Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ferienlager

Ferienlager 11 Apr 2013 08:04 #81034

  • ixila
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 116

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo! Wir haben unser Tochter (jetzt 7, seit fast 5 Jahren Diabetes) dieses Jahr erstmalig für das Ferienlager angemeldet. Es gibt ein spezielles Ferienlager für unsere kleinen Zuckermäuse hier im Land Brandenburg.

Meine Frage, hat schon jemand Erfahrung mit Dr. Mielek und dem Ferienlager hier im Land Brandenburg gemacht? Und wenn ja wie fanden eure Kinder das?

Alles was ich bisher gelesen habe und auch mein Telelfonat mit der Praxis klingt ja sehr vielversprechend.

LG

Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 11:29 #81043

  • netterene
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 96

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Heidi,

unsere Tochter (9) war im letzten Jahr mit dabei und fand es suuuuuuper. :P
Dieses Jahr möchte sie auch wieder unbedingt hin, aber noch warten wir auf die Genehmigung der Krankenkasse, um die wir 2012 ganz schön kämpfen mussten. :angry:
Aber unsere KK hat uns versprochen, dieses Jahr nicht mehr so ein Drama darum zu machen, mal abwarten.

Ich hatte dazu im letzten Jahr einen Beitrag eröffnet, schau mal hier:
www.diabetes-kids.de/forum/offene-foren/...rs-2012-65720/page-1
Falls der Link nicht funktioniert, musst du einfach mal unter Allgemeines suchen, der Beitrag heißt Kids-Kurs 2012 und es kamen jede Menge Meinungen/ Antworten dazu, aber rundrum nur positives (von denen, die den Kampf mit der Krankenkasse letztlich gewonnen haben und teilnehmen konnten).


Die jüngsten Kinder waren so um die 6 Jahre alt und soweit ich das von meiner Tochter mitbekommen habe, hatte niemand großes Heimweh.
Wir waren auch erst skeptisch, da es ja gleich 14 Tage sind.

Aber das Team von Dr. Mielek ist toll, die Betreuer waren nett, die Unternehmungen spannend, das Essen lecker und die Schulungen jeweils altersgerecht und nicht zu dominant.
Dazu konnten wir per Internet alles mitverfolgen und unsere Kinder auf den Schnappschüssen wiederfinden.

Außerdem gab es abends eine halbe (?) Stunde Handyerlaubnis, die die Kinder oft genutzt haben, ihre Familie über den Tag zu informieren.

Ich drücke euch die Daumen, dass eure Krankenkasse nicht rumzickt, stellt den Antrag so schnell wie möglich!

Wenn du noch mehr wissen willst, dann melde dich einfach.

Viele Grüße,
Annett
Folgende Benutzer bedankten sich: ixila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 12:01 #81046

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Auch auf die Gefahr hin, als Rabenmutter dazustehen :unsure: , möchte ich mal fragen, ob es hier auch Kids gibt, die an "normalen" Zeltlagern teilnehmen. Ameli war letztes Jahr (weil zu jung für die ganze Woche) im Schnuppertag und im Herbst bei einem Kinderwochenende. Wir hatten natürlich oft telefoniert (vor dem Essen/Messen/Spritzen) aber es hatte gut geklappt. Jetzt, mit der Pumpe, dachte ich es wäre noch einfacher, da gibt das Messgerät ja klare Vorgaben...
Sie möcht so gerne alles machen (sieht es ja auch bei ihren 3 älteren Geschwistern) und bis auf meine Sorge, die ich aber auch bei den Großen hatte, loslassen ist schwer ;) , spricht für mich nichts dagegen.
Die Veranstalter hätten/hatten keine Bedenken. Doch ich bekomme hier im Forum ja auch die ganzen Probs mit Kiga und Schule mit, die für mich noch nieeeee auch nur ein Hauch von Thema waren...
Würdet/Tut ihr eure Kids in "normale" Ferienlager lassen und, wenn nein, warum nicht, was sind die Bedenken?
Viele Grüße Sabrina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 12:17 #81047

  • ixila
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 116

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Annett!

toll jemanden zu finden der schon Erfahrung mit dem Ferienlager hat. So wie ich es jetzt gelesen habe war deine Tochter also auch ziemlich begeistert! Josie ist jetzt schon Feuer und Flamme und kann es kaum noch abwarten. Ich hoffe nur das unsere KK keine Probleme macht, obwohl mir das Team von Dr. Mielek sagte das diese dann automatischen einen Widerspruch einlegen werden wenn wir eine Absage bekommen sollten. Aber bisher haben wir nur positive Erfahrungen mit unserer KK gemacht.

