Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: 15g=1E Insulin? Alles durcheinander :(

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 08:54 #80461

  • ElasJan
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr lieben,

Kurze vorstellung, weil ich schon lange nicht mehr hier war.
Mein Sohn 7 Jahre alt Ist am 30.05.2011 an DT1 erkrankt, mit höhen und tiefen Sind wir ganz gut zurecht gekommen, ja wir haben es akzeptiert ...

Seit ende 2012 hat ein Kinderarzt bei ihm ADHS diagnostiziet und er bekommt jetzt auch noch Retalin.
Alles ist wunderbar soweit...

Jetzt zu meinem Problem.
Der Doc sagte damals, das er bei 15g BE eine einheit insulin benötigt, und bis vor einiger Zeit war es auch ok so... Aber jetzt passt gar nichts mehr. Wenn ich bei einem anfangswert von 4,5 vor dem Essen, 2 NovoRapid spritze weil er 30-40g gegessen hat, dauert es 30 min bis mein Sohn Unterzuckert, grob gesehen hätte ich bei 40g ja auch schon 3NR geben müssen... Ich weiss nicht ob ihr mich versteht was ich meine. Nach der schule z.B. hat er einen wert von 6,7 er isst kartoffeln, fleisch, und natürlich nachtisch, alles in allem wären es ( gerechnet nach 15g schema) 4-5 NR, ich gebe aber nur 2 NR. Wenn ich glück habe passt es, wenn nicht muss er noch was süßes Essen Oder trinken, selten das der Wert zu hoch ist. Es macht mich kirre ich weiss nicht wie das Essen sonst berechnen könnte es läuft bei uns nach dem schätzen ab, ich schätze mal, er brauch jetzt eine einheit, oder zwei, oder keine?
Gestern z.B. sehr gutes beispiel, er hat sehr viel gegessen, nichts süßes aber dafür jede menge Carbs, und die Werte lagen im schnitt bei 7, ich kann ihm ja schlecht insulin geben wenn der Wert zwar nicht super aber OK ist Oder wie würdet ihr das machen? würde ich ihm 1Einheit geben würde er unterzuckern :(
Er brauch meiner meinung nach sehr wenig Insulin, was auf einer art ja gut ist aber es macht eine wahnsinnig.

Ist es standard 15g = 1E?
Wie kann ich es besser lenken?

Am 2.4. haben wir wieder Termin und ich bin schon ganz verzweifelt weil es sicher wieder irgendwelche negativen kommentare gibt :(

Ich hoffe irgendjemand wird aus meinem geschreibsel schlau und kann mir helfen ;)

Lg und danke fürs lesen
ElasJan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 09:54 #80463

  • TinaSchnecke
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 741

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Michaela,
ich freue mich, dass :DK: dir auch im fernen Malaysia helfen kann.
Herzlich Willkommen im Forum.

Die meisten hier im Forum rechnen mit "deutschen Faktoren". Daher versuche ich mal das gegenüber zu stellen.

Ihr rechnet mit 15 gKH / 1E.

Das entspricht bei 1 KE = 10 gKH einem Faktor von 1/1,5 = 0,67 E/KE

Diese Größenordnung ist durchaus üblich bei 7-Jährigen, wenn auch idR nicht für den ganzen Tag.

Mein Sohn z.B. hat Morgens einen Faktor von 0,8, mittags 0,3 und abends 0,5.

Wenn dein Sohn in letzter Zeit häufig unterzuckert, vermute ich, dass durch Änderung der Lebensumstände (mehr Bewegung, evtl. die Medikamente) sich seine Insulinempfindlichkeit vergrößert hat.
Du musst natürlich Insulin entziehen, sonst werden die Unterzuckerungen nicht aufhören.
In deinem Profil steht ihr macht CT. Was bedeutet das für euch? Spritzt ihr zu jeder Mahlzeit Insulin, abhängig von der KH-Menge? Wann gebt ihr Basalinsulin? Habt ihr einen festen Essplan? Deine Beschreibung hört sich ja eigentlich nicht so an, sondern eher nach ICT.

Wenn dein Sohn große Mengen KH essen kann, ohne zu spritzen, dann ist vielleicht schon das Basalinsulin zuviel.
Wenn die Unterzuckerungen nur bei bestimmten Mahlzeiten auftreten, müsst ihr euren Faktor erhöhen. Du könntest mal versuchen 20 gKH/E zu berechnen.

Kannst du euren Arzt vielleicht per Email kontaktieren, um zu fragen, was ihr anpassen könnt? Warum soll es blöde Kommentare geben? Der Arzt ist doch dafür da, euch bei der Findung der passenden Therapie zu unterstützen.

