Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung)

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 18 Aug 2012 20:45 #72320

  • Ignatia
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 487

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wisst ihr was doof ist?
Da mag man sich weiterbilden im Bereich Diabetes, sowohl für den privaten als auch den beruflichen Aspekt, und findet nix :(
Die Schulungen die in KH und auch bei Firmen angeboten werden sind mittlerweile zu banal.
Ich brauche nicht die Unterschiede des Typ 1 mit Typ 2 lernen oder wie man ein BZ Gerät bedient. Aber genau das passiert auf "Diabetes" Fortbildungen die ich auf Arbeit angeboten bekomme.
OK schauen wir mal bei der Landesapothekerkammer was die so anbieten. ERNÜCHTERND!!!
Dann also weiter: Dt. Diabetes Gesellschaft. Ah da gibt es Fortbildungen wie fein.
Nein nicht freuen, da darf ich nämlich nicht teilnehmen!
Nein ich habe keine Pharmazie studiert, bin keine Hebamme, Podologin, MTA oder sowas.
Nein ich bin nur eine kleine PTA mit 15 Jahren Berufserfahrung im tägl. Umgang mit hauptsächlich Typ 2, einem Mann und einem Kind mit Typ 1.
Aber da ich die Berufsgruppe nicht habe bekam ich per Email mitgeteilt das ich nicht teilnehmen darf und wurde wieder auf die Apothekerkammer verwiesen *grmpf*
Ansonsten fand ich nur Ausbildungen zum Diabetesassistenten etc. nein sooo umfangreich braucht es nicht sein, ich mag ja später nicht in einer Praxis oder KH arbeiten.
Aber es muss doch irgend etwas zwischen Geräteschulung und Ausbildung geben was eine normale kleine PTA lernen darf??????

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 18 Aug 2012 22:14 #72322

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1736

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Geht mir auch so...

habe ja tatsächlich schon überlegt, mich zur Diabetes-Fachkraft ausbilden zu lassen (und das auf meine alten Tage, ts,ts,ts...) da ich ja auch gewesene Kinderkrankenschwester bin.
Aber das ist mir schlichtweg zu kostenintensiv, von der zu investizierenden Zeit mal ganz abgesehen...

Aber ein gesundes Mittelmaß zwischen grundsätzlich-weiß-ich-Bescheid-würde-aber-gern-noch-mehr-wissen und absolutes Fachwissen scheint es bei den Fortbildungsangeboten nicht zu geben.

Vielleicht fällt ja Stefanie oder Egon was dazu ein **plinker-plinker**...

LG, Cordula
Folgende Benutzer bedankten sich: tjaymam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 19 Aug 2012 16:52 #72343

  • Elisabeth
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Das wäre für mich auch höchst interessant!!!
LG Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Elisabeth.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 19 Aug 2012 16:54 #72344

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

da fällt mir nur der DDB www.diabetikerbund.de ein.
Der bietet -regional unterschiedlich intensiv- alle möglichen Fortbildungen an.
Im fachlichen und fachlich-pädagogischen Bereich.

Vielleicht hat die liebe StefanieL ja aber noch mehr Ideen dazu?!

Gruß, Egon

PS, eine kleine kritische Anmerkung zu Sandra`s Beitrag ;) :
Aus vielen Fortbildungen mit Arzthelferinnen (bzw. Medizinische Fachangestellte) und PTAs und sogar Ärzten und Apothekern weiß ich, wie dringend nötig da manchmal Fortbildungen zum Thema BZ-Messung, korrekte Insulininjektion u.ä sind. Wobei es dabei ja meist nicht nur um z.B. die Technik der Messung geht, sondern auch darum, wann der richtige Messzeitpunkt ist, was man aus dem Messergebnis schließen kann/sollte usw.
Und das Interesse daran ist bei den PTAs auch da. Anfang Juli hatte ich eine Fortbildung für "Apothekenpersonal" bei GEHE in Delmenhorst, da kamen aus ganz Nds. und Bremen ca 80 Personen angefahren, zu dem Thema: InsulinPens und Kanülen. Dabei wurden dann auch schon die neuen Mini-Spritzen kurz vorgestellt.

Ich denke, die verschiedenen Anbieter von Fort-/Weiterbildungen haben jeweils ihre spezifische Klientel im Blick. Die Apothekenkammer also ihre Mitglieder und deren berufsspezifische Fortbildung.

