Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Infekt

Infekt 31 Mär 2013 20:38 #80723

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.
Wir haben den 6ten Tag mit erhöhten BZ-Werten zu tun, ist unser erster Infekt seit der Manifestation daher sind wir noch ziemlich unerfahren, was das angeht.
Normalerweise haben wir Faktoren von 0,25 morgens, mittags und abends. Basal früh: 2 und abends: 7,5.
Mittlerweile sind wir heute bei Faktoren: 0,75, 0,5 und 0,75 angekommen und Basal 2,5 und heute abend 8.
Ich habe das Gefühl, als ob es dennoch nicht unbedingt viel bringt, er ist ständig zwischen 140 - 190, mit Korrektur mit allem. Ich will natürlich nicht an allen Werten gleichzeitig schrauben und die Faktoren nicht drastisch erhöhen.
Kann mir jemand mit Erfahrung was dazu schreiben? Wie lange dauert so ein Zustand mit den BZ-Werten. Kann dies auch sein, dass die Remissionsphase sich dem Ende zuneigt? Danke für Eure Antworten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid
Letzte Änderung: von Patrizia.

Infekt 31 Mär 2013 22:04 #80724

  • Birgit77
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 30

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Patrizia,
wir hatten das auch erst neulich, dass in Folge eines Infekts die Werte drastisch erhöht waren,haben dann nach Absprache mit dem Arzt die Faktoren solange erhöht, bis die Werte wieder im Rahmen waren.Ihr spritzt doch auch mit Pens, oder?

Dann einfach mal nen Faktor von z.B. o,8 versuchen, öfter messen und notfalls auf-oder abrunden bei der Mahlzeitenberechnung.Falls er dann doch einmal zu tief sinkt, merkst du das bei häufigerem Messen ja schnell und kannst sofort gegensteuern.So sind wir ganz gut durch den ersten Infekt gekommen.

Gute Besserung

Gruß Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infekt 31 Mär 2013 23:04 #80726

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Birgit,
ja wir spritzen auch mit Pens. Wahnsinn was so ein Infekt, noch nicht mal mit Fieber, einfach nur Husten und Schnupfen, ausmacht!
Ich wundere mich über die Faktoren hier. Wir haben im KH gelernt, immer in 0,25er Schritten zu gehen. Ich habe schon hier aber auch 0,6 oder 0,8 gelesen. Wie kommt das?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Infekt 01 Apr 2013 10:03 #80727

  • Birgit77
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 30

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Patrizia,

ich weiß, dass viele im Krankenhaus diese 0,25 Regel gelernt haben, uns wurde aber gleich zu Anfang gesagt, dass gerade in der Remi diese großen Spruenge zu massiv sein können. Meine Kleine ist ja auch erst seit Dezember dabei,und wenn ich von z.B. 0,75 direkt auf 1 E Faktor ginge, wuerde sie mir so dermaßen in den Keller rauschen,Stichwort Insulinempfindlichkeit.

Ich glaube, der Punkt ist einfach, dass jedes Kind anders ist, und auch jeder Diabetes.Bei manchen klappts, bei anderen nicht.
Wir tasten uns einfach immer langsam an die richtige Dosis ran, messen oft und fahren damit wirklich super.

Gruß Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Patrizia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infekt 01 Apr 2013 17:57 #80738

  • Schmetterling
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Patrizia,
wir haben auch den ersten kleinen Infekt mit Schnuipfen und Husten (ohne Fieber) seit Erstmanifestation hinter uns. Finja ist 11 und ihtre Werte lagen auch ständig über 170, 3 Tage sogar zwischen 200 und 300.
Ich war auch vorsichtig, die FAktoren zu erhöhen.
Ich habe für mich mitgenommen, das ich das nächste Mal etwas forscher an die Faktorenerhöhung herangehen und auch die Basis mehr hochsetze.
Mit engerer Massung des BZ dürfte dann nichts in Richtung Hypo passieren.

Ihr habt ja schon gut erhöht.
Ich denke, man sollte kein schlechte Gewissen bekommen oder sich ärgern. Ein Infekt ist ja bei den meisten nicht ständig da. Unser HbAC1 ist jedenfalls diesmal voraussichtlich nicht so toll.
Gruß
Ramona

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infekt 01 Apr 2013 19:09 #80739

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja das erste Mal ist immer schwierig oder? Heute waren die Werte mal wieder super. Heute Abend 94 haben trotzdem noch mit 0,75 gespritzt, wobei ich das Gefühl habe, dass das etwas zu viel war, aber das sehen wir in 1,5 Stunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Infekt 01 Apr 2013 21:01 #80749

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Patrizia,

ich finde Werte zwischen 140 und 190 für einen Infekt aber ganz erträglich.

Wir sind in solchen "Extremsituationen" eigentlich schon froh, wenn wir uns nicht ständig an der 300er-Marke entlang hangeln.

Wenn der Faktor 0,75 nicht ausreicht, würde ich es auch mal mit 0,8 probieren. Wir haben auch mit Pen zuletzt Faktoren in 0,05er-Schritten verändert. Wir haben sogar mal was von 0,5er-Schitte gelernt, was sich aber als viel zu grob herausstellte.

Wann/ob das mit den erhöhten Werten nach dem Infekt aufhört, kann keiner sagen. Manche Kids haben schon vor dem Infekt erhöhte Werte und wenn der Infekt richtig da ist, sind sie wieder normal. Andere haben noch 2 Wochen nach den Infekt einen erhöten Insulinbedarf.
Viele berichten, dass mit jedem Infekt der Bedarf hinter dauerhaft etwas höher war als vorher. Wir konnten das so bisher gar nicht beobachten.

Gute Besserung.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Infekt 04 Apr 2013 13:54 #80836

  • Krokuss
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 57

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

"wir" haben gerade unseren ersten fieberhaften Infekt seit der Manifestation.
Die Werte liegen hier um die 250.
Feste Faktoren nimmt Philipp nicht, er berechnet immer sehr flexibel ;) , das behält er auch jetzt bei, unter vermehrter "Kontrolle" meinerseits.

Nun bin ich sehr gespannt, wie wir den Infekt gemeistert bekommen.

Viele Grüsse
Krokuss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infekt 04 Apr 2013 15:44 #80843

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Krokuss schrieb: Feste Faktoren nimmt Philipp nicht, er berechnet immer sehr flexibel ;) , das behält er auch jetzt bei, unter vermehrter "Kontrolle" meinerseits.


Hallo Krokuss,

darf ich aus Interesse fragen, was das genau heißt? Ihr habt doch sicher Faktoren, die ihr "im Durchschnitt" benutzt, oder?

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Infekt 04 Apr 2013 20:44 #80849

  • Krokuss
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 57

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Wenke,

Philipp hat schon vom Arzt empfohlene Faktoren, er benutzt sie nur nicht.
Die Pubertät lässt grüssen :angry:

Der Arzt lässt ihn so "fahren", weil es im Moment mit der pie mal Daumen Technik gut klappt.

Viele Grüsse
Krokuss
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login