Alles Gute

Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Max (2005, DM seit 22.02.2011) mit Pumpe (Veo)

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 13:13 #80470

  • ElasJan
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo Tina,

Danke für deine Antwort, die mich sehr verwirrt.
Ich versuche deine daten zu verstehen aber es klingt alles sehr kompliziert ;)

Jan bekommt am abend ca 19:45 Uhr, sein Basal mit 2-3 Einheiten, je nachdem wie sein Tageswert war, also nicht mal beim Basal gibt es eine dauerhafte lösung. Bei den Mahlzeiten sind wir laut unserem Arzt schon soweit das wir bis ca 15 minuten nach dem Essen erst Insulin geben sollen. Er bekommt also nach dem Essen und dann abhängig von dem KH und dem ausgangswert gemessen vor der Mahlzeit, an manchen Tagen sogar kein Insulin. Da er es sehr schnell abbaut, laufe ich natürlich Gefahr der Unterzuckerung, somit bekommt Jan in den seltensten fällen vor der Schule Insulin. Und auch keins in der Schule nach dem zweiten Frühstück.


Ich habe einen Deutschen Arzt gefragt, der meinte ich sollte das Basal (ist damit eigendlich Bolus gemeint?) nicht ändern, sondern eher weniger bei den mahlzeiten geben. Nun ist es aber so das er manchmal ja gar nichts bei den Mahlzeiten bekommt.... Ich bin jetzt glaub ich total verwirrt :(

Aber wenn ich das Basal senke, brauch er ja am tag wieder Insulin.. Man hat mir gesagt, das wenn ich in der Nacht keine probleme mit unterzucker habe, sollte ich nichts ändern, eher am tag weniger !?!

Du musst mich auch ein wenig wie ein dummchen behandeln ;) hier in Malaysia gab es nicht wirklich eine Schulung und die Patienten (waren nur eine nacht im Krankenhaus) bzw die Eltern sind zu experimenten verdonnert und müssen sich hier mehr oder weniger alleine durchschlagen.

Ich will natürlich auch nicht das er dauerhaft zu hohe Werte hat und eventuell schwierigkeiten bekommen könnte.... Wenn ich das Basal senke, muss er sich in der Schule spritzen, was er alleine noch nicht kann. In der Schule gibt es auch keine Krankenschwester und die Lehrer weigern sich ihm Insulin zu geben da kann ich leider nichts machen.

Hab ein riesen ? auf der stirn.

Lg
Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 13:51 #80471

  • ketaha
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 292

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Michaela,

so ganz blicke ich bei eurer Therapieform nicht durch. Sind wir somit schon zwei mit Fragezeichen :woohoo:

Ihr verwendet für das Essen NovoRapid, das habe ich bereits rausgelesen.

Welches Basalinsulin habt ihr?

Dann schließe ich mich noch den Fragen von Tina an.. habt ihr einen genauen Essplan den dein Sohn einhalten muss? Oder wie macht ihr das sonst in der Schule, wenn dein Sohn nicht selbst spritzen kann? Oder isst dein Sohn in der Schule nur Dinge ohne KH?

Mein Sohn hat übrigens auch unterschiedliche Bolusfaktoren. In der Früh braucht er 0,6 IE je BE, Mittags nur 0,4 IE und abends dann 0,5 IE.

Die Faktoren sind aber bei uns auch nicht fix und müssen von Zeit zu Zeit angepasst werden, ebenso das Basalinsulin.

LG Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 13:57 #80472

  • Peti
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Liebe Michaela,
das scheint ja bei euch etwas umständlich zu sein ;)

Ich versuche auch mal das zu erklären.

Es gibt doch ein Basalinsulin und ein Bolusinsulin. Das Basalinsulin ist für den Grundbedarf ohne Nahrungsaufnahme. D.h. Wenn dein Sohn den ganzen Tag nichts kohlenhydrathaltiges essen würde, sollte er durch das Basalinsulin einen guten BZ-Wert haben.
Bolusinsulin ist das Insulin, das du für die Mahlzeiten spritzt. Wenn ich das richtig verstehe, war es bei euch eigentliche pro 15 kg KH 1 Einheit Insulin. Egal ob er morgens, mittags oder abends gegessen hat.

Bei uns gibt es für die TAgeszeiten unterschiedliche Faktoren. Morgens bekommt mein Sohn pro 10g KH 0,75 Einheiten Insulin, mittags pro 10g KH 0,5 Einheiten Insulin und abends wieder 0,75 Einheiten Insulin. Diese Faktoren bleiben aber leider nicht immer gleich und müssen ab und zu mal angepasst werden. Wenn ich merke, dass Ben z.B. nach dem Mittagessen immer zu niedrig ist, ändere ich den Faktor von mittags 0,5 auf 0,3 Einheiten Insulin pro 10g KH. Da müssen wir dann etwas ausprobieren, bis der Faktor wieder passend ist.

Weißt Du denn, ob euer Basalinsulin passt oder unterzuckert dein Sohn auch, wenn mal nichts isst? Dann wäre euer Basalinsulin zu hoch und du müsstest ihm davon weniger spritzen.

