Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Contour next Link

Contour next Link 11 Okt 2013 07:57 #86180

  • hoya
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 329

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich habe jetzt ein paar mal parallel gemessen:

Contour Link (Contour next Link)
10,7 mmol (12,5)
10,6 (10,8)
7,9 (8,9)
10,3 (11,5)
9,3 (11,2)
4,2 (5,2)

Sind das in etwa die Abweichungen, die andere Messgeräte zum alten Contour Link hatten? Oder hattet ihr noch größere Unterschiede?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Contour next Link 11 Okt 2013 08:19 #86181

  • Peti
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Hoya,

als ich vergleichsmessungen gemacht habe, hatte ich in der Regel Abweichungen von ca. 20 - 30 mg/dl pro Messung. Ich habe gemessen mit dem Contour Link und mit dem AccuCheck Mobile.
Es scheint also mit dem Contour next link wirklich genauer zu sein! Dann werd ich mich mal drum kümmern, dass wir das jetzt auch bekommen! Habt ihr bei Bayer angerufen oder habt ihr das Messgerät über die DiaAmbulanz bekommen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ben *01.11.10, DM seit 18.03.12, Veo 554, Novorapid,Teflonkatheter

Re:AW: Contour next Link 11 Okt 2013 08:46 #86183

  • hoya
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 329

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Eine Mail an Bayer geschickt und um Zusendung von 2 Geräten gebeten. Es wurde nur nachgefragt, welche Pumpe und wie lange wir die schon haben und am übernächsten Tag waren sie da.

Also reichen die kleinen Abweichungen schon, um einen besseren Hba1C hinzukriegen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Contour next Link 11 Okt 2013 10:03 #86185

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Moin,
.
.

Peti schrieb: Es scheint also mit dem Contour next link wirklich genauer zu sein!

Nein, eine Aussage zur Genauigkeit lässt sich aus Eikes Messvergleich nicht ableiten.

Aber es lässt sich ersehen, dass das alte Contour Link gegenüber dem Next Link niedrigere Werte anzeigt.

Das hat (erst mal) nichts mit Genauigkeit zu tun, sondern mit der Kalibrierung. Bis vor wenigen Jahren gab es auf dem Markt Messgeräte die auf Vollblutwerte und solche die auf Plasmawerte referenziert waren. Plasma ist das was man erhält, wenn die darin enthaltenen Zellen entfernt werden (zentrifugieren). Entsprechend nimmt das Flüssigkeitsvolumen ab, aber der Glucoseanteil bleibt quantitativ gleich. Somit misst man in Plasma höhere Glucosewerte je ml.

Entsprechend müsste man seinen BZ-Zielbereich, je nach Gerät, diesem anpassen. Theoretisch wäre das eine Verschiebung um rd. 11% nach oben oder unten.
Wenn man es also weiß, setzt man z.B. die obere Grenze des Zielbereiches (Grenze für Insulinkorrektur) statt auf 110mg% auf 100 oder 99mg% (oder wohin auch immer).

@Eike: Ja, diese relativ geringen Unterschiede machen schon was aus. Zeigt Dir das Gerät z.B. zur Nacht 180mg% an wirst Du eher korrigieren, als wenn Du eine 155 siehst.

Schaut man sich die Grenzwerte für (insbesondere) abendliches Zufüttern an, mag das noch deutlicher in's HBA1c-Kontor schlagen können. Vor allem, wenn gerade eine Resistenzsituation oder ein basaler Mangel nach Bolusablauf besteht oder droht, der Bolus aber zuvor gut gewirkt hat.
Das ist letztlich eine Frage der Psychologie der Zahlen.

Also, die alten Contour Geräte messen nicht ungenauer. Meiner Ansicht nach messen sie aber grundsätzlich eher weiter wie vollblutkalibriert, auch wenn Plasma draufsteht und unterbieten auch da gerne noch andere Geräte, die ebenfalls auf Vollblut geeicht sind.

Fazit: Die Contour Geräte alter Generation lassen sich zu den Hypochondern unter den Messgeräten zählen (übrigens die älteren FreeStyle Geräte von Abbott auch, wenn man den zu codierenden Geräten den Vorgabecode 16 von der Teststreifendose verpasst). Daher hat bei vielen Benutzern z.B. des Omnipod oder des Navigator 1.x auch der BZ-Mittelwert nicht zum A1c gepasst.