Also lassen wir uns mal überraschen, alle Anträge sind gestellt und jetzt heisst es abwarten!
Danke für deine Antwort, das beruhigt mich schon sehr!

@ Sabrina
erstmal, nein du bist keine Rabenmutter und lass dir das von keinem erzählen! Wir als Eltern wollen das unsere Kinder so normal wie es nur geht aufwachsen können und dazu gehört auch das man den Kindern die Möglichkeit bietet eigene Erfahrungen und Erlebnisse zu sammeln. Wenn alles genau mit den Erziehern abgesprochen ist und diese auch die volle Verantwortung übernehmen und du dabei ein gutes Gefühl hast dann würde ich sagen mach es!
Josie fährt in ein spezielles Ferienlager wo nur Diabtiker sind und diese von Fachpersonal betreut werden. das ist ein ganz normales Ferienlager, nur das die Kinde hier noch altersgerechte Schulungen haben, damit lernen die auch noch besser selbst mit dem Diabtes umzugehen und ich habe das Gefühl das sie das auch mal allein schafft wenn wir nicht umittelbar dabei sind. Ich denke da mal daran, wenn sie bei Oma und Opa ist oder doch mal über nacht bei einer Freundin bleiben will. das gibt mir einfach mehr Sicherheit. Also lass dich nicht abschrecken! Wenn ihr euch dabei gut fühlt mach es!!!

LG Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 13:10 #81050

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
ja, der lerneffekt ist natürlich ein größer vorteil und das beisammensein mit mitbetroffenen ist auch einer...
ich drück euch die daumen das es mit der kk klappt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 13:17 #81051

  • netterene
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 96

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Sabrina,
klar denken wir auch für die Zukunft an Ferienlager ohne spezielle Diabetes-Betreuung, aber noch denke ich, dass unsere Tochter noch nicht so weit ist.

Außerdem tut es ihr gut (hat sie auch gesagt), dass beim Kids-Kurs alle Kinder (und sogar viele Betreuer) DM haben und sie deshalb deshalb beim Messen, Spritzen etc. nicht allein dasteht und vielleicht auch noch angestarrt wird.

Vielleicht in 2 Jahren, wenn sie in der SCHÄTZUNG im Sinne von "wieviel BE hab ich da wohl auf meinem Teller?" noch sicherer ist und die Messerei noch etwas mehr ohne Ermahnung unsererseits passiert, ist sie soweit, dass ich sie auch in ein "normales" Ferienlager geben kann, ohne ständig Sorgen haben zu müssen, ob alles klappt.
Denn ich merke ja jetzt schon, auch wenn sie ein Handy hat, so benutzt sie es momentan wenig, um mit mir BE´s per Telefon abzustimmen, wenn sie mal bei einer Freundin essen will (ist peinlich, immer Mama anzurufen). Abmessen ist auch meistens "uncool", sie schätzt dann, was meist ganz gut klappt, aber auch schon mal völlig daneben war...oder sie denkt gar nicht an messen und spritzen, da sie zu abgelenkt ist.
Nach einer Standpauke guckt sie zwar sehr schuldig, das ist dann aber auch schnell wieder aus dem Kopf.

Und ich glaube nicht, dass die Betreuer normaler Feriencamps (normale junge Erwachsene) dafür irgendwie Verantwortung übernehmen wollen/ können.

Deshalb bei uns noch vielleicht 2 Jahre Kids-Kurs, danach werden wir weitersehen.

LG, Annett

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ferienlager 11 Apr 2013 21:52 #81062

  • Leonie01
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 197

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

Leonie (11)war auch letztes Jahr dabei und wir können im Nachhinein nur positives darüber sagen. Wir hatten lange Kampf mit der Krankenkasse :evil: , aber es hat sich gelohnt.
Viele Freundschaften wurden geschlossen, mit einigen hat Leonie heute noch Kontakt. Ihr hat es gut getan, mal unter Gleichgesinnten zu sein. Wir waren vorher auch nie länger als ein, zwei Tage getrennt, die 14 Tage wurden lang. Aber jeden Abend hat sie uns angerufen und berichtet, was sie so erlebt hatten.

