Werde unser Facebook Fan

                                     

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Kiel: Das Pfingstcamp 2019
Vom Freitag, 7. Juni 2019
Bis Montag, 10. Juni 2019
Aufrufe : 1238
Kontakt: Kontakt: Über die Bundesgeschäftsstelle (info@ddh-m.de)

Das Pfingstcamp im Norden (früher Falckensteinfreizeit oder Anrum-Fahrt) findet vom 07.06. bis zum 10.06.2019 in Bad Segeberg statt. Es können bis zu 24 Kinder mit Diabetes Typ 1 im Alter von 13 – 25 Jahren, die von sechs Betreuern (zwei Diabetesberaterinnen und vier weiteren Betreuern) begleitet wurden, ein Diabetologe war ebenfalls dabei.

Das Pfingstwochenende mit Schulung, Sport und Spaß für junge Menschen zeigt, dass durch den Zusammenhalt wie nebenbei ein selbstbewusster Umgang mit der Krankheit entsteht. Denn bei der Falkenstein-Freizeit ist Blutzucker messen und Insulin berechnen für alle etwas völlig Selbstverständliches.

 

Im Mittelpunkt von allen Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes von Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) und diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe stehen stets Schulung und Erlebnispädagogik. Die Teilnehmer können in altersgerechten Schulungen bzw. Workshops ihr Wissen über Krankheit und Therapie erweitern. Diese Schulungen bauen auf die Initialschulung auf und fördern die Handlungs- und Entscheidungskompetenz der Kinder und Jugendlichen unabhängig von den Eltern. Ein gemeinsamer Erlebnisrahmen dient als Katalysator zur Gestaltung nachhaltiger Lernprozesse. Wir möchten erreichen, dass die Teilnehmer ihren Diabetes soweit wie alterstypisch möglich selbstständig versorgen können. Ziel ist weiterhin, dass die Teilnehmer einen selbstbewussten Umgang mit ihrer Krankheit lernen – denn das Messen von Blutzucker und das Berechnen von Insulin gehört bei unseren Freizeiten für alle Kinder zum Alltag. Den teilnehmenden Kindern mit Diabetes Typ 1 soll vermittelt werden, dass sie mit ihrer Krankheit nicht ausgegrenzt und allein sind.

Außerdem soll ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit der Krankheit gefördert werden. Bei Ausflügen können die kleinen Teilnehmer im Schutz der Gruppe lernen, mit den neugierigen Blicken anderer Menschen umzugehen, wenn die Kinder beispielsweise öffentlich Blutzucker messen und Insulin injizieren. Um diese Ziele zu unterstützen, ist das Programm so angelegt, dass die Kinder Gelegenheit haben, sich selbst auch in ungewohnten Aktivitäten auszuprobieren. Zudem sind viele der Betreuer, die die Kinder bei den Freizeiten begleiten, selbst an Diabetes Typ 1 erkrankt und können den Kindern als Rollenmodelle dafür dienen, dass sie auch mit Diabetes am gesellschaftlichen Leben teilhaben und ihre Ziele erreichen können.

Ort Villa Falkenhorst in Kiel

Login