Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Hohe Anstiege nach dem Essen

Hohe Anstiege nach dem Essen 02 Jul 2015 21:23 #97238

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir haben jetzt das Freestyle Libre und damit sind mir, besonders morgens, ziemlich hohe Blutzuckerspitzen aufgefallen, derer ich mir ohne Libre nicht bewußt war.

Das Kind ist 6 Jahre alt, wiegt 25 kg, Diabetes seit 12 Monaten.
TDD ca. 14 Einheiten (oft auch mehr)
Basal ca. 6,3
Bolus ca. 7,7
KEs an diesem Tag 16

Basalrate
0-6 0,175
6-7 0,275
7-9 0,375
9-18 0,275
18-22 0,325
22-24 0,225
Faktoren:
1. Frühstück 0,9
2. Frühstück 0,1
Mittag 0,5
Nachmittag 0,4
Abend 0,5

Sein Essensplan ist ungefähr:
7 Uhr 2 - 3 KE (Haferflecks von Kölln ohne Milch, manchmal zusätzlich Obst)
10 Uhr 2 KE (Reiswaffeln)
12.30 3 -5 KE (unterschiedlich)
14 Uhr 2 KE (Süßigkeiten)
manchmal 16 Uhr 2 KE (Kuchen, Kekse, Obst)
18.30 4-5 KE (Brot, Joghurt. manchmal Obst)

Warum steigt der Blutzucker immer ca. genau 1 Stunde nach dem Essen so massiv an, fällt dann so rasch wieder ab (weil dann erst das Insulin zu wirken beginnt?)?
Insulin ist Novorapid und es wird eigentlich immer vor dem Essen gebolt. Sollte der SEA noch größer sein?
Was müssen wir anpassen, damit wir diese Spitzen vermeiden?
Sonst wird immer nur zum Essen gemessen und damit ist uns gar nicht aufgefallen, dass er zwischendrin so hochschiesst.

Vielen Dank für Eure Tipps.
Liebe Grüße,
Kirsten


PS: Jetzt hat es leider nicht geklappt die Datei mit hochzuladen.
Hier mal kurz die Eckdaten:
0:00 80
1:30 93
3:30 71
6:00 129
8:00 300
10:00 71
11:30 250
12:00 110
14:00 72
15:00 160
16:00 90
17:00 101
18:00 96
19:30 140
20:30 103
21:30 53
00:00 120

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sheila. Begründung: Datei fehlte, klappt leider nicht mit dem Hochladen.

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 07:35 #97244

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

SEA, wie ist die zeit denn jetzt beim Frühstück?
ist beim BZ schon ein knick nach unten zu sehen bevor der hoch geht? wenn nein dann mal 1 min länger warten ;O)

(Bild upload: war Bild vielleicht so groß und dauert deswegen eweig. vielleicht mit Handy foto machen mit geringer auflösen und das hochspielen)

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 09:27 #97245

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

leider bekomme ich die Datei nicht hochgeladen. Es ist ein pdf und hat nur 25 KB. Ich weiß nicht, warum es nicht klappt.

Ja, es ist schon ein minimaler Knick nach unten zu sehen, bevor der Blutzucker wieder ansteigt.
SEA war an diesem Tag nur 5 Minuten. Habe es am nächsten Tag mit 15 Minuten probiert, da war der Anstieg dann auch nur bis 250 statt 300. Aber trotzdem habe ich den Eindruck, dass das Novorapid die Spitzen nicht schnell genug abfängt, oder woran kann das liegen?

Danke für Eure Hinweise.
LG
Kirsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 10:24 #97246

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

ah, glaube hier gehen nur Bilder JPEG oder PNG oder GIF (deswegen vielleicht einfach mal mit handy abfotogrfieren ;O) )

vielleicht liegts ab anstieg um 6, das nachts bzw. um die zeit zu wenig insuline vorhanden ist und damit eine resistenz entsteht, deswegen der leicht hohe BE Faktor der dann auch eine weile braucht bis er die resistenz durch bricht.

Aber da gibts eine Handvoll leute hier die das fundierter erklären können.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 14:17 #97249

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Jetzt noch ein Versuch: klappt leider auch nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sheila.

