Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Ich brauch mal einen Rat

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 16:16 #86059

  • NaninAhaGen
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

Ich bin alleinerziehend und arbeite auf einem geschlossenem Wohnbereich für Demenzkranke Menschen. Als ich dort 2011 anfing zu arbeiten wurde akzeptiert das ich keinen Nachtdienst mache, da ich niemanden habe der nach meinem Sohn schaut. Zu dem Zeitpunkt war mein Sohn 12 Jahre und gesund. Jetzt ist er 14 und hat seit März 2013 DM 1. Auf der Arbeit haben wir nun eine neue Pflegedienstleitung die sagt, das in den Arbeitsverträgen nicht stehen würde das man nur im 2-Schicht-System arbeiten sondern im 3-Schicht-System. Jetzt erwartet sie das ich Nachtdienst mache, da meinem Vertrag kein Anhang bzw. andere Regelung anhängt. Ein *nein* zum Nachtdienst wäre Arbeitsverweigerung und hätte eine Abmahnung zur Folge. Im großen und ganzen sind die Werte bei meinem Sohn stabil, aber er ist im Moment so unzuverlässig, das ich mich nicht traue ihn nachts alleine zu lassen. Wenn mal irgend etwas sein sollte kann ich nicht mal schnell nach Hause laufen. Meine PDL sagt ohne irgendeinen schriftlichen Nachweis könne sie mich nicht vom Nachtdienst frei stellen. Einen Schwerbehindertenausweis haben wir bisher noch nicht beantragt, da dieser ja nicht nur Vorteile bringt, gerade in Bezug auf Praktika und Lehrstellensuche was bald ansteht.

Carola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 17:20 #86061

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Carola,

erstmal zum Schwerbehindertenausweis: er bringt keine Nachteile, weil die Schwerbehinderung bei einer Bewerbung o.ä. nicht angegeben werden muss.

Hat deine PDL (darf ich fragen, was das ist?) denn gesagt, was sie genau als Nachweis hätte? Würde vielleicht ein ärztliche Attest reichen? Würdet ihr das bekommen?
Oder hätte sie gern den Schwerbehindertenausweis? Wenn ja, dann beantragt den doch. Man kann ihn zwar nicht zurückgeben, wenn man ihn nicht mehr will, aber es wird auch nicht am Rathaus angeschlagen. Wenn dein Sohn ihn tief unten in die Schublade legt, ist er auch nur in den Akten des Vorsorgungsamtes schwerbehindert und die haben Schweigepflicht und dürfen das nicht gegen seinen Willen rumposaunen.

LG heike
Folgende Benutzer bedankten sich: NaninAhaGen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 17:33 #86062

  • NaninAhaGen
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Heike,

PDL ist die Abkürzung für Pflegedienstleitung. Also meine Vorgesetzte. Nein sie hat sich nicht geäußert welchen schriftlichen Nachweis sie haben möchte. Unsere Ärztin in der Diabetes-Ambulanz ist ok, hat immer ein offenes Ohr für Probleme, aber ich weiss nicht ob sie mir so ein Attest austellen kann. Sie hat im Moment Urlaub, also konnte ich sie noch nicht erreichen. Ich weis das man den Schwerbehindertenausweis nicht angeben muss, aber wenn gezielt danach gefragt wird, darf man ihn auch nicht verschweigen. Deswegen sind meinem Sohn 2 Praktika-Stellen nicht gewährt worden.
Wenns hart auf hart kommt werde ich ihn beantragen. Aber ich weiss nicht ob wir auch den Buchstaben H bekommen. Die Werte sind recht stabil, Hba1c Wert lag bei der letzten Kontrolle bei 5,4 ohne das viele Hypo`s im Spiel waren.

LG Carola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 17:41 #86063

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

NaninAhaGen schrieb: Ich weis das man den Schwerbehindertenausweis nicht angeben muss, aber wenn gezielt danach gefragt wird, darf man ihn auch nicht verschweigen. Deswegen sind meinem Sohn 2 Praktika-Stellen nicht gewährt worden.