Ich weiß, dass GEHE in Delmenhorst auch Fortbildungen zu Diabetestherapieformen, Ernährung bei Diabetes usw. anbietet. Wobei auch DAS sicher sehr oft auf den T2D bezogen ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 20 Aug 2012 17:01 #72374

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Nachtrag zu meinem und Sandra`s Beitrag:

Ich kann mir gut vorstellen, dass man als Mutter eines Kindes mit T1Diabtes natürlich ganz andere Wünsche an eine Fortbildung hat, weil man schon viel mehr darüber weiß - und ganz andere Fragestellungen hat. Wobei dann nur die Frage ist, ob der AG bzw. der Berufsverband diese Wünsche abdecken kann - und ob es seine Aufgabe ist.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: Natasche132005

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 21 Aug 2012 10:06 #72388

  • StefanieL
  • Ehrenmitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 113

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Guten Morgen,
gar nicht so einfach! Da musste ich doch erstmal eine Nacht drüber schlafen.
Was hängen blieb
ist zB Diabetikertage des DDB zB am 15.09.12 in Gießen mit einem interessanten Programm.

www.adbw.de/termine.html --> versch. Termine für Diabetikertage
Problem hier ist oft: Großer Rahmen, kurze - mittellange Vorträge, wenig Frage / Disskussionsraum.

Bei einer GEHE-Fortbildung für PTA's in Weiterstadt war ich auch schon. Da ging es aber um Grundlagen Insulininjektion, Nadeln. Aber das ist ja nicht das was Du suchst...

Beim FKJD (= Förderverein für Kinder & Jugendliche mit Diabetes) gab es meines Wissens u.a. Schulungswochen für Eltern & Kind.

Vom Verein "Hilfe für Kinder und Jugendliche bei Diabetes mellitus e.V " gab es in den letzten 2 Jahren 1-Tages Eltern-Fortbildungen mit Kinderbetreuung durch Diabetesfachpersonal.
--> Hier der letzte FB-Flyer mit Kontaktdaten.

Dateianhang:

Dateiname: JawirschaffenesFlyerEltern-Diabetes-FB06-2012.pdf
Dateigröße: 127 KB

ent]

Im Odenwald gibt es die Gruppe "Förderkreis Eltern diabetischer Kinder & Jugendlicher Kreis Odenwald eV" die unter ärztl. Leitung Fortbildungen anbieten.
Kontakt: info@foerderkreis-dabetiker-odw.de

Mehr ist mir nicht eingefallen. B)

Liebe Grüsse
Stefanie
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: cociw, Wenke, Leonie01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von StefanieL.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 21 Aug 2012 12:00 #72395

  • StefanieL
  • Ehrenmitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 113

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
... vor lauter Hitze hab ich ganz vergessen das Gießener-Programm einzufügen.. :woohoo:

Dateianhang:

Dateiname: Diabetestag-Giessen-2012.pdf
Dateigröße: 1,489 KB
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 21 Aug 2012 16:15 #72403

  • chaosfamily Petra
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 157

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform:
hallo sandra,

versuch es mal unter paracelsusschulen, dort unter alle studienziele, dort unter spezial und fachausbildungen und dann einfach unter der datenbank das stichwort diabetes eingeben, vielleicht wäre ja so ne fortbildung was für dich, wie tiefgreifend diese fortbildung ist, weiß ich allerdings nicht, ich warte noch, das es die schulung in meiner umgebung gibt, daa ich die diabetesberatung gerne als schwerpunkt in meiner HP-praxis anbieten würde.

vg

sandra, ich habe gerade gelesen, das du auch aus dem hunsrück bist, dann brauchst du net bei paracelsus zu suchen, die bieten derzeit keine fortbildungen an, die von uns einigermaßen bequem zu erreichen sind. das letzte seminar war mitte juni in köln, das wäre ja gerade noch gegangen, dummerweise hatte ich an dem einen wochenende bereits eine andere fortbildung gebucht. :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von chaosfamily Petra.

Das ist doch echt doof (Thema Fortbildung) 21 Aug 2012 19:52 #72408

  • Ignatia
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 487

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Vielen Dank an euch beide.

Scheint ja echt nicht ganz einfach zu sein.

An unsere großhandlungen wollte ich mal ran und wir hatten bis vor kurzem einen SUPER Aussendienstler von Roche. Warum auch immer ist er nicht mehr da.
Dem schreibe ich aber noch eine Email, die habe ich nämlich ;)

Ansonsten: Immer wenn mal was gehört oder angebten wird: BITTE MELDEN!!!

Lese mir schon die teupe Regelwerke durch und mache Selbstschulung.

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login