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 15:22 #97251

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5027

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke für den Hinweis auf dieses Problem. Ich kümmere mich drum.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Sheila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 15:34 #97252

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sheila,
das Thema ist in den letzten Monaten wirklich schon sehr häufig diskutiert worden, deshalb schriebe ich nur in Kürze. Der Grund für die Anstiege sind ein Basalratenmangel in der Nacht u./od. der fehlende DEA. In Eurem Fall mit Sicherheit aber (auch) der nächtliche Basalmangel. Deutlich sichtbar auch an der Verteilung der Faktoren (sehr hoher Frühstücksfaktor muss erst Resistenz durchbrechen, Faktor für die 1. ZMZ. ist dann in Relation zu niedrig). Jaris Faktoren (TDD ca. 13 IE) sind morgens 0,45 IE/KE, tagsüber 0,37.
Es ist nicht ganz einfach eine stimmige nächtliche BR zu bekommen, ich kann da nur immer wieder "Werbung" für die flache Teupe-BR machen (plus Einschlafinsulin und am besten noch Normalinsulin in die Pumpe usw. ).
LG Lena
Folgende Benutzer bedankten sich: Sheila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Hohe Anstiege nach dem Essen 03 Jul 2015 22:24 #97255

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lena,

danke für die Antwort. Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass es nächtlicher Basalratenmangel sein könnte, da ich seine Nachtwerte schon so niedrig finde. Deswegen traue ich mich irgendwie auch nicht die Basalrate da noch einmal zu erhöhen.
Ich habe schon Angst, dass er da richtig in den Unterzucker geht und wir nachts nur nach füttern müssen.
Da muss ich mich richtig überwinden. Vielleicht fange ich langsam, stückweise an.
Es ist so schwierig, wenn man nicht weiß, was das richtige ist.

Danke für den Anschub.
LG Kirsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hohe Anstiege nach dem Essen 04 Jul 2015 08:12 #97256

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Kirsten,
es ist wirklich schwierig, auch für mich heute noch - und es ist umso schwieriger je höhere Ziele man hat ;)
Der Schlüssel hierzu war und ist die richtige Insulinierung des Abendessens. Ich bin inzwischen der Meinung, dass es ohne eine verzögerten Bolus nicht möglich ist, der Fett-Eiweißanteil braucht einfach zumindest über ca. 4 h Insulin und so lange wirkt Insulin im kleinen Dosisbereich eben nicht.
So entsteht in der ersten Nachthälfte oft ein relativer Insulinüberschuss (Abendessensbolus, Einschlafinsulin, BR) und aufgrund der Hypoglykämien wird dann die BR reduziert, das führt dann aber eben wieder zu den pp Anstiegen morgens und zu einem wahnsinnig hohen Frühstücksfaktor (dieser sollte wirklich nur leicht über dem Faktor tags liegen wenn man den glyk. Index rausrechnet).
Teupe verwendet eine BR die mit dem Aufstehen ansteigt und mit dem ins Bett gehen abfällt, es gibt also nur 2 Niveaus, wobei bei Euch die Tages-BR gut doppelt so hoch sein sollte wie die Nacht-BR, zusätzlich wird der Wachstumshormonbedarf als Bolus abgedeckt.
Wenn man die theoretischen Hintergründe kennt, ist es deutlich einfacher an der richtigen Schraube zu drehen. Denn auch durch up/downregulation ändert sich das Verhältnis der Faktoren kaum. Auch erhöhe ich nicht isoliert einen Faktor, sondern entweder BR plus alle Faktoren, oder ich forsche nach den Ursachen, häufig eben der GI oder Nacht-BR.
Auch ist es oft erstaunlich wie wenig Insulin eigentlich fehlt für dieses Anstiege. Manchmal ist es mit einer Erhöhung um 0,01/h schon getan.
Zusätzlich wäre es (v.a. bei unterdimensionierter Nacht-BR) sinnvoll einen DEA einzuhalten. Das können unter Analoginsulin durchaus auch 20 min sein.
LG Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Hohe Anstiege nach dem Essen 04 Jul 2015 20:48 #97259

  • Sheila
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lena,

danke für Deinen Beitrag. Ja, es ist wirklich schwierig. Ich habe auch hohe Ziele, aber die sind wirklich sehr (zeit-)aufwändig. Das ist manchmal schon ganz schön viel, mit (nur) zwei Kindern, Job, Haus und Garten. :dry:
Aber wir versuchen unser Bestes zu geben. ;)
Wir probieren es jetzt erst mal mit einer etwas höheren Basalrate in der Nacht und einem größeren DEA. Vielleicht schaffen wir es dann demnächst auch auf die zwei Niveaus der BR. ;)
Danke für Deine Unterstützung.
LG Kirsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login