Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Hat mein Sohn evtl. Diabetes?!

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 05:12 #80521

  • UpsiHH
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform:
Hallo alle!
Ich bin neu hier, aber ich wusste nicht an wenn ich mich Samstagmorgen um fünf wenden sollte?
Es geht um meinen Sohn, er wird im Mai zwei Jahre alt. Seit einiger Zeit, hängt er einfach nur noch durch. Ist oft müde und angeschlagen, auch in der Kita die täglich besucht. Er nimmt auch jede noch so kleine Infektion durch. Ein Dauerschnupfen ist Standart. Der kleine Mann trinkt sehr sehr viel, es kann sein, dass er nach der Kita bis zum schlafen ca 1,5l trinkt in einen Zeitraum von 2-3 Stunden. Dementsprechend voll sind natürlich auch die Windeln. Essen ist nicht seine Lieblingsbeschäftigung. Er ist sehr zart gebaut. Er hat extrem trockene Haut und neigt zur Neurodermitis. Seit Tagen hat er Ausschläge im Gesicht und im Windelbereich.
Ich bin selbst Altenpflegerin und habe gestern zum Testen ein neues BZ-Gerät bekommen. Da ist irgendwie der Groschen gefallen, ich habe ihn getestet, 168mg/dl, ich wusste leider nicht, wann er das letzte Mal etwas gegessen hat, weil er in Kita war. Ich wollte mich, aber nicht verrückt machen. Jetzt habe ich gerade noch eine Messung gemacht, er war nüchtern und trinkt in der Nacht nur Wasser. BZ: 126mg/dl.
Ich weiss einfach nicht, was ich davon halten soll,.....sorry ich habe nun echt Angst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 08:33 #80524

  • NaninAhaGen
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 86

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Claudia,

ab zu Arzt mit dem Kind. Einen Wert von 168mg/dl ist zu hoch, selbst wenn er kurz nach dem Essen gemessen wird. Ich würde da auch nicht bis Montag warten sondern sofort gehen. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schnell sich der Zustand verschlechtern kann wenn man zu lange wartet.

LG Carola
Folgende Benutzer bedankten sich: UpsiHH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 09:05 #80525

  • UpsiHH
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform:
Hallo,
Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe eben nach dem Frühstück nochmal gemessen und da war der BZ- 100mg/dl. Mit dem Kinderkrankenhaus habe ich auch schon telefoniert, die Ambulanz meinte, dass ich mit keine Sorgen machen muss. Ich soll den Kleinen nicht weiter mit dem Messen quälen, ausserdem ein Einfuhr/Ausfuhrplan führen. Ihm geht es gut, er ist fröhlich.
Es überfordert mich nur gerade, man will ja auch nicht völlig hysterische Mutter da stehen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 12:41 #80531

  • Noam
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 279

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
liebe Claudia
168 finde ich zwar etwas hoch, aber noch grenzwertig.
wir sind mit 720 mg/dl ins KinderKH gekommen.
ich würde trotzdem zum Arzt, wenn du es genau wissen willst.
vielleicht ist das der Anfang vom Diabetes.
Und je früher du das merkst, umso besser.
Mein Sohn hat nachts noch eine gute Eigenproduktion beim Insulin.
Vor dem Morgenessen hat er immer ganz normale Werte.
Das sagt eigentlich nicht viel aus.
mein 3-jähriger Sohn steigt tagsüber nach dem Essen in den Bereich hinein, wo er Insulin spritzen muss.

Wenn ein so kleines Kind Literweise trinkt, würde ich mir schon Gedanken machen, und den Arzt aufsuchen.
Bei uns waren das auch die ersten Anzeichen.

Wenn alles im grünen Bereich ist, dann ist ja gut.
Wenn nicht, heisst das: ab ins KH! wegen der Ketonacidose.

liebe Grüsse

Rahel
Folgende Benutzer bedankten sich: UpsiHH

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 13:32 #80533

  • UpsiHH
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform:
Hi, auch Dir vielen Dank für die Antwort!!!
Ich versuche nun einen guten Kinderarzt zu finden, weil unsere Ärztin meine Bedenken und Anfragen immer ignoriert.
Einen Verdacht habe ich nämlich schon ca. 10 Monate.
Was mir noch aufgefallen ist, dass der Kleine immer Mundgeruch hat, so metallischen....
Ich kenne das mit dem Acetonatem, aber ob dort nun wieder eine Verbindung besteht, ist ja auch fraglich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 18:08 #80536

