Werde unser Facebook Fan

                                     

Erfahrungen

Startpaket für Neulinge mit einem Diabetes Typ 1 Kind

Viele Eltern im Diabetes-Kids Forum beschäftigen sich seit langer Zeit täglich mit dem Thema Diabetes und finden auf diesen Seiten immer wieder viele hilfreiche Tips und natürlich den Austausch mit anderen Eltern. Alle neubetroffenen Eltern müssen sich am Anfang erst einmal ein Startpaket zusammensuchen, das den Alltag erleichtert. Hier die Tipps zu einem solchen Startpaket aus unserem Foren, zusammengetragen von Maja (MarieR) und einigen anderen engagierten Forenteilnehmern.

Wie finde ich den richtigen Kinderdiabetologen:

Bücher:

  • Hürter/Lange: Kinder und Jugendliche mit Diabetes
  • Kalorien mundgerecht
  • BE-rechenbar
  • fddb.info/
  • Lohmüller-Wiegelmann, Gina: 
Die Insulinpumpentherapie im Alltag

Küchenhilfsmittel

  • große BE-Liste von Sanofi laminieren lassen und in der Küche aufhängen und mit wasserlöslichem Stift Ergänzungen vornehmen
  • Leergewichte aller möglichen Töpfe, Teller und Kuchenformen notieren
  • Schnelle BEs: TZ-Lollis, Jubin (= flüssiges TZ) mit einer Spritze aufziehen, TZ-Bonbons, Bananen, Apfelsaft, kleine Gummibärchentüten, Müsliriegel (lange KE), Marshmellows, 0,2l Apfelsaft von hohes C (2 KE)
  • Diabetes-Kids BE Tabelle

Blutzuckermessungen

  • Findet die bestbewerteten Messgeräte, Insulinpumpen und Hilfmittel bei der Diabetes-Kids Produktumfrage
  • 1-2 zusätzliche BZ-Messgeräte bekommt man auf Anfrage beim Hersteller kostenlos, das ist praktisch für Schultasche & Co
  • Stirn-Taschenlampe für nächtliche BZ-Messungen
  • Nachts lässt sich der BZ bei vielen Kindern gut am Ohrläppchen und den Füßen messen um die Finger zu schonen
  • Fingerkuppenpflege: 
    • richtig BZ messen inkl. massieren, dann klappt es lange mit der kleinsten Einstellung
    • ggf. Bimsstein zum sanften Abrubbeln der verhornten Fingerkuppen, damit sie schön geschmeidig bleiben
    • Handcreme mit Urea

Reise/ unterwegs

Schule/ Kindergarten

Verwaltung

Gesetzestexte

Pumpentherapie

  • Pflasterentfernungsspray, zB Cavillon oder DermaSol
  • ggf Dermagard Tücher (Desinfektion+Hautschutz in einem)
  • Teflon-Katheter im Kühlschrank lagern, dann ist die Gefahr des Abknickens beim Setzen geringer
  • Emla (Betäubungscreme)
  • individuelle Pumpentaschen gibt es zB bei breparat.de oder childrendesign.de
  • hübsche Stretchgürtel gibt´s bei H&M und C&A
  • Gürtelclips für nachts (über KK-Rezept)
  • Bauchgurt für Sport oder zum Schlafen (über KK-Rezept)
  • Ledertasche zum an-den-Gürtel-klipsen
  • Gut verschließbare Brot- bzw. Seifendose aus hartem Kunststoff. Darin lässt sich während des Schwimmunterrichts die abgekoppelte Pumpe und der Stöpsel für den Katheter sicher aufbewahren
  • wasserdichte Pumpenbox für Strandtage
  • für größere Mädchen gibt es einen Pumpenbeingurt (unterm Kleid)
  • Box mit allen Utensilien für einen Katheterwechsel, sowie Ketonstreifen, Reserve-Insulin, Reservoiren, Batterien
  • Gegen Verhärtungen an den Einstichstellen des Katheters (Pumpentherapie) hilft Kytta-Salbe. Nehmt besser die geruchsneutrale!

Diabetes-Versandhandel

  • diaexpert.de
  • diashop.de
  • tk-pharma.de
  • ultra-pharm.de

Dies & Das

  • Viele Hersteller bieten kostenlos kindgerechte Accessoires an, z.B.
    • BZ-Tagebuch mit bunten Stickern (Bayer „Fine-Tagebuch“)
    • Sticker fürs BZ-Messgerät und Insulinpumpen (Bayer, Roche)
  • Für Erstklässler und „Zahlenverdreher“, die noch nicht so geübt sind, hat sich bei vielen Eltern der Tip bewährt, die letzte Ziffer des BZ-Messgerätes mit Leukoplast zu überkleben. Die letzte Ziffer wird überklebt und zB eine 0 drauf geschrieben. So unterlaufen Grundschulkindern keine Zahlendreher und können sich auf die 1-2 verbliebenen Zahlen konzentrieren. ABC-Schützen wissen vielleicht auch noch nicht, dass 98 größer ist als 48, sie können zweistellige Zahlen noch nicht einmal lesen. Aber sie wissen ganz bestimmt, dass 9 größer als 4 ist. Das ist doch ein Riesenunterschied, bei einer 9 ist noch evtl. ncoh alles ok, bei einer 4 soll das Kind seine Hypo-BE essen usw.
  • Ein Heft für Fragen und Argumente am Bett, in das man alles rein schreibt, was man den Arzt/ Erzieher beim nächsten Treffen fragen will.
  • Schulungen und Freizeiten. Termine für Kinder mit Diabetes

Möglichkeiten zum Austausch

DruckenE-Mail

Diskutiert diesen Artikel im Forum (21 Antworten).

Das könnte auch interessant sein

Login