Wir haben in der Nähe Urlaub gemacht (echt schöne Gegend), da wir aus Hessen sind. Sozusagen die Exoten. Irgendjemand hat Leonie sogar gefragt, ob wir aus Deutschland sind :P

Es war alles, aber auch wirklich alles bis ins kleinste Detail durchorganisiert. Das ganze Team war mit Leib und Seele dabei.
Annett hat ja schon einiges geschrieben, dem kann ich mich nur anschließen.

Dieses Jahr wird Leonie mit einer Freundin aus der Nähe 1 Woche in "unserer" Klinik "Urlaub" machen. Das ist vom Ablauf her ähnlich, nur schlafen sie auf der Kinderstation und nicht in der Jugendherberge. Wenn es nicht so weit wäre bis ins Schlaubetal, hätten wir sie dieses Jahr wieder angemeldet.

Drücke allen mal ganz fest die Daumen, daß es mit der bald Zusage klappt.


LG, Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silke mit Leonie (*12/2001, DM seit 08/2011, seit 04/2013 Accu-Chek Combo

Ferienlager 11 Apr 2013 23:14 #81063

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 921

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

netterene schrieb: klar denken wir auch für die Zukunft an Ferienlager ohne spezielle Diabetes-Betreuung, aber noch denke ich, dass unsere Tochter noch nicht so weit ist.


... und auch die Betreuer in einem ("normalen") Ferienlager müssen wissen, wie sie wann reagieren.

Sina hatte einige Jahre an einer Ferienkindersportwoche des Sportvereins teilgenommen, täglich von 9 bis 18 Uhr, täglich eine andere Sportart (vom Inlineskaten über Kanu fahren zum Klettern) und hatte riesig Spaß.

In 2011, ein halbes Jahr nach der Diagnose, wurde ihre Teilnahme abgelehnt, weil man nicht sicherstellen könne, dass die Sportstudenten Sina innerhalb der 30-köpfigen Kindergruppe ausreichend unter Beobachtung hätten und bei Bedarf eingereifen könnten.
Denen war das Risiko zu groß, obwohl sie schon 11 war.

Einerseits verstehe ich das, andererseits war das das erste (und bisher einzige) Mal, das sie wegen ihres Diabetes irgendwo ausgeschlossen wurde. Ich war ziemlich stinkig, aber ich hatte auch schon 6 Monate DM-Crashkurs hinter mir. Die Betreuer nicht.

Ich bin echt froh, dass die Schule entspannter ist - Klassenfahrt im Juli, eine Woche, keine Einwände oder Bedenken wegen des DM :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Ferienlager 12 Apr 2013 09:10 #81071

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Meinem Sohn hat beides sehr gut getan, also einerseits die insgesamt 5 Diabetikercamps(Sommer und Schikurs), mit Schulung und Rundumbetreuung durch Ärzte und geschultem Personal, weil durch das gemeinsame Schicksal die Krankheit irgendwie leichter geworden ist-da hat er sich auch mit der Pumpe angefreundet-, und andererseits auch die jährlichen Pfadfinderlager und diversen Schulveranstaltungen, weil er durch die Teilnahme an "normalen" Ferienlagern gesehen hat, dass alles möglich ist, auch mit Diabetes.
Allerdings hat Valentin erst mit 7 Diabetes bekommen, war dann mit 8 zum ersten mal auf Diabetes-Camp (hier in Ö, 2 Wochen), und ab 9 regelmäßig auf Pfadilager.
Für meine Nerven waren allerdings die Diabetiker Camps wesentlich schonender :S

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
Letzte Änderung: von Andrea Sch.

Ferienlager 12 Apr 2013 09:33 #81072

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:

Andrea Sch schrieb: Hallo!

...
Für meine Nerven waren allerdings die Diabetiker Camps wesentlich schonender :S

LG
Andrea


das glaub ich!

diese mischung find ich gut! genau wie du geschrieben hast, gemeinsames schicksal, dass die krankheit erleichtert und sicherheit auf der einen seite und alles ist möglich auf der anderen, prima...
lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login