Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 10:56 #89661

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr lieben

Ich möchte mich kurz erstmal vorstellen, ich heiße Christiane bin 28 und habe 2 Kinder im Alter von 7 und 1 Jahr.
Meine Große hat Diabetes mel. seit Dezember 2010 und nun hat sie dir erste Magen-Darm- Grippe mit nach Hause gebracht.
Es fing gestern Nachmittag an mit erbrechen, der BZ war danach immer kaum hoch zu bekommen, war wirklich sehr schwierig KH in sie rein zu bekommen. Hab mit der Ärztin aus der Klinik telefoniert, sie sagte erstmal nichts spritzen, abwarten und wenn er steigt 3 statt 6 Einheiten Levemir und vorsichtig korrigieren.
Das letzte mal erbrach sie gestern gegen 21 Uhr, dann stieg der BZ auch in kurzer Zeit auf fast 300 weil Fieber dazu kam und wir korrigierten und spritzten Levemir nach Anleitung.
Gegen 4 war sie bei 130, heute morgen u
8 bei 210. Ketone mit dem Stick im Urin gemessen, +++ Anruf in der Klinik, sollte 5 Einheiten Actrapid spritzen und über den Vormittag 3 BE's geben, eine davon sollte Cola sein, für die andren beiden wollte meine Maus gekochte Kartoffeln haben.
Ich werd jetzt gleich nochmal den BZ messen.
Ich weiß überhaupt nicht wie ich mich jetzt verhalten soll und ich hab einfach nur Angst was falsch zu machen.
Achja, wir spritzen mit Einmal- Spritzen in die Oberschenkeln morgens, mittags, abends actrapid, vor dem Schlafen gehen Levemir.
Ketone hab ich beim krank sein zwar schon oft gemessen aber nie waren sie positiv. Wie schnell können sie wieder verschwinden?
Der süßen geht's wieder viel besser, die Kartoffeln blieben drin und auch das Fieber ist durch Ibu gesunken.
Sie hatte seit gestern Mittag auch nichts mehr gegessen, könnten das Hungerketone sein?

Was kann ich noch machen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Cici.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 11:04 #89662

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ob es Hungerketone sind oder Ketone, die durch Insulinmangel entstehen, ist eigentlich so nicht zu beantworten.

Ich würde sie beobachten. Bleibt der BZ im grünen Bereich, erbricht sie nicht mehr und trinkt gut (das ist ganz wichtig), ist es vermutlich nicht so dramatisch.

Bei meiner Tochter sind Magen-Darm-Infekte sehr viel schwerer in den Griff zu bekommen. Sie isst und trinkt dann nichts mehr, Ketone sind erst einmal nicht nachzuweisen, dann schießt der BZ in die Höhe trotz Erhöhung der Basalrate und lässt sich nicht mehr korrigieren.

Danach fällt sie binnen weniger Stunden in eine Ketoazidose und muss ins KH, weil sie dann mit Erbrechen gar nicht mehr aufhört :(

Warum dieser Ablauf bei ihr so ist, konnte mir aber auch nach über 8 Jahren mit DM kein Arzt erklären.


LG und gute Besserung Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lili.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 11:14 #89663

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Danke für deine Antwort.
Ja da sieht man mal wir unterschiedlich so ein Kind reagiert.
Wenn ich eins im 4 Jahren Diabetes gelernt habe dann ist es die Tatsache das man manche Dinge nicht erklären kann...
Ich werte es mal als gutes Zeichen das sie seit 14 Stunden nicht mehr gebrochen hat und hoffe wirklich das der Mist endlich vorbei ist.
Übel ist ist auch nicht mehr, sie hatte wie gesagt auch schon wieder Apetit. Viel Trinken ist grad nicht so einfach weil sie sagt, wenn sie viel trinkt ist der Bauch wieder so voll und ihr wird dann schlecht.
Wir versuchen es jetzt Schlückchenweise