  • nickybias
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Mein Gott, was ist nur mit unseren Kinderärzten los??? :angry: Es kann doch nicht sein, dass verängstigte Eltern mit so einem Verdacht nicht ernst genommen werden... Das regt mich inzwischen wirklich auf weil man es so oft liest.
Wenn du keinen Kinderarzt findest, der dein Kind mal durchcheckt, würde ich zur Sicherheit mal einen Diabetologen aufsuchen. Vieleicht wirste ja dort ernstgenommen.
168 ist definitiv nicht normal, aber vielleicht beeinflussen ja auch andere Krankheiten den BZ, keine Ahnung.
Mundgeruch hatte meine Tochter bei Diagnose auch aber der war nicht metallisch. Das würde ich eher mit zu viel Eisen in Verbindung bringen. Hab aber grad auch in einem anderen Forum gelesen, dass viele Kinder sowas haben, wenn sie Infekte haben. Würde ja bei dir auch wieder passen, wenn du sagst, er sei oft krank.
Die 10 Monate sprechen (denke ich) auch gegen Diabetes. Bei meiner Tochter hat es 6 Wochen gedauert, von den ersten Anzeichen bis zur Diagnose. Ich wünsche euch, dass sich dein Verdacht nicht bestätigt und es sich als ganz harmlos herausstellt.

VG
(daumendrückende) Nicole

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 23 Mär 2013 19:43 #80537

  • Birgit77
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 30

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

Ich wuerde an deiner Stelle auch einen guten Kinderarzt oder falls es das gibt in eurer Nähe, eine Diabetesambulanz aufsuchen. Meine Kleine ist 5, bei ihr wurde im Rahmen der normalen Vorsorge der Diabetes diagnostiziert. Ihr Nuechternwert lag bei 120,und unser Kinderarzt hat mich vorsorglich zur weiteren Abklärung in die Fachklinik geschickt, wo dann schnell klar war, was Sache ist. Wir hatten eine sehr leichte Manifestation, ohne Ketos etc, aber auch nur, weil es so frueh erkannt wurde.Ich wuensche Dir wirklich, dass es deinen Kleinen nicht trifft, aber diese Auffälligkeiten die du schilderst muessen definitiv abgeklärt werden.

Gruß Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Birgit77.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 29 Mär 2013 16:09 #80665

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Natürlich will man nicht als hysterische Mutter abgestempelt werden. Aber lieber einmal mehr zum Doc gerannt als zu wenig.
Es kann sein, dass es ein Beginn von Diabetes ist, finde den Wert von 168 auch etwas hoch.
Unser Sohn hatte zum Schluss auch Mundgeruch, ich dachte immer er bekommt einen Infekt aber dem war nicht so. Und als er anfing dauerhaft unter dem Wasserhahn zu hängen, bin ich sofort zum Doc. Dieser hat auch ersta gedacht, naja, meine Güte, zu viel Trinken aber ich hatte Recht. Wir sind mit einem Wert von 360 ins KH gekommen. Waren noch relativ früh dran und die Ärzte waren erstaunt, dass wir das so selbst festgestellt haben.
Dennoch wünsche ich Dir und Deinem Sohn, dass sich der Verdacht nicht bestätigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 29 Mär 2013 20:42 #80684

  • Juli
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 989

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hmmm ... die von dir beschriebenen Symptome lesen sich schon sehr wie Diabetes. Allerdings: Was soll ein Kinderarzt machen, wenn er bei deinem Kleinen einen BZ von 100 misst? Ich würde mal sagen: Gar nix!
Insofern: Du hast doch das Gerät daheim. Das Kind mit BZ-messen "quälen" ... tja, das sieht vielleicht ein Außenstehender so. Für unsere Kinder ist das halt "Alltag". Ich würde sporadisch immer mal wieder - vielleicht nicht gerade nach dem Essen - kontrollieren. Dann siehst du doch zumindest eine Tendenz. Auch 168 halte ich jetzt noch nicht für wirklich dramatisch - aber im Auge behalten! :)
Und über 10 Monate "entwickelt" sich Diabetes sicher nicht, zumindest nicht ein Typ 1. Gibt ja aber auch noch die Mody-Variante, mit der ich mich allerdings nicht auskenne.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Juli.

Hat mein Sohn evtl. Diabetes?! 30 Mär 2013 14:11 #80699

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

hast Du schon mal den Nüchternblutzucker morgens gemessen?

Manche Apotheken bieten auch an, den HbA1c vor Ort zu messen. Vielleicht kann man da ja schon etwas ablesen.

Und einen Kinderarzt suchen, der Dich und Deine Sorgen ernst nimmt.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login