Doch, man darf ihn verschweigen, genauso wie man z.B. eine Schwangerschaft verschweigen darf.

Wieso sind deinem Sohn zwei Praktika-Stellen verwährt worden? Wegen des Diabetes? Denn wegen des Schwerbehindertenausweises kann es ja nicht sein, denn er hat ja keinen.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 17:43 #86064

  • NaninAhaGen
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
jupps wegen dem Diabetes :angry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 17:43 #86065

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

NaninAhaGen schrieb: Schwerbehindertenausweis nicht angeben muss, aber wenn gezielt danach gefragt wird, darf man ihn auch nicht verschweigen.

wie kommst auf den Trichter? Klar darfst nein Sagen selbst wenn einer fragt.

NaninAhaGen schrieb: Aber ich weiss nicht ob wir auch den Buchstaben H bekommen. Die Werte sind recht stabil

Das ist doch egal, das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun. selbst bei Hba1c 5,0 :O) hat er doch immer noch Diabetes und nur darum geht das.

Cheffchen

ps: natürlich keine rechtsberatung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 1.7.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 19:29 #86075

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

NaninAhaGen schrieb: jupps wegen dem Diabetes :angry:


Den würde ich dann in Zukunft gegebenenfalls nicht gleich beim Vorstellungsgespräch erwähnen. Ist natürlich immer ein schwieriges Thema. Manche Chefs fühlen sich auch hinters Licht geführt, wenn sie erst später davon erfahren.

Das H zu bekommen ist soviel ich weiß auch bei einem sehr guten HbA1c-Wert kein Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 19:40 #86076

  • NaninAhaGen
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Heike,


bei dem ersten Platz hatten wir es nicht angegeben und eine Zusage bekommen, als wir uns dann erkundigt haben wie es mit den Pausenzeiten aussieht, hab ich halt wissen wollen ob mein Sohn die möglichkeit hat auch mal zwischdurch was zu essen, kam die antwort *nur in den Pausenzeiten. Da hab ich natürlich gesagt warum er die möglichkeit braucht um auch ausserhalb der Pausenzeiten mal essen müsste. Das wars dann. Beim 2. Platz haben wirs dann gleich gesagt und konnten dann sofort wieder gehen ;)

LG Carola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 20:38 #86078

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Carola,

sowas ist echt traurig. :(

Vorurteile gibt es leider immer wieder.

Aber wie du siehst, das kann einem auch ohne Schwerbehindertenausweis passieren, da reicht der Diabetes allein aus. :( :(

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Ich brauch mal einen Rat 07 Okt 2013 20:45 #86079

  • monday
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1256

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Carola,
warum sagst du das denn, und warum führst du Vorstellungsgespräche mit und für deinen Sohn?
Das ist bei uns bei der Arbeit ein ganz wichtiges Kriterium, wir wollen lieber selbstständige Praktikanten. Diabetes spielt bei uns keine Rolle.
Nur mal so als Tipp.

Ich überlege gerade, wie meine Tochter das damals gemacht hat. Ich glaube, sie hat nix davon erzählt, sondern das erst später, weil ich ihr dann geraten habe, es zu erzählen, einfach, damit jemand Bescheid wusste, falls mal etwas ist. War so kein Problem. Sie hatte da 2 Chefs, dem einen hat sie es erzählt, dem anderen nicht.
Ich kann Dich verstehen, ich bin auch eher von der Sorte, schwierige Sachen lieber vorher ansprechen.
Nach solchen Erfahrungen, kann ich es verstehen, wenn du den Schwerbehindertenausweis lieber nicht beantragen willst. Das H gibt normal es bis 16 Jahren bei Typ 1 Diabetes.
Ich würde die PDL noch einmal fragen, ob sie ein Attest vom Arzt möchte, oder was sie dazu braucht.
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login