Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Habe eine Frage zur Reha

Habe eine Frage zur Reha 27 Dez 2016 22:04 #103542

  • jimundmaxi
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,
mein Sohn ist 10 Jahre alt (seit 9 Jahren Diabetes) und soll vor seinem Schulwechsel noch eine Reha Maßnahme machen.
Er hat leider sehr schwankende Werte mit vielen Hypos aber auch oft hohe Werte. Er hat seit Manifestation eine Pumpe und seit neustem einen Sensor (Medtronic 640 G und CGM) , in der Schule hat er immer noch eine I-Kraft, da er seine Hypos leider im Alltag nicht bemerkt :(
Nun meine Frage: Würde er besser die Reha mit mir als Begleitung, oder alleine machen?
Was für Erfahrungen habt Ihr mit Euren Kids gemacht? Wie sieht die Rentenversicherung das? ....und wo habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?
Ich danke Euch sehr :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 28 Dez 2016 17:17 #103555

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

im Alter von 10 Jahren würde ich bzw. mein Mann als Begleitperson noch mit zur Reha fahren.
Das sehe ich dann noch nicht, dass er da komplett alleine ist.

Soweit ich das verstanden habe, können bis zum Alter von 12 Jahren Begleitpersonen mit zur Kinder-Diabetes-Reha fahren (Diabetes ist wohl eine Ausnahme?), zumindest waren bei unserer letzten Reha einige 12jährige mit Begleitperson. Sofern der Arzt das befürwortet, sollte die Rentenversicherung eigentlich nichts dagegen haben.

Viel Erfolg.
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 28 Dez 2016 17:45 #103561

  • Juli
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 989

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ob du ihn zur Reha begleitest oder nicht hat ja erst mal nichts damit zu tun, was er in der Reha vermittelt bekommt. Dort wird er auf jeden Fall ein "Programm" ohne dich haben, kindgerechte Schulungen denke ich mal.
Wenn du es genehmigt bekommst, dann fahr mit. Ich kenne durchaus Fälle, da wurde das bei 10-jährigen abgelehnt, allerdings dann nach Widerspruch doch genehmigt. Sehe ich unabhängig.
Ich würde da speziell aber auch nach einem Hypo-Wahrnehmungs-Training fragen und vielleicht auch mal die generelle Einstellung überprüfen lassen. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 28 Dez 2016 19:09 #103565

  • jimundmaxi
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Vielen Dank für die Antwort, genau so sehe ich das auch, dass ich dabei sein sollte, nur seine Diabetes Beraterin/ Trainerin meint er solle lieber eine Freizeit mit anderen Kids machen.
Unsere erste Reha war eine Katastrophe ( mit 3 Jahren)
Das Hypo-Warnehmungs-Training ist eine gute Idee.
Könnt Ihr mir eine Klinik empfehlen? Sylt? Bad Kösen? oder...?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von jimundmaxi. Begründung: Zu früh auf absenden gedrückt

Habe eine Frage zur Reha 28 Dez 2016 20:17 #103566

  • malve
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 28

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
wenn du mit möchtest, solltest du unbedingt jetzt schon mal Kontakt mit deiner Wunschklinik aufnehmen.

Mein Sohn sollte auch vor dem Schulwechsel noch mit mir zur Reha.
Wir hatten uns Bad Kösen ausgesucht. Und dort gibt es feste Gruppen, die auf das Alter abgestimmt sind.
Ab 11 ist dort die Reha ohne Eltern.
Da ich es erst im März geschafft hatte, mich um die Reha zu kümmern, war eine Reha vor September nicht mehr möglich (da halt nicht für jedes Alter permanent Kurse angeboten werden). Im September startete aber schon die neue Schule.
Mein Sohn ist dann erst im Oktober gefahren, war da aber gerade 11 geworden. Also Reha ohne Eltern.

Aber für uns passte das dann auch so. Die Reha war gut und mein Sohn hat ganz viel selbstständigen Umgang mit dem Diabetes gelernt.

