Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...

THEMA: Diabetes durch Zeckenimpfung

Diabetes durch Zeckenimpfung 19 Mai 2009 21:38 #30680

  • Wilhelmchen
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallöle,

in unserer Selbsthilfegruppe hat eine Mama das Thema DM durch Zackenimpfung aufgeworfen. Sie ist davon überzeugt, daß ihr Sohn DM aufgrund der Impfung bekommen hat.
Meine Tochter hat die letzte Zeckenimpfung im Februar 2008 erhalten und im Oktober 2008 wurde DM festgestellt.
Weiß jemand, ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt oder geben soll?

LG,

Petra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 19 Mai 2009 22:28 #30684

  • Mic69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 173

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform:
Hallo Petra,

ein Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Impfung erfolgt gegen die FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis). Einen Impfstoff gegen die viel häufigere Borreliose gibt es zur Zeit noch nicht.

Bei einer aktiven Impfung – was eine Impfung gegen FSME ja ist– wird der Impfstoff in Form abgeschwächter, getöteter oder fragmentierter Krankheitserreger oder deren Gifte in den Körper gebracht.

Bei der FSME, vor der man sich bei eine Zeckenschutzimpfung schützen möchte, handelt es sich um eine Viruserkrankung. Dass heißt, es wird ein krankmachender Virus in den Körper gespritzt.

Und Viruserkrankungen werden von der Medizin als einer der Faktoren betrachtet, die zum Ausbruch des DM führen.

So ist es also rein theoretisch möglich, dass diese Impfung der Auslöser des DM sein kann.

Gruß
Mic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 01:25 #30688

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 331

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,

Mics Ausführungen kann ich mich nur anschließen.

Die Frage "Impfungen, nützlich oder schädlich?" teilt die Menschheit ja in zwei Lager.
Dieses Thema wird schon längere Zeit kontrovers diskutiert, aber es fehlen wohl genaue Daten/Statistiken, die wirklich genaue Aussagen zuließen.

Falls du aber hiermit eine Umfrage starten willst, liefere ich dir gern meine Daten.

FSME Impfung: Juli 2006
Diabetesmanifestation: Januar 2007

Hinzufügen möchte ich noch, dass unsere ganze Familie zeitgleich gegen FSME geimpft wurde, jedoch nur unser Sohn erkrankte an Diabetes.

Liebe Grüße
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von reiner123. Begründung: Vollständigkeit

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 07:10 #30690

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,
offiziell gibt es keinen Zusammenhang zwischen Impfungen und dem DM-Ausbruch. Vor einigen Jahren wurde das wohl mal diskutiert, aber durch Studien widerlegt.
Meine Tochter erkrankte zwei Wochen nach der MMR-Impfung, daher wird immer ein seltsamer Beigeschmack von dieser Impfung bleiben. Aber wie gesagt, offiziell gibt´s keinen Zusammenhang und das wird Dir auch jeder Arzt bestätigen.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 08:54 #30694

  • Margret
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Petra,

ich perslönich glaube nicht an einen direkten Zusammenhang zwischen einer Impfung und Diabetes.
Es gab ja schon etliche Studien zu diesem Thema, die aber auch kein eindeutiges Ergebnis brachten.

Diese Diskussion wird nach meiner Meinung häufig durch die verzweifelte oder krampfhafte Suche nach dem Auslöser betrieben, ebenso wie die Erklärung durch ein persönliches bzw. psychisches Ereignis. Ich persönlich bin auch der Meinung bzw. habe die Erfahrung gemacht, dass dies häufig Menschen sind, die den Diabetes nicht akzeptieren können oder wollen.

In unserem Fall ist es so, dass meine Große keinen DM hat und u.a. gegen Zecken geimpft wurde. Die Kleine wurde nicht geimpft und hat den Diabetes.

Gruß Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 09:27 #30697

  • AndreaH
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallöchen!

Irgendwie bin ich jetzt froh, dass ich mein Kind nicht gegen Zecken habe impfen lassen. Es gibt also zumindest bei uns keinen Zusammenhang zwischen DM und einer Zeckenimpfung.
Spannend finde ich es trotzdem.

Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 10:25 #30698

  • Mic69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 173

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform:
Hallo Margret,

du schreibst

Diese Diskussion wird nach meiner Meinung häufig durch die verzweifelte oder krampfhafte Suche nach dem Auslöser betrieben, ebenso wie die Erklärung durch ein persönliches bzw. psychisches Ereignis. Ich persönlich bin auch der Meinung bzw. habe die Erfahrung gemacht, dass dies häufig Menschen sind, die den Diabetes nicht akzeptieren können oder wollen.

.

Ich sehe dass doch ein wenig anders.

Meiner Meinung nach ist das Suchen und Forschen nach Ursachen des DM wichtig. Nicht für die, die es bereits haben. Da ist Hopfen und Malz verloren. Für viele Andere, z. B. für die Geschwister, die doch zu einer Risikogruppe gehören, ist das wichtig.

Es gibt bestimmte Ereignisse, die ich nicht verhindern kann. Z. B. vor einem Magen-Darm-Virus kann ich meine Kleine nicht schützen.
Aber ob ich meine Kleine impfen lasse oder nicht, das habe ich in der Hand.

Verstehst du meinen Standpunkt? Wenn eine Impfung ein Auslöser sein KANN, dann lass ich mein Kind NICHT impfen.
Zumal eine Impfung gegen FSME selbst in Medizinerkreisen höchst umstritten ist.

Ich kann für uns sagen, dass wir den DM akzeptiert haben. Voll und ganz. Trotzdem sind wir daran interessiert, zu erfahren, was der Auslöser sein könnte. Im Interesse unserer Kleinen.

Gruß
Mic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 10:37 #30699

  • akap
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 121

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra,
Angelina wurde auch gegen FSME geimpft aber ihre Schwester auch und die hat kein DM.

LG Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 13:37 #30702

  • Elisabeth
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich bin absoluter Impfmuffel und habe unsere Kinder im Kleinkindalter nur gegen Tetanus impfen lassen.Trotzdem hat unser Jüngster Diabetes.Also bei uns sehe ich keinen Zusammenhang.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Diabetes durch Zeckenimpfung 20 Mai 2009 14:22 #30703

  • DerAndre
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 300

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ist euch schonmal was Aufgefallen?

Geimpft und/oder kein Infekt DM-Typ1
Geimpft und/oder Infekt DM-Typ1
Nicht Geimpft und/oder Infekt DM-Typ1
Nicht Geimpft und/oder kein Infekt DM-Typ1

Es sind Auslöser, aber keine Ursachen. Und selbst bei nicht Geimpft und kein Infekt, wer kann sagen, ob es nicht eine stille allergische Reaktion auf irgendwas ist?

In _allen_ Fällen, ok abgesehen von mechanischen Ursachen wie Unfall oder Kunstfehler, beginnt die Erkrankung schon lange vorher.
Aber um das zu Beweisen, müsste das gleiche Kind alle Szenarien durchspielen. Und das geht nun mal nicht. Deswegen sind alle Studien für die Ablage Rund, weil jedes unserer Kinder individuell ist und es sich in keinster Weise in ein Schema pressen lässt.

Ja bitteschön was sollen wir machen? Die Kinder wegschliessen weil alles andere Böse ist und den Kindern schadet? Und dann bekommt ein Kind DM-Typ1 und das andere nicht? Was dann? Nach wegschliessen kommt nicht mehr viel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruß

André
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login