Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Emla ab 12

Emla ab 12 03 Apr 2016 11:00 #100358

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Vorgestern klagte die Mutter von Lars' bestem Freund, der gerade 12 geworden ist, darüber, dass sie nun alle rezeptfreien Medikamente für ihren Sohn selber zahlen muss. Sie meinte sowas wie: "Da kann ich künftig das Kindergeld eins zu eins in die Apotheke tragen." (Keine Ahnung, was der Junge alles braucht, so viel ich weiß, ist er gesund...) :woohoo:

Da Lars eigentlich keine rezeptfreien Medikamente braucht (außer vielleicht mal Nasenspray, aber das bekommt man schon ab 1 EUR, da käme es mir nicht in den Sinn, dafür ein Rezept zu besorgen), ging mir die Bemerkung hier rein und da raus...

... ja, bis mir gestern Abend die Emla-Creme einfiel. Die ist ganz schon teuer und wir brauchen ganz schön viel davon, weil Lars das Legen der Enlite-Sensoren (egal wo) sowie der Katheter, wenn sie mal an den Bauch sollen (frühere Lieblingsstelle, aber nach einer verhärtungsbedingten Zwangspause vor ca. 3 Jahren echte Angst-Zone!) nur mit Emla duldet.

Ich nehme mal an, Emla dürfen wir dann ab Ende September (wenn Lars 12 wird) auch selber zahlen?

Gibt es hier jemanden mit einem Kind über 12, der noch Emla nutzt?

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Emla ab 12 03 Apr 2016 13:47 #100362

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 754

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.
Die Reglung für rezeptpflichtige Medikamente ist klar definiert.
Da fällt Emla auch drunter. Soweit ich das nachgelesen habe, könnte man sie ohne Rezept erhalten, aber warum, wenn es verschreibungsfähig ist. Weil, wie ich es nachgeschlagen habe, folgende Zuzahlungsstufen gibt:

Beispiele:

Kostet ein Medikament 10 Euro, zahlt der Patient 5 Euro
Kostet ein Medikament 75 Euro, zahlt der Patient 7,50 Euro
Kostet es 400 Euro, zahlt er 10 Euro
Kostet es 4,75 Euro, zahlt er 4,75 Euro

Kinder unter 18 Jahren mit Entwicklungsstörungen sind von allen Zuzahlungen befreit.
Bei chronisch erkrankten Menschen liegt der zumutbare Bereich bei 1% der Brutojahreseinkommens. Da fallen sämtliche medizinischen Aufwendungen drunter.
Normal wären 2%.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Emla ab 12 03 Apr 2016 13:57 #100363

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Danke mibi74 für deine Antwort.

Es geht aber um folgendes: zusätzlich zu den von dir aufgeführten Regelungen ist es so, dass ab dem vollendeten 12. Lebensjahr verschreibungsfreie Medikamente seit 2004 nicht mehr von der Kasse übernommen werden. Begündet wurde das damals so, dass verschreibungsfreie Medis eigentlich gar nicht mehr gezahlt werden sollen, aber da kleinen Kindern diese überdurchschnittlich häufig verordnet werden - weil es meist die Mittel sind bei denen es die meiste Erfahrung gibt - werden sie netterweise bis einschließlich 11 doch übernommen.
Und da Emla 1. verschreibungsfrei und 2. wohl auch ein Medikament ist, fällt sie da vermutlich drunter und ist demnächst unser Privatspaß.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Emla ab 12 03 Apr 2016 14:07 #100364

  • SandrineBlue
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 182

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1988
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Naja aber wenn der Bauch ja schonmal "Lieblingsstelle" war, ist das ja vermutlich eher Kopfsache? Ich würde einfach eine Creme/ Lotion mit ähnlicher Konsistenz umfüllen... Früher oder später wird er sich ja eh dran gewöhnen müssen ;) Und wenn Katheter an anderen Stellen kein Problem ist, geht es ja scheinbar nicht wirklich um den Schmerz sondern mehr um das "da wird was draufgeschmiert was betäubt"...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Emla ab 12 03 Apr 2016 14:08 #100365

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 754

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich werde das am Dienstag im Geschäft mal nachschlagen und meinen Chef befragen. Sowie in der Roten Liste stöbern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Emla ab 12 03 Apr 2016 14:27 #100366

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

SandrineBlue schrieb: Naja aber wenn der Bauch ja schonmal "Lieblingsstelle" war, ist das ja vermutlich eher Kopfsache? Ich würde einfach eine Creme/ Lotion mit ähnlicher Konsistenz umfüllen... Früher oder später wird er sich ja eh dran gewöhnen müssen ;) Und wenn Katheter an anderen Stellen kein Problem ist, geht es ja scheinbar nicht wirklich um den Schmerz sondern mehr um das "da wird was draufgeschmiert was betäubt"...


Ist sicher irgendwie auch Kopfsache. Allerdings klagt er auch über Schmerzen, wenn nicht genug Zeit war und die Creme zu kurz eingewirkt hat oder die betäubte Stelle nicht richtig (nur am Rand, wo die Wirkung vermutlich schwächer ist) getroffen wird. Ist also vermutlich doch mehr als nur Placeboeffekt.

Ich habe jetzt gesehen, in div. Internetapotheken bekommt man 5 Tuben für kurz über 20 EUR. Bevor ich endlos rumdiskutiere und der Bauch dann schlimmstenfalls doch nie genommen wird, zahle ich die lieber alle paar Monate mal.

Die Frage ist halt mehr: muss man (selber zahlen) oder muss man nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Emla ab 12 03 Apr 2016 16:07 #100369

  • tiwo
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 82

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo
Ich darf den Sensor bei meinen Kindern auch nur mit emla setzten. Sie sind 12 und 14 . Bis jetzt brauchte ich nichts zahlen
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Emla ab 12 07 Apr 2016 08:42 #100431

  • sir.vincent
  • User
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 53

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
unser Sohn ist jetzt 13J. wir haben auch Emla im Einsatz, haben noch nie was dazu bezahlen müssen. Haben jetzt schon die dritte Pumpe (jetzt mit Sensor) ohne Probleme bekommen (minimed 640G).
Kann hier nur die BKK Technoform weiter empfehlen.
viele Gute Werte
Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Emla ab 12 06 Mai 2016 10:58 #100841

  • Lili38
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 25

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich habe eine Weile lang Emla genutzt, wenn es um Blutabnahmen bei meiner Tochter ging. Das war früher ein riesiges Drama.

Ich habe sie auch immer selbst bezahlt. D.h. benutzt und dann weggeworden, weil die Tube ja nicht ewig offen stehen sollte.

Verschrieben hat sie weder der Kinderarzt noch der Diabetologe, auch nicht als meine Tochter jünger war.

Gleiches gilt für Desinfektionsmittel und Extra-Pflaster (wir verwenden zum Fixieren des Pods zusätzlich Leukosilk). Das zahle ich auch selbst.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Emla ab 12 06 Mai 2016 11:06 #100842

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 754

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lili38
Wir haben eine Zeit lang die Emlapflaster oder auch die Tube benutzt und zwar auf Rezept.Das war nie ein Problem.
Pflaster zum Fixieren nehmen wir Fixomull stretch das muss man auch nicht bezahlen. Gibt es auf Rezept. Es gibt es 10cm x10 m zum Zuschneiden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login