Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bergwanderung

Bergwanderung 24 Aug 2015 18:33 #97797

  • Morning
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo ihr,
wir machen gerade Urlaub in Österreich.
Gestern waren wir auf einer Wanderung, ein nettes Hochtal, über der Baumgrenze. Insgesamt 16 km, aber ohne Gekraxel. Einfach ein gemütlicher Wanderpfad...
Frühstück war nur zur Hälfte gebolt, Basalrate auf 50%.
Trotzdem sind während der Wanderung minimum 12 KE im Kind verschwunden, ohne zu bolen! Damit blieb der BZ zwischen 100 und 160...
Außerdem gabs zur Hälfte der Wanderung noch ein kleines Mittagessen auf der Berghütte, dass nur halb gebolt wurde.

Ist das normal, dass soviele KE gefuttert werden müssen? Liegt es an der Höhenluft? Oder war das gar nicht viel, sondern eher wenig?

Tochterherz ging es übrigens die ganze Zeit super! Nur etwas erschöpft am Ende.

Ich frag nur aus Neugier. Schließlich hat ja alles super geklappt.
Aber als wir mal sechs Stunden durch einen Vergnügungspark gelaufen sind, hat sie nicht annähernd soviel KE futtern können und das waren bestimmt auch einige Kilometer, die wir da zurückgelegt hatten.

Faszinierte Grüße,
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bergwanderung 02 Sep 2015 13:43 #97840

  • sonjanico
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 69

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wir haben vor 3 Wochen Wanderurlaub in Österreich gemacht und bei uns war es ganz anders als erwartet.
Nico reagiert sonst auf jede körperliche Anstrengung mit BZ-Abfall und wir dachten auch, dass wir viele BEs für zwischendurch mitnehmen müssen. Aber denkste...! Wir hatten zwar super "Aufwach-Werte", aber spätestens nach dem guten Frühstück im Hotel ging er erstmal gut hoch. Na ja, durchs Wandern wird er sich wieder einpegeln - dachten wir. Aber so richtig Wirkung zeigte die Bewegung doch nicht und wir waren auch mehrere Stunden im normalen "Wandermodus" (ohne extreme Anstiege) unterwegs. Verstanden habe ich es nicht, aber das geht einem ja öfters so mit dem Diabetes :unsure:
LG Sonja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bergwanderung 07 Sep 2015 20:25 #97875

  • monday
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1256

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
@ Martina: Ich denke, man kann eine Bergwanderung sicherlich nicht mit dem ebenerdigen Laufen in einem Vergnügungspark vergleichen. Und die Höhenluft je nachdem wie hoch ihr ward, könnte wirklich ihren Teil dazu beigetragen haben. Aber Glückwunsch zu eurer gut gemeisterten Wanderung.

@ Sonja von meiner Tochter kenne ich es auch, dass sie, wenn sie erst einmal hoch ist auch durch Bewegung nichts daran ändern kann, sondern dann hoch bleibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login