Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot...

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 30 Nov 2016 21:45 #103326

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 210

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Was für ein Abend! Die Herrin des Hauses unterwegs, sich einfach mal einen netten Abend mit ihren Freundinnen machen. Die Jungs und ich machen eine Herrenrunde. Papa macht was besonderes zum Abendbrot, Brot mit Rübenkraut! Die Jungs stehen total drauf. Insulin? wird geschätzt, Papa hat alles im Griff...

3 Stunden später. Die Kids schlafen, alles ist still in der Wohnung. Gebannt schaut Papa (ich) auf auf den Tiefenmesser. Ein bisschen ist es, wie im Film "das Boot". Tiefe 300 Meter, die Werftgarantie liegt irgendwo bei 90 (wer "das Boot" gesehen hat, wird wissen, was ich meine ;) und das Boot fällt weiter!!
In den letzten anderthalb Stunden hat er halbstündlich 0,5 in das Kind gepumpt. Inzwischen wirken da irgendwo 1,5 IE, das liegt WEIT über dem, was Papa eigentlich für Brot mit Rübenkraut geschätzt hatte. Liegt es an der Abendmilch? Die bekommt der Bub sonst nicht...
350 gehen durch. Es ächzt und knarrt in den Schotten und Dichtungen. Wie gebannt starre ich auf die Anzeige, kann nicht glauben, dass wir immer tiefer und tiefer in die Höhen fallen! Was soll ich nur tun? Im KH haben sie immer gesagt. "Erstmal abwarten, das Insulin muss wirken!" Also warte ich und warte und warte...

Eine halbe Stunde später starre ich nunmehr ungläubig auf die Anzeige! Fast 400!
397 zeigt der tapfere CGM- Sensor völlig unbeeindruckt. Ein Wert, wo der Freestyle Libre früher lange mit der pauscheln "HI" Anzeige ausgestiegen wäre. Wann war er das letzte Mal derart in einem Grenzbereich? Soll ich Ketone messen? Die Frau anrufen? Sie zurückpfeiffen?
Ich pumpe wieder 0,5 rein. Es wirken jetzt 2 IE. Wenn er jetzt nicht runter kommt, muss ich handeln! Pen? Krankenhaus vorsorglich informieren? Ketone?
Während Papa noch grübelt, hebt "der Alte" in mir die linke Augenbraue und der LI reibt sich verwundert das Kinn! Es tut sich was! Langsam, gaaaanz langsam kommt Bewegung in die Werte! Wir steigen wieder auf, der BZ- Wert sinkt ganz langsam!



Puh! Jetzt erstmal vorsichtig abwarten und hoffen, dass ich den Bub nicht abgeschossen habe und wir durch das Ausblasen aller Ballasttanks in weniger als einer Stunde in eine fette nicht aufhaltbare Hypo rasen!
Aber selbst wenn nicht, wenn ich mit einem blauen Auge davon komme, die Frau wird sich "freuen" wenn sie gleich heim kommt! Werde ich mir wohl wieder was anhören dürfen...
:blush:

Eins weiß ich jetzt schon. Beim nächsten Mal, wenn ein "Papa- Abend" ansteht, gibt es wieder McDonalds statt Rübenkraut. :whistle:
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von diabeti500. Begründung: ergänzt

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 30 Nov 2016 22:58 #103330

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Da wird das Boot wohl Springen wenn es aus solchen Tiefen Anbläst, aus solchen tiefen wird es wohl schwer die Rohrtiefe zu treffen aber was solls :P .

McD Tipp, schon mal Pommes nach Nuggeds oder Burger versucht, das ist extrem bei uns, stellenweise null linie B)

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 30 Nov 2016 23:06 #103331

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 210

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich hatte ehrlich gesagt auch einen Ausbruch aus dem Wasser erwartet, wie wir es in "Roter Oktober" nach dem Abschuss der Torpedos durch das Akula gesehen haben... :woohoo:
Stattdessen stille ruht der See!
Wir sind noch immer WEIT außerhalb der Werftgarantie und ich überlege, ich nochmals nachschieße
:dry:

Das gibt gleich Mecker, die Frau hat sich gerade gemeldet und ist auf dem Heimweg.
:blink:
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 02 Dez 2016 16:10 #103354

  • niki2010
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Diese Probleme kennen wir auch. Wo sie herkommen, ist nicht aufzuklären. Der Vorteil der CGM ist, dass man zumindest zeitnah mit aller Macht gegensteuern kann und mit etwas Glück den Sinkflug rechtzeitig wieder anhalten kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 03 Dez 2016 08:12 #103357

  • Tobas
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 55

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
yep, heute Nacht bei uns. Erst im Morgengrauen konnten wir ein paar Meter gut machen.
Ursache? Keine Ahnung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 03 Dez 2016 12:54 #103360

  • onovum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 81

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

yep, heute Nacht bei uns. Erst im Morgengrauen konnten wir ein paar Meter gut machen.
Ursache? Keine Ahnung.


Interessantes Thema. Nicht abgedeckte FPEs können das ja auch bewirken. Was ich allerdings auch vermute, da wir FPEs immer berechnen, ist ein Einfluß anderer Hormone. Unsere Tochter wird bald 11, sie ist in der Vorpubertät oder schon am Anfang der Pubertät, insofern hat sie ab und an mal Schwankungen. Mir fällt aber auf, daß die Schwankungen oftmals in Zusammenhang mit Anspannung und Entspannung zu tun haben können. Z.B. der Wechsel von Schulalltag und Wochenende ist auffällig. Trotz richtig berechneter Korrektur bewegt sich der BZ oft nur sehr langsam, was nachts natürlich sehr anstrengend ist. Wir hatten gestern so einen Fall: unsere Tochter war nachmittags alleine zu Hause, zweimal innerhalb 4 Stunden korrigiert, der BZ stagnierte aber nur. Als ich abends nach Hause kam, haben wir nochmals korrigiert und ich habe ihr noch Bewegung verordnet: ca. 10 Minuten, danach fiel der BZ von 286 innerhalb 40 min. auf 137. Manchmal habe ich das Gefühl, daß auch das Insulin einen "Anschub" braucht, um aktiv zu werden. Vor wenigen Monaten haben wir in solchen Fällen gleich den Katheter gewechselt, aber das muß man natürlich einfach mal ausprobieren.

@diabeti500: möglicherweise war Euer Bub einfach angespannter, da Deine Frau nicht da war und hat Deine Anspannung gespürt ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Manchmal wie ein Tiefenmesser im U- Boot... 03 Dez 2016 18:02 #103362

  • Tobas
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 55

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Da könnte was dran sein, er hatte am Nachmittag eine Schulaufführung und war sehr nervös. Wir bekamen den Wert die ganze Nacht einfach nicht runter. Bewegung hätte dies sicher gelöst.
Ähnliche Situation beim Fußball Ländermatch aufgeregt und 300 die nicht zu korrigieren waren. Am Heimweg steil nach unten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login