Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Essen bei Infekten und hohem BZ

Essen bei Infekten und hohem BZ 16 Mär 2014 14:35 #90497

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Ihr Lieben,

bei uns ist im Moment auch der Wurm drin. Kuno hat schon wieder einen Infekt und ständig hohe Blutzuckerwerte. Derzeit liegen sie zwischen 15 und 21 mmol/l.
Die Pumpe haben wir auf 200% laufen.
Nun meine Fragen: Wie weit setzt ihr den Essensboli rauf? Ich bin schon am Überlegen, ob ich ihm keine Kohlenhydrate gebe, was aber auch nicht gerade sehr einfach umzusetzen ist.
Was gebt ihr euren Kindern, wenn sie so hohe Zuckerwerte haben?
Ich muss bei ihm auch sehr auf Fette achten, weil die den BZ nach ein paar Stunden auch nach oben treiben. (er könnte sie durchaus gut vertragen, wenn ich mir das dünne Männlein so ansehe)
Doch funktioniert das ohne Kohlenhydrate? Zu Mittag und Abend mache ich mir da keine Sorgen. Da gibt es genug, was man essen kann (Gemüse, Puten- oder Hähnchenfleisch, Fisch, Salate ...) Aber was gibt man am Nachmittag, wenn die kleine Maus Hunger hat oder zum Frühstück?
Ich hab ihm heute das Insulin gespritzt, weil er wieder so einen hohen Wert hatte und zu Mittag hab ich ihm nur Gemüse und Fisch gegeben.
Im Moment weiß ich echt nicht mehr weiter. Ich weiß viel zu wenig über die Krankheit. Von ein paar Stunden Schulung im KH wird man auch nicht gerade schlauer.
Besucht ihr regelmäßig Schulungen? Wenn ja, wie kommt ihr an die Infos, wann und wo welche stattfinden?
Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet.
Ich danke euch!

Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
Lene mit Kuno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen bei Infekten und hohem BZ 16 Mär 2014 15:22 #90498

  • julene
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 184

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
KE frei essen gibt es bei uns nicht ( wurde es nie mit sich machen lassen). Allerdings pass ich sehr auf fett und Eiweiß auf.
Wenn sie krank ist ( was ihn Moment sehr oft der Fall ist), dann hebe ich beides gleichzeitig an, basal und bolus. Wir hatten mal eine Woche da lief die Pumpe auf 200% und bolus Faktoren verdoppelte.
Wir werden aus Deutschland aus super begleitet. Die Dia Ambulanz hat ein 24 Stunden not Telefone, wenn ich nicht weiter weiß, dann Ruf ich an, und sie sagen mir was ich machen soll. Es ist echt super!
Kannst du nicht bei dein dia Ambulanz anrufen?
Gruss Julia
Folgende Benutzer bedankten sich: lene1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen bei Infekten und hohem BZ 16 Mär 2014 19:05 #90506

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

meine Tochter isst immer, was ihr schmeckt und das ist mit Kohlenhydraten.

Also muss sie dafür den passenden Bolus bekommen.

Allerdings wird der Faktor während eines Infektes nicht geändert, nur die Basalrate.


LG und gute Besserung Lili
Folgende Benutzer bedankten sich: lene1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen bei Infekten und hohem BZ 16 Mär 2014 21:34 #90515

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

wir haben die Pumpe ja nun schon auf 200% laufen. Wenn ich den Mahlzeitenboli nicht anhebe, dann hat er nur noch Werte über 20. Heute Mittag hab ich ihm nur Fisch mit Broccoli und selbst gemachte Tomatensoße (aus frischen Tomaten mit Gewürzen) gegeben. Vorher hatte er einen Wert von 23 mmol/l!!!
Von daher konnte ich nicht noch mehr Kohlenhydrate geben. Auch habe ich die Korrekturregel verdoppelt. Zusätzlich habe ich ihm heute noch jede volle Stunde 0,05 Einheiten Insulin gegeben. Heute Abend war er bei 12,2 mmol/l.
Ich könnte im Krankenhaus anrufen, aber erfahrungsgemäß ist keine Diabetesärztin am WE da. Einen 24 h Notdienst gibt es da nicht. Aber ich habe unserer Diabetesärztin schon eine Mail geschrieben. Denke mal, dass ich heute Abend noch Antwort erhalte.
Trotzdem lieben Dank!
Euch alles Gute!
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen bei Infekten und hohem BZ 17 Mär 2014 09:59 #90538

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lene,

wenn die Werte dauernd so hoch sind, wie siehts denn mit den Ketonen aus?
Für mich klingt das schon nach beginnender Ketoazidose bzw. Fettsäurenresistenz.
Wenn die Basalrate schon auf 200% läuft, dann würde ich auch den Bolus anheben, zu Beginn vielleicht mal 1,5 und schrittweise erhöhen.
Ich würde außerdem einmal einen neuen Katheter aus einer anderen Charge setzen, um ev. technische Probleme auszuschließen.
Wir hatten auch schon 2x den Fall, dass Korrekturen scheinbar in der Luft verpufft sind und die Basalrate auf 200% überhaupt nichts gebracht hat.
Erst nach dem Wechsel auf einen Katheter mit einer anderen LOT Nummer war der Spuk vorbei!

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
Letzte Änderung: von Andrea Sch.

Essen bei Infekten und hohem BZ 17 Mär 2014 10:12 #90539

  • Mama von Sophia
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Lene,

also erst mal Respekt, dass Dein Kleiner das ganze Essen ohne KE isst und nicht verschmäht. Das wäre bei uns nicht möglich. Kohlenhydrate sind bei jedem Essen dabei, anders gehts nicht.
Also wir haben auch oft wahnsinnig hohe Werte und ich habe gelernt, richtig viel Insulin reinzupumpen. Erst dann, wenn ich schon Angst habe, dass ich Sophia in die Unterzuckerung spritze, gehen die Werte runter.
Katheterwechsel ist nie verkehrt und Ketone solltest Du auf jeden Fall immer mal kontrollieren bei so hohen Werten.
Aber ich hatte auch schon einige auffeinanderfolgende Tage mit extrem hohen Werten.
Da hilft nur Insulin bis zum Abwinken und ganz viel Trinken!!
Viel Erfolg!!
LG, CAroline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen bei Infekten und hohem BZ 17 Mär 2014 16:20 #90547

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

heute ist der Spuk schon wieder vorbei. BZ Werte sind wieder bestens.
Es lag also nur am Infekt, denn heute geht es ihm wieder viel besser. So ist das bei uns immer, wenn er eine Erkältung hat.
Ich hatte das Insulin schon gespritzt, aber auch da ging der Zucker nicht merklich runter.
Aber Danke für Eure Hilfe. Ketone messe ich immer bei so hohen Werten. Waren aber nur leicht erhöht.

Euch allen einen schönen Nachmittag!
Liebe Grüße
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login