Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 11:09 #80029

  • hania
  • User
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 54

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo
Meine Tochter geht zur Kita...dort misst man ihr den bz und Korrektur aber kein kathethetwechsel findet statt oder bekomme Anrufe falls zu hoch ist was gemacht werden soll was die Pumpe vorschlägt und es ihr nicht gut ginge und i h sie doch früher abholen kann wenn ich möchte
Meine frage kann man in solchen fall arbeiten gehen oder einen Job machen
Macht es schon irgendjemand oder hat Erfahrung ? Gibt es irgendeinen Gesetz für Kranke Kinder die man selbst pflegt ?
Danke im voraus für Antworten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 11:58 #80034

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

die Frage, ob arbeiten gehen möglich ist, stellt sich bei uns jetzt auch. Mein Sohn ist ja schon 8, misst und bolt selbst und kann auch ganz allein einen Katheter wechseln, aber trotzdem ruft die Schule halt mehr oder weniger oft an und möchte, dass ich ihn ababhole, weil das Messgerät mal wieder recht hohe Werte anzeigt.

Ob arbeiten möglich ist, hängt wohl immer auch davon ab, wie weit der Arbeitsplatz entfernt ist (also wie schnell man zur Stelle sein kann) und wie Chef und Kollegen reagieren, wenn man öfter mal plötzlich weg muss. Manche sind da großzügig, bei anderen ist man schnell unten durch...

Sonderrechte am Arbeitsplatz hat man mit kranken Kindern leider nicht.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 12:38 #80038

  • Mama von Phil
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 108

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
ich hatte das glück, dass mir mein arbeitgeber einen telearbeitsplatz eingerichtet hat... also bin ich zuhause, jederzeit erreichbar und abrufbereit.

ich befinde mich dadurch aber auch 24 stunden am tag im diabetes-epi-zentrum und kann überhaupt nicht abschalten. was zur folge hatte, dass ich gerade aktuell mit einer tollen depressionsphase zu kämpfen habe und nicht arbeiten kann, weil ich mich nicht konzentrieren kann.... also krankgeschrieben....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 12:51 #80040

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Mama von Phil schrieb: ich hatte das glück, dass mir mein arbeitgeber einen telearbeitsplatz eingerichtet hat... also bin ich zuhause, jederzeit erreichbar und abrufbereit.

ich befinde mich dadurch aber auch 24 stunden am tag im diabetes-epi-zentrum und kann überhaupt nicht abschalten. was zur folge hatte, dass ich gerade aktuell mit einer tollen depressionsphase zu kämpfen habe und nicht arbeiten kann, weil ich mich nicht konzentrieren kann.... also krankgeschrieben....


Hallo Heike,

von einem Telearbeitsplatz träume ich auch.

Aber du hast schon recht, man kommt dann nicht mehr raus aus der DM-Zentrale. Außerdem führt die Tatsache, dass die Mutter in der Nähe ist, sicher auch dazu, dass Schulen und Kindergärten öfter mal von einem "BZ hoch, Kind bitte abholen" Gebrauch machen.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 13:07 #80042

  • ketaha
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 292

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Wenke schrieb:
"BZ hoch, Kind bitte abholen"


Darf ich mal fragen, von welchen Werten hier die Rede ist, dass so etwas vorkommt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 13:27 #80047

  • julene
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 184

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich arbeit gott sei dank nur Halbtag!
Ich habe zwei betreuungsart:
- kindergarten oder schule
- und wenn mein kind müde oder infekt hat. Dann habe ich eines nettes rentner Ehepaar das sie um sie kummert; Es kann aber auch ein Studente sein;
Mit meine Arbeitsgeber habe ich ausgemacht: Das ich Überstunden sammle und wenn meine Kinder mich brauchen, kann ich ohne schlechtes Gewissen gehen!
grüsse julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 13:27 #80048

  • famtine
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 33

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Genau das Thema steht bei uns auch an und die Frage wie das klappen soll stelle ich mir auch.
Wie oft wird man angerufen? Wie gut kommt der Kiga klar? Bei welchen Werten wollen sie ein "abholen"? Wie macht das mein Arbeitgeber mit? Ich habe vor der Doppelbelastung schon Angst, aber gebe ich dafür einen unbefristeten schönen Job auf? :blink: Ich meine : meine Kinder gehen immer vor, vielleicht klappt ja auch alles ganz gut!?! :woohoo:
Mein süßer kommt im Mai in den Kiga, ich bin gespannt!!! :dry:
Liebe Grüße
Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 13:38 #80051

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3714

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

ketaha schrieb:

Wenke schrieb:
"BZ hoch, Kind bitte abholen"


Darf ich mal fragen, von welchen Werten hier die Rede ist, dass so etwas vorkommt?


Wir haben vereinbart, dass ich ab 300 angerufen werde. Die Lehrerin kann ganz gut damit leben, wenn ich dann sage: Korrektur wie Pumpevorschlägt und in 2 h noch mal messen, wenn nicht besser, wieder anrufen.

Die Erzieherinnen in der Offenen Ganztagsschule rufen oft auch schon ab ca. 270 an und haben es dann am liebsten, wenn ich ihn abhole.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 13:44 #80052

  • niki2010
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich glaube, es hängt sehr von Chef und Arbeitsplatz ab, ob eine Weiterarbeit realisierbar ist. Grds. glaube ich, obwohl es wirklich stressig ist (insbesondere wegen der nächtlichen Messungen), dass mir die Arbeit trotzdem gut tut. Man beschäftigt sich auch mal wieder mit anderen Dingen als der Diabetes und ich glaube, wenn man eine vertrauensvoll Betreuungsperson hat, dann profitieren beide davon Mutter und Kind.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeit Job der Mama mit Kind Typ I 13 Mär 2013 14:21 #80059

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1793

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Also ich arbeite seit Mai letzten Jahres wieder voll. Es klappt. Aber nur wenn man ein wenig gute Nerven mitbringt.;-) Wir haben einen Pflegedienst, der im Kindergarten das Messen und Bolen übernimmt - zu festgelegten Zeitpunkten. Die messen zwar alle zwei Stunden, aber sie rufen grundsätzlich nicht an. Und die Erzieher fühlen sich für nichts verantwortlich, seit der Pflegedienst da ist. Manchmal hole ich das Kind also mit 400er Werten ab ohne zu wissen, woran es liegen könnte. Suboptimal. Unsere einzige Handlungsüberlegung war, dass das Kind selbstständiger werden muss. Sie kann jetzt selbst messen und bolen und kann mir auch sagen, wass es zu Essen gab. Zum Teil malt sie es sich auf.
Nun ist unsere Tochter aber auch sehr schwer einstellbar, d.h. wir haben so oder so jeden Tag sehr niedrige Werte (unter 40) und sehr hohe Werte (über 300) dabei. Insofern wäre womöglich auch mit Anruf keine wirkliche BEsserung zu erzielen. Es würde nur meine Nerven schonen ;-)
Viele Grüße
Nadine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login