Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Kann mir das bitte jemand erklären?

Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 17:35 #86255

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Heute Morgen ist mein Sohn (7 Jahre) mit einem BZ von 127 aufgewacht um 8:15 Uhr. Wir haben dann die Ampulle gewechselt, die fast leer war. Danach hat er noch nicht gegessen, sich ruhig beschäftigt. Um 10:30 Uhr haben wir gefrühstückt. Da hatte er vor dem Frühstück plötzlich einen Wert von 339. Ich hatte zwar nach dem Ampullenwechsel keinen Bolus abgegeben, haben wir aber bisher nie gemacht und noch nie einer erhöhten Wert dadurch gehabt, zumal die Basalrate vormittags ohnehin nur bei 0,05 liegt. Wie kann denn das jetzt passiert sein? Hat jemand eine Idee? Einen schönen Sonntag noch! Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 18:43 #86256

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Jetzt schon wieder so etwas Komisches. BZ von 44, TZ von 1 BE gegeben, jetzt plötzlich BZ von über 400. Mein Sohn behauptet steif und fest, nichts weiter gegessen zu haben, die Hände waren zum Messen gewaschen.
Langsam verzweifle ich echt! Lg Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 19:55 #86258

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Astrid,

Erst mal ein paar Fragen meinerseits.
Seit wann hat Dein Sohn Diabetes?
Ist das C-Peptid bekannt, wird es beim Labor gelegentlich gemessen?
Ist er noch in der Remi?
Ist der Insulinbedarf gestiegen?
Geht jemand, Du, der Doc mit dem Verdacht schwanger, dass die Remi abflauend ist (was ja nicht ungewöhnlich wäre)?
Gehst Du, bzw. der Doc davon aus, dass 0,05IE/h seinen vormittäglichen Insulinbedarf basal umfänglich abdecken können?
Ist der Abstand von 2 1/4 Stunden zwischen Aufstehen und Frühstück üblich?
Wenn ja, geht das sonst immer glatt?
Hat das mit den Katheter-/Ampullenwechseln bisher auch dann immer funktioniert, wenn hinterher über mehrere Stunden nur die Basis lief?
Wie ist die Basalrate vom Sohn bis zum Aufstehen am Morgen?
Grundsätzlich erhöht sich der Basalbedarf physiologisch bedingt wenn der Diabetiker am Morgen aufsteht. Der Mehrbedarf wird mit rd. 30% angesetzt.

Mhhh, ansonsten ist es halt grundsätzlich ein Fehler, einen Katheterwechsel/Ampullenwechsel ohne Druckaufbauabsicherung, also ohne (möglichst gesicherte) Herstellung des steady state der Insulinabgabe zu machen, wenn nachgehend nur die Basis die Versorgung machen muss.
Das kann ja eine Weile lang unauffällig bleiben, vor allem in der Remi, irgendwann fällt dann aber mal was auf?

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Re:Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 20:52 #86261

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Joa, ich hatte ja gehofft, dass du antworten würdest. Vielen Dank. Thore ist seit Januar 2013 betroffen. Ich vermute, dass die Reni am abflauen ist. Wir waren gerade erst beim Diabetologen, er hatte für morgens den Faktor erhöht, wegen der Bewegung in der Schule die Basalrate aber so niedrig gelassen. Und dann hatten wir aber wieder Unterzuckerungen in der Schule, so dass ich den Faktor wieder erniedrigen musste. Im Moment stimmt es dann trotzdem hin und wieder nicht. Ob das mit dem Abflauen der Remi, der dauernden Wetteränderung, unterschiedlichem Stress in der Schule oder womit auch immer zusammenhängt, ich weiß es nicht.
Natürlich haben wir eigentlich nicht einen so langen Abstand zwischen Aufstehen und Frühstück. Das war nur heute, Sonntag. Eigentlich auch seit der Manifestation das erste Mal, dass der Abstand sooo lang war. Weiß ich jetzt also auch, dass das nicht geht. Und einen Bolus nach Ampullenwechsel werde ich jetzt auch geben.
C- Peptid? Keine Ahnung, was ist das?
Lg Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 20:57 #86262

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ergänzung: Ich glaube, die BR für die Nacht ist ok. Die letzten Nächte davor waren gut und die BR ist gerade erst (24.9.) angepasst worden. Der Insulinbedarf ist insgesamt in letzter Zeit etwas gestiegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kann mir das bitte jemand erklären? 13 Okt 2013 22:06 #86264

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hey Astrid,
.
.

Astrid schrieb: Wir waren gerade erst beim Diabetologen, er hatte für morgens den Faktor erhöht, wegen der Bewegung in der Schule die Basalrate aber so niedrig gelassen.

Ich bin mir nicht so sicher, ob das eine geschickte Variante ist. *grübel*
Denn das ist wohl auch fehleranfällig. Nicht nur wenn es eine längere Pause bis zum Frühstück hat, sondern ein im Bolusfaktor "vermantschter" basaler Bedarf schwankt dann auch mit der Menge des Essens, unter Umständen sehr deutlich. Isst das Kind zu wenig, wird die Gesamtinsulinmenge dürftig, langt das Kind aber mal ausgehungert richtig beim Essen zu, hagelt es Hypos, weil der Basalbedarf übermäßig bedient, also klar überschritten wird. DAs ist ja eigentlich selbsterklärend, weil einfach logisch.
Hier ein Thread von Andrea zum Thema.