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 13:30 #89671

  • Starfire
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Cici,

Wenn die Blutzuckerwerte nicht ständig hoch sind und auch nicht noch höher steigen sind Ketone im Urin nicht schlimm. Das kommt weil dein kind nichts drinnen behalten hat. Auch bei gesunden Menschen die Erbrechen und Durchfall haben,werden dann (Hunger) Ketone im Urin festgestellt. Ihr seit auf dem Weg der Besserung wenn deine Tochter wenigstens schon Flüssigkeit drinnen behält. Und bitte nicht vergessen das eine Magen- Darmerkrankung bis zu zwei Wochen die Blutzuckerwerte sinken lassen können, da der Körper bei so einer Erkrankung die Kohlenhydrate nicht richtig aufnehmen kann, so können leichter Unterzuckerungen entstehen.

Gute Besserung
Lg Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 16:01 #89682

  • monday
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1256

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
meines Erachtens wäre bei Hungerketonen der BZ nicht angestiegen. Das ist doch eher, wenn man Unterzuckert und dann Ketone hat.
Dann hättest du auch nicht korrigieren dürfen.
Ist Actrapid denn zur Behandlung von Ketonen geeignet? Das ist doch ein eher langsames Insulin. Zwar nicht so langsam wie z.B. Protafane.
Ist bei uns auch schon zu lange her. Interessiert mich aber trotzdem nochmal....
LG Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 18:22 #89686

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Der Ketontest Mittag war schon wesentlich Heller Lila als der heute früh und etwa eine Stunde später waren die Ketonr garnichts meht nachweisbar.
Sie ist aber trotzdem eher hoch im Moment zw. 170 und 230. Hatte mit dem gleichen Faktor gespritzt wir sonst auch - so sagte es mir die Ärztin mit der ich vor dem Mittagessen telefonierte.
Ich hätte mir garnichts anderem korrigieren können, wir haben mir Actrapid und Levemir im Haus. Korrigieren müssen wir gaaaaaanz selten, aber wenn, ja dann mit Actra...
Sie sagte mir das ich, sobald die ketone weg sind wieder normal spritzen soll aber anscheinend reicht das doch nicht aus.

Der hohe BZ kann doch vom Fieber sein den sie über Nacht bekommen hat, oder?
Der letzte Wert den ich gemessen hab war um 4 130, bis 6 hab ich dann nicht mehr gemessen evtl. hatte sie da eine Hypo? Es tat ihr auch alles weh heute morgen, ich dachte aber das käme von Fiebern,..

Wie würdet ihr das mit dem Levemir machen? Wie immer spritzen oder lieber weniger?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 18:23 #89687

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Steffi

Es scheint mir grad als ob sie eher mehr Insulinbedarf hat als weniger...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 18:33 #89688

  • Starfire
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Wenn Fieber mit im Spiel ist steigen die Blutzuckerwerte. Wenn deine Tochter heute den ganzen Tag höhere Werte hatte würde ich normal wie immer Levemir spritzen und dann einmal in der Nacht messen gegen 2 Uhr. Aber wenn sie niedrige Werte hätte, würde ich etwas weniger spritzen aber auch mal in der Nacht kontrollieren, gerade wenn sie noch krank ist. Durch das Fieber und Erbrechen ist der Körper recht schlapp, daher kann es schon sein das ihr alles weh tut.Wenn sie kein Fieber mehr hat dann schauen das die Werte durch den Magen Darminfekt nicht runter rutschen.

Lg und eine ruhige Nacht

P.s.: Durch das Fieber braucht sie mehr Insulin, deswegen dann etwas aufpassen wenn sie keines mehr hat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Starfire.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 18:38 #89689

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Den Gedanken hatten wir auch gerade, levemir normal zu spritzen und das essensinsulin minimal zu reduzieren.
Viiiiielen Dank, ihr habt mir schon geholfen - toll das es dieses Forum gibt
Folgende Benutzer bedankten sich: Starfire

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Magen-Darm-Virus, Fieber, Ketone 11 Feb 2014 18:44 #89690

  • Cici
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Den Gedanken hatten wir auch gerade, levemir normal zu spritzen und das essensinsulin minimal zu reduzieren.
Viiiiielen Dank, ihr habt mir schon geholfen - toll das es dieses Forum gibt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login