Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Basalrate

Basalrate 09 Apr 2015 12:28 #96365

  • happybee
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!
Wir versuchen gerade, die Basalrate so anzupassen, dass nachts nicht ständig Werte Richtung 300 vorliegen und ich als Mama nervös werde. Die Einstellung in der Klinik war...nicht so zufriedenstellend! Jetzt werde ich beim Kinderdiabetologen ernst genommen und es läuft besser. Uns steht noch der Basalratentest mittags und abends bevor...sehr zur Freude meiner Tochter, die Gemüse nicht zu ihren Lieblingsgerichten zählt...zumindest nicht ohne Beilage.

Kann mir jemand von seinen Erfahrungen mit der Basaleinstellung berichten oder Tipps geben, wie ich nicht gerade nervlich zusammensacke wenn ich die halbe Nacht korrigieren darf? Oder wie man seinem Kind den Basalratentest "schmackhaft" machen könnte?

Danke...

Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate 09 Apr 2015 14:52 #96368

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Nadine,
ich persönlich halte nicht viel von Basalratentests bei Kindern und habe auch noch nie einen gemacht. Kinder wachsen ständig, haben ein wechselndes Ess- und Bewegungsverhalten und sind außerdem meist nicht damit einverstanden nichts zu essen.
Blutzuckeranstiege nachts können vielerlei Ursachen haben.
Zu nennen wären bei Euch (2008 geboren) v.a. die kurze Wirkzeit von Analoginsulin und das Thema Wachstumshormonausschüttung in der Einschlafphase (Einschlafinsulin). Bezüglich der Konstruktion und der Höhe der Basalrate gibt es verschiedene Ansatzpunkte/Meinungen.
Bei uns wurde damals eine Renner Basalrate programmiert, welche in der Gesamthöhe nur 18% der Insulintagesdosis betrug. Es war schrecklich. Auf meine Nachfrage was ich denn gegen die abendlichen BZ Anstiege tun soll (2h pp Wert war super und dann ging es steil bergauf) wurde mir zu einem Basalhügel geraten.
Heute weiß ich, dass diese Anstiege aber durch das Abendessen bedingt waren und der Grund darin liegt, dass Analoginsulin im kleinen Dosisbereich einfach zu kurz wirkt.
Inzwischen haben wir eine 50% Basalrate, welche ganz flach verläuft (1 Tag, 1 Nachtniveau) und sind damit sehr zufrieden. Grundlage hierfür ist, dass der Essensbolus ausreichend lang wirkt, deshalb ist inzwischen Normalinsulin in der Pumpe.
Wenn Du einen Basalratentest machen möchtest, solltest Du allerdings auch berücksichtigen, dass auch Gemüse Kohlenhydrate enthält und auch Fett und Eiweiß durchaus blutzuckersteigernd wirkt.
Gruss, Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.139 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login