Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Geschwisterkinder testen lassen?

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 14:41 #80298

  • sunshine7603
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
bei meinem mittlerren Sohn (5Jahre) wurde vor 5 Wochen Diabetes Typ 1 festgestellt.
Nun ist mein großer Sohn (8 Jahre) gestern an dieser hässlichen Grippe erkrankt und vor meinen Augen spielt sich ein fürchterliches Kopfkino ab.
Wie groß ist das Risiko, dass auch Geschwisterkinder an dieser gemeinen Sache DM erkranken (habe noch eine kleine Tochter von 1 1/2). Soll man die Kinder auf Antikörper testen lassen? Oder macht man sich nur noch mehr verrückt, wenn einem das Ergebnis nicht paßt? Oder beruhigt es? Bitte, wer hat damit Erfahrung oder kann mir vielleicht einen Tipp geben. Ich werd noch verrückt vor lauter Sorge! Seit 5 Wochen ist die Welt nicht mehr so wie sie war und das sie es nie mehr so sein wird...damit komm ich nicht klar (und muss es doch irgendwie).
Liebe Grüße
Katrin

K

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 14:55 #80299

  • Astrid
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Katrin,
mir ging es genauso. Ich habe drei Söhne, der jüngste (7 Jahre) hat seit zwei Monaten Diabetes. Uns wurde im Krankenhaus ganz klar gesagt, dass die Brüder NICHT getestet werden sollen. Es würde einen nur verrückt machen. Ich sehe es genauso. Entweder sie bekommen die Symptome oder hoffentlich nicht. Ich würde auch bei keinem der Geschwister einfach mal so den Blutzucker messen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Brüder gesund bleiben. Wenn nicht, werden wir es früh genug merken. LG Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 15:21 #80301

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

Ich habe 3 Jungs und mein Kleinster ist mit 28 Monaten an DM erkrankt.

Wir wollten nicht testen lassen, aber als mein Großer Sohn (14) sehr krank war hat der Arzt von sich aus einen Test gemacht und da das Ergebnis nicht so ausfiel wie er es gern hätte gab es noch die Bestimmung des HbA1c und der war bei 6, irgendwas :) also im grünen Bereich.

Den Mittleren haben wir nur dann mal mit BZ Bestimmung getestet und er war vor und nach den Mahlzeiten immer bei 6, also lassen wir ihn nicht testen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von misi.

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 15:54 #80303

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1793

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Ich habe meine Jüngste bei einer Studie angemeldet, bei der auf Antikörper getestet wurde. Das Ergebnis haben wir erhalten. Ich fand es jetzt zunächst wichtig die Forschung zu unterstützen und hab das Ergebnis erstmal verdrängt,als sie starke Symptome hatte, aber der BZ-Wert nicht wirklich eindeutig war (240mg/dl und 91mg/dl, nüchtern aber womöglich mit schlecht gewaschenen Händen) haben wir erneut teilgenommen (nach einigen Jahren ich glaub nach 3 Jahren oder so soll man noch mal) und wir erhielten wieder das Ergebnis. Mich hat das beruhigt, dass sie durchgecheckt ist und ich mich bei ihr um andere Dinge sorgen kann. Ich weiß aber nicht, was wäre, wenn sie Antikörper gehabt hätte. Verhindern kann man es dann nicht, nur rechtzeitiger merken...
Liebe Grüße
Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 17:39 #80305

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1735

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Justus hat noch einen älteren Bruder und natürlich habe auch ich mich irgendwann insgeheim gefragt, ob es ihn auch noch treffen wird.

Da ein Test im Moment ja NULL Konsequenz hätte, da es (noch) nicht möglich ist, einen eventuellen DM-Ausbruch zu vermeiden, machen wir keinen Test und ich würde es auch bei einem jüngeren Kind nicht machen lassen.
Selbst wenn bei einem Test herauskäme, dass der große Bruder vermutlich einen DM bekommen würde, könnte ich es nicht verhindern. Im Gegenteil: ich würde ständig mit Argus-Augen seinen Zustand beobachten und bei jedem Zipperlein DM vermuten.
Will ich das??? Nein!

So einen Test sehe ich etwas kritisch, wenn man ihn nur machen möchte, um zu hören, dass alles gut sein wird. Ggf. hört man nämlich auch das Gegenteil und damit möchte ich nicht leben und mir den Alltag vermiesen.
Die Symptome kennen wir nun ja alle, so dass man relativ sicher ausschließen kann, dass ein frisch erkranktes Geschwisterkind in eine Keto rutscht (hope so...!).

Johann macht ab und zu mal einen Stix bei sich, das aber eher aus "Jux und Dollerei" und nicht, weil er einen DM vermutet.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 18:14 #80308

  • stef1
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 382

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir sehen das ähnlich wie Cordula und haben beim größeren Bruder keinen Test machen lassen ... überlegt haben wir es schon.

Aber ich denke, dass wir bei diesem Thema so "drin" sind, dass wir eteffi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S., geb. 08/2005, D. seit 03/2012, Pumpe Accu chek combo seit 06/2012

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 18:39 #80312

  • elme13
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 163

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Man muss sich einfach fragen, welche Konsequenz es hat, wenn man weiß, das Kind könnte erkranken??!!

Behandelt wird die Krankheit erst nach Ausbruch und vorbeugen kann man nicht!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Geschwisterkinder testen lassen? 17 Mär 2013 23:32 #80326

  • Tonja
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 389

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Unsere ältere Tochter nimmt an der TeenDiab-Studie teil. Da wird alles Mögliche untersucht, um den Ursachen auf die Spur zu kommen. wir machen das mehr wegen der Forschung, der Nebeneffekt ist natürlich die Info über die Antikörper. Mich beruhig es, dass ich so eine Erkrankung rechtzeitig mitbekomme.

Ändern kann ich es eh nicht, deshalb sehe ich es auch nicht als Belastung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße

Tonja

mit Theodor, Jg.2004, DM seit 4/2011, omnipod, Humalog

Geschwisterkinder testen lassen? 18 Mär 2013 11:12 #80334

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich muss sagen, wenn ich meine Kinder (Lars hat 2 jüngere Geschwister) testen lassen würde, dann nur für die Wissenschaft.

Uns persönlich bringt das nichts.

Wir würden uns nur verrückt machen und könnten es ja doch nicht verhindern.

Wenn ich das Gefühl habe, dass mit den beiden Kleinen es was nicht stimmt, messe ich eben mal. Unsere Jüngste, muss dann und wann dran glauben, weil sie immer mal wieder Phasen hat, wo sie pausenlos aufs Klo rennt bzw. bis vor ein paar Monaten eine Windel nach der anderen gesprengt hat.

Bisher hat das Messgerät nie mehr als 105 (ca. 1h nach dem letzten Essen) gezeigt.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Geschwisterkinder testen lassen? 18 Mär 2013 14:09 #80341

  • Mone161
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Ich denke, man kann sich auch selber verrückt machen :woohoo: Wir haben ja auch noch einen 9-jährigen, aber ich würd nie auf die Idee kommen, da jetzt voll die Panik zu machen. Ändern könnten wir doch nix dran :blink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login