darmbakterien, die Immunwirksam sind. Unser Darm ist unser größtes Immunsystem. Wenn das nicht richtig funktioniert, werden wir krank.
Dem Kleinen hab ich heute auch gleich noch ein Fläschchen gegeben. Da geht der Durchfall auch ganz schnell wieder weg und der Darm beruhigt sich und hilft dann dem Magen.
Das sollte eigentlich immer nach Antibiotika Gabe gegeben werden, weil die Darmbakterien danach abgetötet sind und der Darm nicht mehr richtig arbeiten kann. Leider verschreiben das die Ärzte nicht, weil sie der Meinung sind, der Darm würde sich selbst schnell wieder regenerieren. Tut er aber nicht. Die Folge: Wir sind schneller wieder krank.
Ich nehme die Kapseln nun schon seit 1,5 Jahren einmal die Woche vor dem Frühstück und bin damit meinen Heuschnupfen und meine Neurodermitis los geworden. Seit dem bin ich auch nicht mehr krank.

Vielleicht meinst Du ja das???
Alles Liebe
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login