Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen?

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 13 Feb 2014 14:21 #89762

  • sonjanico
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 69

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Gestern abend hatten wir mal wieder ein Phänomen, was wir uns nicht so ganz erklären können:
Nico hatte wie immer mittwochs von 17.-18.00 Uhr Schwimmtraining (Rettungsschwimmen), welches gestern wohl auch sehr anstrengend war.
Gewöhnlich lässt Bewegung bei ihm den BZ sofort und deutlich sinken, deshalb schauen wir auch, dass er vor dem Training mindestens bei ca. 160-180 ist.
Als er nach hause kam, gabs Abendessen (Nudeln, BZ bei 167, Dualbolus auf 2 Stunden - klappt sonst immer gut). Gegen 20.15 Uhr war er plötzlich bei 326 und hatte Ketone 2fach pos. ? :( Ich muss sagen, dass Ketone bei uns ca. 2 mal im Jahr vorkommen, wenn wirklich mal der Katheter länger abgeknickt o. ä. war.
Die Pumpe (Bolus-Expert) schlug 6 Einh. Korrektur vor. Wegen dem Training waren wir aber vorsichtiger und haben nur 5 E. korrigiert.
Aber sollte man bei Ketonen 2-fach pos. nicht doppelt korrigieren? Dann hätten wir ihn total "abgeschossen". - Denn gegen 1.00 Uhr nachts hatte Sohnemann eine schöne Hypo mit BZ 51. Nachdem wir 3 BE's in ihn reingestopft hatten (Apfelsaft u. Banane), gings dann wieder. Aufgewacht ist er mit 88 (für ihn ungewöhnlich niedrig).
Wie hättet Ihr bei dem hohen Wert und den Ketonen nach Sport reagiert?
Und so richtig erklären kann ich es mir immer noch nicht.
Gruß
Sonja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 14 Feb 2014 21:51 #89777

  • Mariosmama
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 175

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
sind denn 167 nach dem Sport bei euch normal? Bei uns fängt der Muskelauffülleffekt ziemlich früh an, aber Mario ist auch wesentlich jünger. Hast du im Speicher gesehen, dass der Nudelbolus auch reingegangen ist? Die Hypo würde ich echt auf den Muskelauffülleffekt schieben, aber die Ketone? Teststreifen nicht in Ordnung? Oder war der Katheter nicht ganz ok und nur ein Teil vom Abendesses-Insulin ging durch? Hungerketone können es ja nicht sein :)
VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mariosmama.

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 14 Feb 2014 21:57 #89778

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sonja,
.
.

sonjanico schrieb: ... Und so richtig erklären kann ich es mir immer noch nicht.

ich würde da erst mal an eine gewisse Basallücke denken und die Ketone damit in Verbindung bringen. Dafür sprechen könnte wohl auch der hohe pp Wert nach den Nudeln. Zu wenig Insulinwirkung am Start.
Im Weiteren dann ein kleiner Muskelauffüllefekt, wenn die Glykogenspeicher der Zellen durch körperliche Anstrengung im Training angefressen wurden, wobei auch der Aufenthalt im kühlen Wasser Heizenergie, u.a. auch aus dem Glykogen geholt, verbraucht. Die angemessene Basalwirkung, bzw. die Auflösung einer gewissen Resistenz wg. vermutet vorhergehendem Basalmangel, hat dann wohl spätestens die Insulinkorrektur "auf dem Gewissen".

Eigentlich finde ich daher den Verlauf nicht so ungewöhnlich mysteriös.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 15 Feb 2014 00:15 #89783

  • LoRi
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 123

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Aber hätte die Basallücke denn nicht schon an vorherigen Tagen deutlich werden müssen? Das wäre doch schon vorher aufgefallen? Gut,manchmal verändert sich der Bedarf ja auch etwas plötzlich in dem Alter....ich kann die Verwirrung ganz gut nachvollziehen. Eine zeit läuft es nach Plan und dann verändert sich durch verschiedene Faktoren das Bild und man muss wieder neu gucken wie man es macht. Gruß Henrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 15 Feb 2014 00:31 #89784

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Henrike,
.
.

LoRi schrieb: Aber hätte die Basallücke denn nicht schon an vorherigen Tagen deutlich werden müssen?

Grundsätzlich gilt: einmal ist keinmal.
Ob nun beim Ab- und Ankoppeln der Pumpe (ich gehe mal davon aus die darf nicht mittrainieren?) mehr Luft in's System kam, ob den Tag die Heizung für das Beckenwasser auf Sparflamme lief ... oder weiß der Kuckuck was, wird sich nicht rausbekommen lassen.

Tiefer schürfende Überlegungen lohnen sich erst, wenn Verläufe reproduzierbar auftreten, so dass nach einer Systematik gesucht werden kann, die dahinter steckt. ;)

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Erst Ketone und dann Hypo nach Schwimmen? 15 Feb 2014 10:56 #89786

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1734

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sonja,

dieses Phämomen kenne ich auch gelegentlich von Justus, der auch 14 ist und mehrmals pro Woche Basketball spielt.
Üblicherweise "rauscht" sein BZ bei körperlicher Belastung auch nach unten und während des Sports sind trotz BR Reduzierung auf 30% bereits 1 Stunde vor Training-/Spielbeginn meist noch Zusatz BE nötig.

Auch Justus' optimaler Start-BZ liegt so bei 160 - 180 mg/dl.
Ich habe beobachtet, dass der BZ beim Sport sehr steigt, wenn er mit einem höheren BZ beginnt. Warum das so ist, weiß ich aber auch nicht.
Also wenn er > 200 mg/dl startet, wird die BR natürlich nicht reduziert und zusätzliche BE sind dann meist auch nicht nötig - kommt drauf an, wie anstrengend die sportliche Belastung ist.
Eigentlich fällt der BZ dann auch während des Spiels.

Ob auch Ketone mit im Spiel sind, vermag ich nicht zu sagen.
Wir haben anfangs häufig Ketone bei hohem BZ gemessen. Da Justus aber noch nie Ketone hatte (warum auch immer - nicht mal bei Manifestation), messen wir jetzt nur noch selten.

Habt ihr den BZ von gestern direkt vor Trainingsbeginn?
Vielleicht läuft es ja bei Nico ähnlich wie bei Justus...

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login