Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: "Künstliche Bauchspeicheldrüse"???

"Künstliche Bauchspeicheldrüse"??? 02 Sep 2012 11:42 #72804

  • vanny3000
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 34

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
hey Leute,
Ich habe letztens im Reitlager eine neue freundin kennengelernt, die meinte, eine ihrer freundinnen hätte auch Typ 1 diabetes gehabt, aber jetzt nicht mehr, also sie müsse sich nicht mehr spritzen, hat aber auch keine Pumpe.

da habe ich mich gefragt, wie sowas sein kann, und ob es vllt irgendetwas gibt, was in den Körper eingesetzt wird, das die Bauchspeicheldrüse, die ja fürs insulin zuständig ist, ersetzt.

Weiß einer von euch etwas davon? Vielleicht gibt es das ja auch erst in amerika oder so, aber es interesiert mich schon sehr.

Danke schonmal :*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Künstliche Bauchspeicheldrüse"??? 02 Sep 2012 19:52 #72813

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1735

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi,

ich schätze mal, dass, WENN es diese Möglichkeit gäbe oder erst noch zu uns aus den USA herüber kommen müsste, wir auf dieser Homepage :DK: garantiert davon schon gehört hätten.

"Natürlich" könnte man auch Bauchspeicheldrüsen transplantieren, was aber als Konsequenz auch eine lebenslängliche Medikamenteneinnahme mit nicht gerade wenigen Nebenwirkungen zur Folge hätte.
Der Nutzen wäre gering: man müsste vielleicht kein Insulin mehr spritzen, sich aber dafür in die Abhängigkeit eben dieser Medikamente begeben.
Von der OP mal ganz zu schweigen...

Ich schätze, da liegt irgendwie ein Missverständnis vor. Frag' doch nochmal nach - irgendwas "passt" da nicht.

LG,Cordula
Folgende Benutzer bedankten sich: vanny3000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

"Künstliche Bauchspeicheldrüse"??? 02 Sep 2012 21:17 #72818

  • pumpentasche.de
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Guten Abend, diesen Link habe ich beim googeln gefunden ;O)

www.focus.de/gesundheit/ratgeber/diabete...ritt_aid_498638.html

steckt wohl noch in der Forschung.

Viele Grüße ANdrea
Folgende Benutzer bedankten sich: cociw, tjaymam, krobsi, vanny3000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Künstliche Bauchspeicheldrüse"??? 05 Sep 2012 21:10 #72940

  • vanny3000
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 34

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Dankeschön.
Vielleicht ist die Technik ja wenn ich etwas älter bin, so ausgereift, das man ernsthaft darüber nachdenken kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Künstliche Bauchspeicheldrüse"??? 05 Sep 2012 21:53 #72949

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1735

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Vielleicht ist die Technik ja wenn ich etwas älter bin, so ausgereift, das man ernsthaft darüber nachdenken kann.


Hi,

das ist auch meine große Hoffnung, die sich bestimmt auch erfüllt: dass ihr alle noch so jung seid, dass ihr von den Möglichkeiten, von denen wir jetzt noch träumen, sicher profitieren könnt.
Diabetes hat den großen "Vorteil", dass er weit verbreitet ist und eine Lobby hat, so dass es sich wirtschaftlich auch lohnt, in Forschung & Entwicklung zu investieren.

Wenn man nur mal bedenkt, wie die ersten Pumpen aussahen und wie etabliert sie mittlerweile in der Diabetes-Therapie sind - das hätte sich vor 30 Jahren auch keiner träumen lassen.

LG, Cordula
Folgende Benutzer bedankten sich: vanny3000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.157 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login