Gruß
Joa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra
Letzte Änderung: von Joa.

Re:AW: Contour next Link 11 Okt 2013 10:51 #86188

  • hoya
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 329

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke Joa für die gute Erklärung! In der Tat hätte ich bei 4,2 mmol heute früh eine halbe KE geschenkt. Dank CnL habe ich es gelassen.

Also wird der Hba1C auch im Plasma bestimmt und daher kommen die Unstimmigkeiten zu den vorher gemessen Durchschnittswerten?

Ich habe noch einen riesigen Vorrat an alten Teststreifen. Die müssen noch aufgebraucht werden. Allerdings werde ich den BolusExpert anpassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:AW: Contour next Link 11 Okt 2013 11:09 #86189

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

hoya schrieb: Also wird der Hba1C auch im Plasma bestimmt und daher kommen die Unstimmigkeiten zu den vorher gemessen Durchschnittswerten?

Mit den Methoden der 1c-Bestimmung kenne ich mich nicht weiter aus.
Aber der wird anhand der Glykierung des Haemoglobins (rote Blutkörperchen) gemessen, die ja kein Bestandteil des Plasmas mehr sind.

Jedoch dürfte die Bezugsgröße dann anhand von plasmareferenzierten Messwerten bestimmt sein. Dann passt das halt nicht.

Ich habe noch einen riesigen Vorrat an alten Teststreifen. Die müssen noch aufgebraucht werden. Allerdings werde ich den BolusExpert anpassen.

Dann sollte das kein mehr Problem sein. :)
Ich, wie auch andere Navigator-Benutzer, habe(n) beim Navigator die Codevorgabe für das FreeStyle auch auf plasmarichtige 18 statt der 16 gesetzt und der 1c passt wieder. Der Navigator 1.x stellt nach einem Reset als Vorgabewert die 18 ein.

Auch beim Omnipod haben etliche Benutzer dieses getan. :side:

Gruß
Joa

Nachtrag: Vorsichtige Naturen nehmen für die FreeStyle-Geräte auch den Code 17. Lt. Info aus Abbott-Kreisen macht +1 im Code etwa 10% höhere Wertergebnisse aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra
Letzte Änderung: von Joa.

Contour next Link 11 Okt 2013 13:39 #86194

  • julene
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 184

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo

@joa sag mal welchen geräte wurdst du (jetzt speziäl für klein kinder) empfehlen???
Ach übrigens den Link über ebay gebe ich an ein französischen Forum weiter gegeben. Die Geräte sind hier richtig teuer (Accu-chek mobil kostet 120euro) und wird nicht zürück erstatt!
Gruss
Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Contour next Link 11 Okt 2013 17:45 #86205

  • Joa
  • User
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1130

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

julene schrieb: @joa sag mal welchen geräte wurdst du (jetzt speziäl für klein kinder) empfehlen???

Grundsätzlich jedes Gerät, das zuverlässig misst. Wobei zuverlässig heißt, dass es bei gleicher Glucosekonzentration auch bei mehreren Messungen unter den gleichen Bedingungen annähernd gleiche Werte anzeigt (Konstanz der Messungen).

Das lässt sich z.B. mit den Testlösungen der Hersteller, oder mit einer selbstangerührten Glucoselösung prüfen.
1 Gramm Glucose auf 1 Liter Wasser ergibt eine Lösungskonzentration von 100 mg/dl (5,6 mmol/l).

Ansonsten scheint mir bei kleinen Kindern zweckmäßig, dass die benötigte Blutmenge möglichst klein sein kann und dass Blut nachgegeben werden kann.
Ich denke, dass die Contour Next diesbezüglich ganz ok sind. Ansonsten fallen mir auch die FreeStyle-Geräte ein.
Was aber keine abschließende Aufzählung sein soll.

Wie hoch oder tief ein Gerät misst, sollte man ergründen und das dann über die Grenz- und Zielwerte anpassen (sieh vorstehende Ausführung).

Gruß
Joa
Folgende Benutzer bedankten sich: julene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

*1953 D:1985, CSII seit 1988, z.Z. Paradigm Veo, Apidra
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login