Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Beinflussung des BZ

Beinflussung des BZ 11 Mär 2013 21:13 #79911

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen!
Ich hab da mal ein Problem. Beeinflusst zu wenig Trinken und z. B. Aufregung den BZ negativ, dass heisst, dass dieser in die Höhe schnallt?
Gestern um 20.20 Uhr ein Wert von 124 und er konnte noch 2 BE essen. Um 22.45 Uhr ein Wert von 252, den ich dann mit 0,5 Einheiten korrigiert habe. Hat tagsüber relativ wenig getrunken.
Heute vor dem Abendbrot 147 (18.30 Uhr). Nach dem Mittagessen bis Abendbrot hat er nichts getrunken gehabt (war bei einem Freund). Zu Abendbrot dann 3 BE (1 Scheibe Brot mit Salami und eine CapriSonne als Getränk) und für später 1 BE. Er und sein Bruder haben etwas am PC gespielt und sich aufgeregt. Die nächste Messung um 20.30 Uhr ein BZ von 231! Die eine SpätBE hat er nicht mehr bekommen. Ich hab jetzt schon Bammel wie der Wert nachher aussieht, darf sicherlich wieder korrigieren. Er trinkt extrem wenig, kann der hohe BZ dadurch entstehen. Ich hab wirklich Angst, dass er austrocknet! Er sagt er hat Durst aber wenn er dann einen Schluck trinkt, dann hat er keinen Durst mehr, obwohl er mehr trinken will. Ich mach mir deswegen wirklich Sorgen, weil es täglich schlimmer wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 08:35 #79922

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Patrizia,

ob wenig trinken den BZ erhöht weiß ich auch nicht.
Dass aufregende Computerspiele den BZ nach oben treiben haben wir aber auch regelmäßig beobachtet. Als weitere Ursache für den erhöhten Wert würde ich allerdings die Salami zum Abendbrot Betracht ziehen. Dazu findest du unter dem Stichwort FPE (Fett Protein Einheit) ev. noch weitere Tipps!

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 10:10 #79930

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3713

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Patrizia,

ich hatte vor einiger Zeit mal die Frage in den Raum gestellt, ob sich hohe Werte durch ausreichend trinken verhindern lassen (leider habe ich den Beitrag nicht mehr finden können).

Die Antworten gingen damals dahin, dass man mit viel trinken hohen BZ NICHT verhindern kann!

Lars trinkt nämlich auch extrem wenig. Der BZ muss schon sehr hoch sein, damit er mal Durst hat. Ich musste mir schon dumme Sprüche von der Lehrerin deshalb anhören, dabei trinkt Lars in der Schule noch relativ (für seine Verhältnisse) viel.
Wenn ich nicht hinterher bin, kann es passieren, dass er nach der Schule gar nichts mehr trinkt!
Manchmal verlangt er Früchtetee. Aber es dauert ja immer soooo lange, bis der gekocht und wieder abgekühlt ist. Da wird dann eine halbe Stunde lang gemeckert: "Der ist ja noch viiieeell zu heiß!" und wenn er endlich kalt genug ist, bleibt er regelmäßig stehen. Koche ich vorsorglich welchen, will ihn keiner...

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 10:33 #79938

  • Rika_T
  • User
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform:
Hallo,

also bei uns ist es Fakt, dass Johannes sein BZ durch abendlichen Stress "hochschießt". Ich musste immer mächtig stressen und nerven, bis er endlich seinen Computer ausmacht, er regte sich unverhältnismäßig stark darüber auf (die Hormone mit 13!!) und seine BZ-Werte rasten in die Höhe.

Wir haben jetzt einen entspannteren Weg gefunden den Computer abends aus zu schalten und seine Werte sind wieder normal.

Also Stress und Aufregung kannst du gern als BZ-steigernde Maßnahme betrachten.

Gruß,
Rika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 11:03 #79941

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Stress und Aufregung erhöhen bei meiner Tochter den Blutzucker, wenig Trinken nicht.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 13:44 #79945

  • Schmetterling
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 90

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Patrizia,
ich hatte auch den Verdacht, dass wenig trinken den BZ erhöht. Allerdings habe ich festgestellt, dass das wenig Trinken meist mit einem faulen auf der Couch liegen oder längerem Nintendo spielen zusammenhängt. Ich würde also auch eher auf den Faktor Aufregung gehen.
Zum wenig trinken vielleicht noch ein Tip:
Ich mache Wassereis selber. Mit Fun one, das ist ein Sirup ohne zucker (natürlich mit Austauschstoff ;), habe ich bei uns bei Famila bekommen, gibt es bestimmt auch woaners. Eis lutschen läuft meist besser.
Das mit dem Wassereis habe ich schon bei meiner ersten Tochter gemacht, die immer viel zu wenig getrunken hat.
Gruß
Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich: Patrizia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 14:05 #79947

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke Euch Ihr Lieben!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Beinflussung des BZ 12 Mär 2013 14:42 #79953

  • Mssn69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Ja , Wasser kann den bz beeinflussen .
Weil Wasser gut für den Stoffwechsel ist .
Die Forschung forscht hierzu , denke ich , derzeit nach .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login