Es ist immer sinnvoll, die einzelnen Bedarfsanteile für das Insulin für sich zu sichten und zu definieren. Denn sonst dreht man ständig an "irgendwelchen" Schrauben ohne wirklichen Plan von den Auswirkungen, bwz. deren Ursachen im Detail.

Vielleicht überlegt ihr mal mit dem Doc, ob die vormittägliche Basalrate nicht besser auf ein Niveau auf oder etwas über dem zum frühen Morgen angehoben wird? Ich vermute, dass das höher als 0,05IE liegt? Dann die Bolusgröße unter Ruhebedingungen definieren und bei Aktivität am Vormittag den Bolus entsprechend anpassen.
Ein paar Anregungen zum Vorgehen finden sich bei Teupe in seinem Konzept zur Anpassung (des Insulins) an Bewegung .
.
.

Und einen Bolus nach Ampullenwechsel werde ich jetzt auch geben.

Das macht schon Sinn. Auch nach Katheterwechseln oder nur ab- und ankuppeln. ;)
.
.

Ich glaube, die BR für die Nacht ist ok.

Weiß ich nicht. Ein Nüchternwert von 127 ist, physiologisch betrachtet, grundsätzlich zu hoch. Sicher kein Drama beim Diabetiker, aber oberhalb des Normbereiches.

Diabetologisch wäre das jedenfalls ein Anlass die Diagnose: "Diabetes mellitus", festzustellen.

Wenn das öfter, oder gar regelhaft dort liegt, wäre es wohl schon ein Grund, auch ein Upgrade der nächtlichen Basis in Betracht zu ziehen? Zumindest frühmorgens.

Aber, grade in der auslaufenden Remi sollte man natürlich auch höhere Werte erstmal gelassen betrachten auch wilde Ausreißer, die vorkommen können und erst dann mit Bedacht Anpassungen vornehmen, wenn Vorkommnisse reproduzierbar auftreten und sich zum Trend verdichten.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra

Re:Kann mir das bitte jemand erklären? 14 Okt 2013 08:17 #86272

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Joa, noch mal danke. Deine Antwort klingt logisch. Deshalb frage ich mich, warum der Diabetologe das nicht so gemacht hat. Du hast aber recht, seit der Erhöhung des Faktors morgens hat er in der Schule öfter entweder mit Hypos oder mit zu hohen Werten zu kämpfen. Das muss ja eigentlich an der zu geringen Basalrate und einem falschen Faktor liegen. Ich werde dann mal vorsichtig dran schrauben. Und du hast auch recht, dass der Aufwachwert zwar meistens im Zielbereich, aber verglichen mit Gesunden doch zu hoch ist. Ich werde mich mal langsam da rantasten. Vielen lieben Dank für deine Unterstützung! LG Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kann mir das bitte jemand erklären? 14 Okt 2013 09:28 #86275

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Astrid,

mein Sohn ist am Wochenende ein ausgespochener Frühstücksmuffel, und meistens ist seine erste Mahlzeit dann das Mittagessen.
Wir machen also sehr oft einen Basalratentest! ;)
Wenn Valentin bis Mittag schäft, passt die Basalrate.
Wenn er bis zum Essen lesend oder musikhörend im Bett liegt, passt sie auch. Wenn er aber aufsteht, braucht er das Aufstehinsulin (momentan 1,5 Einheiten bei einer Basalrate von 19 Einheiten und 57 kg).
Aufstehinsulin bekommt er übrigens auch, wenn er an Schultagen sofort frühstückt.

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)

Kann mir das bitte jemand erklären? 14 Okt 2013 09:36 #86277

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1736

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

muss mich mal kurz einhaken und nachfragen:

Wenn er aber aufsteht, braucht er das Aufstehinsulin (momentan 1,5 Einheiten bei einer Basalrate von 19 Einheiten und 57 kg).
Aufstehinsulin bekommt er übrigens auch, wenn er an Schultagen sofort frühstückt.


@ Andrea:
Nur mal interessehalber: was hat dich dazu gebracht, einen "Morgengupf" zu geben?
Wie ist es dir aufgefallen, dass der nötig ist?
Justus ist ein Jahr jünger als Valentin und meistens passt es morgens schon.
Manchmal hat er aber nach dem Frühstück einen BZ (unabhängig davon, was er frühstückt), den ich mir so gar nicht erklären kann.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

Kann mir das bitte jemand erklären? 14 Okt 2013 09:49 #86278

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Cordula!

Der Morgengupf wurde bei uns eigentlich erst durch Valentins unregelmäßige Frühstücksgewohnheiten nötig.
Vorher war der erhöhte Insulinbedarf einfach in die Basalrate und den Frühstücksfaktor eingebaut. Das hat auch funktioniert, solange Valentin regelmäßig die gleiche Menge gefrühstückt hat, und nicht bis Mittag geschlafen hat. :blink:
Er macht das aber nun mal sehr gerne, und ich wollte ihm diese Freiheit nicht mit Hinweis auf schlechte BZ Werte nehmen.
Auf die Idee, einfach unabhängig vom Frühstück einen Morgengupf zu geben, hat mich dann unsere Diabetologin gebracht.
Der "Morgengupf" hat den Vorteil, das er als absolute Größe nur die Hormonausschüttung durchs Aufstehen abdeckt und unabhängig ist von der Frühstücksgröße.
In Österreich ist der ja früher anscheinend üblich gewesen (so wie auch die "belegte BE" für FPE) und jetzt findet man über Teupe irgendwie wieder dorthin zurück. :)

LG
Andrea
Folgende Benutzer bedankten sich: cociw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
Letzte Änderung: von Andrea Sch.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login