LG Malve
Folgende Benutzer bedankten sich: jimundmaxi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Katja mit Jakob ( *10/05, DM seit 01/12, seit 11/14 Insulinpumpe (Accu Chek Combo))

Habe eine Frage zur Reha 30 Dez 2016 14:48 #103593

  • Ralfi
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 23

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,
meine Kleine war im Herbst 10 Tage alleine in Bad Mergentheim. Es war eine Gruppe gleichaltriger, die Eltern waren nur an den ersten und letzten beiden Tage mit dabei - wobei wir unsere Kinder nur zum Essen und der Abschlussfeier gesehen haben. Wir hatten unsere Elternschulungen und die Kinder ihr eigenes Programm.

Für uns war es genau das richtige Programm, unsere Kleine hat jetzt eine wesentlich höhere Akzeptanz zum Diabetes als vorher und macht viel besser mit, die Werte sind zwar noch nicht Mustergültig, wir sind aber auf dem richtigen Weg. Für sie war eine wichtige Erkenntnis, dass auch andere Kinder keine perfekten Werte haben, der Zucker bei keinem das macht, was man erwartet und alle irgendwie ständig am jonglieren sind.

Auch für einige andere Kinder war es wichtig dass die Eltern nicht dabei waren. Ich denke das hängt jedoch von dem jeweiligen "Problem" und natürlich auch vom Kind ab. Meistens haben aber die Eltern das größere Problem mit der Trennung als die Kinder ;-))

Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, keine Reha Klinik zu nehmen, die nebenher Diabetes mitmacht, sondern in ein Schwerpunktkrankenhaus zu gehen, das nichts anderes als Diabetes macht. Dort werden i.d.R. spezielle Kinderkurse mit einer enormen Betreuerdichte angeboten (wir hatten eine Betreuungsperson für 2 Kinder).

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du Dein Kind alleine gehen lassen willst, schaut Euch doch einfach die Klinik an, sprecht mit den Ärzten und macht Euch ein Bild von der Einrichtung.

Viele Grüße

Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 30 Dez 2016 17:10 #103594

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 752

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.

Wir waren deswegen auch noch vor dem Schulwechsel zur Reha gewesen. Im Elternblog hatte ich detailliert darüber geschrieben.
Wir waren Dezember 2015 zur Reha. Ich und meine Tochter als Begleitpersonen.

Ich kann nicht sagen, wie es in anderen Fachkliniken gehandhabt wird, gehe aber mal davon aus, das es eine Richtlinie gibt, was alles im Programm sein muss.
In Bad Gaissach, wo wir schon 2 Mal waren, gab es ähnliche Kurse, nur war mein Sohn da noch im Vorschulalter und davor vor dem Kindergartenalter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Habe eine Frage zur Reha 30 Dez 2016 17:21 #103595

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 752

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Sicherlich musst du entscheiden, ob er allein gehen soll oder nicht. Es ist ja nicht so, dass du dann dort an ihm klebst. Die Kinder haben bei einer Kinderreha einen eigen Tagesablauf.

Du machst deine Schulungen und dein Kind seine. So eine Reha ist ja auch für euch beide zum Erholen und entspannen gedacht. Oder eine schöne Zeit zu verbringen. Miteinander oder getrennt voneinander.
Gerade der Austausch mit Gleichgesinnten, ist für Mutter und Kind wichtig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 30 Dez 2016 19:55 #103596

  • jimundmaxi
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
lieben Dank für die Antworten und die Gedankenanstöße.
Ursprünglich fand ich eine Reha mit mir als Begleitperson absolut richtig für meinen Sohn und für mich (u.a. auch aus den oben genannten Gründen)
Mich hat unsere Diabetes Beraterin nur etwas verunsichert, denn sie findet eine Diabetiker Freizeit besser mit 10 , unser Kinderarzt und der MDK denken eher wie ich.
Informiere mich dann mal weiter im Netz :-)
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Habe eine Frage zur Reha 30 Dez 2016 22:50 #103601

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
@ Ralfi: Wie lange ging die Kinder-Diabetes-Reha in Bad Mergentheim? So richtig als Reha-Klinik hatte ich die gar nicht auf dem "Schirm".
Und weiß jemand, ob bei den Kindern, die unbegleitet zur Reha gehen, jemand nachts den Blutzucker kontrolliert?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login