Wahrscheinlich ist es aber eher das Bolusinsulin für die Mahlzeiten. Führst Du ein Tagebuch über die KH-Mengen und das gespritzte Insulin? Dann dürfte es einfacher sein, nachzuvollziehen welcher Faktor jetzt für deinen sohn passend ist. Der momentane Faktor von 1 Einheit Insulin bei 15g KH scheint ja viel zu hoch zu sein. Berücksichtigst Du auch die sportlichen Aktivitäten? Wenn Dein Sohn viel rumtobt, kann es schon sein, dass ein paar gratis Kohlenhydrate bekommen muss, um nicht zu unterzuckern...

Ich hoffe, ich konnte dir vielleicht etwas helfen. Ansonsten bringt dir der Termin beim Arzt hoffentlich etwas KLarheit.

LG
Petra&Ben
Folgende Benutzer bedankten sich: ElasJan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ben *01.11.10, DM seit 18.03.12, Veo 554, Novorapid,Teflonkatheter

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 21 Mär 2013 14:32 #80476

  • ElasJan
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo Kerstin,

Beeindruckend was ihr alles wisst und wie gut ihr organisiert seid, hut ab.

Bei uns gibt es keinen Essensplan, es wird gegessen was auf den Tisch kommt ;)
Ja ich weiss das es nicht nach ordnung geht aber was ist denn die ordnung? Was ist richtig? Und was falsch?
Jan bekommt Levemir als Basal 2-3 einheiten jeden abend beim zu Bett gehen mit einer Tasse Milch. Am späten abend um ca 23:00 liegt er im schnitt bei 8 und Morgens um 6:45 Uhr ist der Wert bei 4-5. Um 7:00 Uhr wird gefrühstückt, meist ein halbes Toast mit Wurst und ein schluck Milch und dann gibts noch das Retalin.

Um 9:30 Uhr gibt es das zweite Frühstück, mit einer halben Waffel und / oder Salz Brezel, oder Laugenbrötchen oder Würstchen, je nachdem worauf er hunger hat. Der Wert liegt zu diesem zeitpunkt bei 5-6. Zum Mittag, zwischen 13:30 und 14:00 Uhr liegt er bei 6 und es gibt 5 Tage die Woche Deutsche Hausmannskost :) je nachdem wieviel KH drin ist, und wieviel er gegessen hat, bekommt er NovoRapid, allerdings weniger als damals angegeben. Also statt 1 zu 15g, rechne ich kreutz und quer, meist 1 zu 25g, aber auch damit lieg ich sehr oft daneben, sodas ich was süßes reichen muss :huh:

Ißt er allerdings Doughnut also wirklich die zuckerbomben, dann muss ich wieder 1/15 rechnen und dementsprechend spritzen, da lieg ich immer richtig :)

Also es gibt keinen richtigen Plan. Es ist nur so verwirrend, ich Weiss ja gar nicht wieviel er morgens, mittag und am abend brauch... Wie kommt ihr auf all diese Werte ??? :S


Ich hoffe ich konnte etwas klarheit verschaffen ?

LG

Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 22 Mär 2013 09:06 #80500

  • ElasJan
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 4

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo Petra,

jetzt wird mir einiges klar.
Wir haben hier keine möglichkeit Insulin unter 1 Einheit zu bekommen :unsure: :woohoo:
Hatte heute bei einer diabetes assosiation nachgefragt, sie sagten mir das es für NovoRapid hier in Malaysia nur diese eine variante gibt, also einer schritte.

Werde mich nochmal am 02.04. In der Klinik erkundigen ob es irgendeine andere möglichkeit gib, oder was ich anders machen kann.

Deine Antwort war echt hilfreich danke nochmal :)

Lg
Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15g=1E Insulin? Alles durcheinander :( 22 Mär 2013 11:10 #80506

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

ElasJan schrieb: Also es gibt keinen richtigen Plan. Es ist nur so verwirrend, ich Weiss ja gar nicht wieviel er morgens, mittag und am abend brauch... Wie kommt ihr auf all diese Werte ??? :S


Michaela


Hallo Michaela,

wie man darauf kommt? Durch Ausprobieren!
Es wurde mal stationär in der Klinik ausprobiert (was man so "einstellen" nennt) und danach haben wir zu Hause selbstständig oder nach Rücksprache mit dem Diabetologen Änderungen vorgenommen, wenn wir das Gefühl hatten, dass die alte Einstellung nicht mehr stimmt.

Es gibt in Malaysia keine Pens, die in 0,5er-Schritten abgeben können?

Das ist aber sehr ungünstig. :( Für meinen Sohn war selbst das noch viel zu grob... Mit 0,1 IE zuviel kann man ihn auch mit 8 Jahren noch problemlos in den Unterzucker schicken.
Lässt sich da gar nichts machen? Ich meine heutzutage kann man doch (beinahe) alles in der ganzen Welt bestellen. Hast du da schon mal die Möglichkeiten gecheckt? Könne euch vielleicht Verwandte die Pens in Europa besorgen und zuschicken?

Viel Glück. :)

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Letzte Änderung: von Wenke. Begründung: Tippfehler
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login