Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kindergeburtstag im Schwimmbad

Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 10:42 #66216

  • Rika_T
  • User
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform:
Hallo,

mein Sohn (11J, Pumpenträger) wurde zu einem Kindergeburtstag ins Schwimmbad eingeladen und ich weiss nicht wirklich wie ich damit umgehen soll! :blink:

Von der Sache her ist folgender Ablauf denkbar:

Blutzucker messen, Kohlenhydrate zusätzlich essen.
Katheter liegen lassen, Pumpe abmachen.

ins Bad eine Tasche mit Pumpe, Messgerät und Kohlenhydraten mitnehmen.
Hoffen, dass er zwischendurch BZ bestimmt.
Hoffen, dass die Pumpe nicht kaputt geht.

Er muss die Pumpe mit ins Bad nehmen, da dort drinnen ein Imbiss stattfinden wird. Davor graust es mich am meisten...bei einer ähnlichen Veranstaltung hat er dort die Chance genutzt und solch blaues Trink-Eis geschlürft (gleich 2 Gläser!).

Ich werde wohl außerhalb vom Bad in Reichweite bleiben.

Wie meistert ihr solch eine Situation?

Gruß Rika.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 11:37 #66218

  • Diabetes-Tiger
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 63

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Also ich finde das ganze nicht so schlimm, unser Sohn hat zwar keine Pumpe, aber wir messen stündlich und meist kann er solch Eis oder Getränk gratis trinken bei der vielen Bewegung. Man sollte auch bedenken es ist ein Ausnahmetag und da ist mir sowas ein bischen schnurre und meist passt es von den werten her, es gleicht sich doch durch die Bewegung im Wasser wieder aus. Zum hoch halten finde ich Bananen und Müsliriegel ganz gut geeignet im Schwimmbad. Bleib gelassen und lass deinen Sohn einen schönen Tag haben...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 12:35 #66220

  • Schokohase
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 271

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Vor solchen Ereignissen ist mir auch etwas bange.

Vielleicht können ja die Gasteltern die Pumpe und Messgerät aufbewahren, in einer wasserdichten Box. Alternativ ein Schließfach mieten.

Und ich würde die Eltern bitten, deinen Sohn zu einer bestimmten Uhrzeit ans Messen zu erinnern oder eben vor dem Essen (je nachdem, wie der Zeitrahmen angedacht ist).
Bei mehreren Stunden ist zwischendurch Bolen Pflicht, muss ja nicht genau gerechnet werden. Hauptsache, es droht keine Keto durch Komplettwegfall des Insulins. :unsure: Hatten wir im Schwimmbad als absolute Neulinge mal! :(

Ansonsten, lass ihn seinen Spaß haben! :woohoo:

Gruß,
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 15:23 #66225

  • tjaymam
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1029

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo :-)

Markus ist ja schon ein wenig älter aber er macht das so im Schwimmbad, die Pumpe koppelt er ab und lässt sie entweder in einer stoßfesten Box im Rucksack liegen oder gleich daheim und spritzt dann im Schwimmbad nach zwei Stunden mit dem Pen bzw. koppelt an und gibt entsprechend der Messung Insulin ab. Durch das Rumgerenne und das Getobe im Wasser usw sind seine Werte im Schwimmbad eigentlich immer gut. Eis, Pommes usw. kann er mittlerweile sehr gut einschätzen, das passt sich dann schon und wenn es ein Geburtstag ist, würde ich ihm den Spaß auch gönnen zumal glaube ich, dass die Kinder, wenn sie auf sich alleine gestellt sind, wesentlich mehr Verantwortung übernehmen wie wenn die Mama ständig in der Nähe ist ;-) Ich kann deine Bedenken gut nachempfinden, ich war am Anfang auch überängstlich aber das hat sich nach gut 1/2 Jahren zum Glück gelegt ;-)

Gönn deinem Sohn den tollen Tag, selbst wenn die Werte ein wenig hoch sein sollten.

sg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 18:09 #66232

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1793

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Leya ist ein Halbjahr mit dem KiGa schwimmen gegangen (witzigerweise war das nie ein Problem). Ich habe die Pumpe abgekoppelt und sie losgeschickt. Nach einer bis anderthalb Stunden (je nach Ausgangswert) bin ich ins Bad (ich hab den SBA vorgelegt, da haben sie mich ohne Bezahlung durch gelassen), habe angekoppelt, gemessen und einen kleinen Bolus gegeben (zur Not noch etwas zu Essen gegeben, meist war sie eher niedrig, aber Keton messen darf man da wohl nicht). Theoretisch hätte sie dann noch weiter bleiben können, aber zwischendrin muss man schon Insulin geben. Der KiGa war nach der Zeit natürlich zu Ende, aber Geburtstag ist ja etwas länger.
Kannst du sonst beim Doc mal nachfragen, wie ihr mit dem Langzeitinsulin die Zeit überbrücken könnt, dass kein absoluter Mangel geschieht und dann vorher einmal mit Pen das Langzeitinsulin spritzen?
Wegen des Essens würde ich mir keine Gedanken machen, meist brauchen sie das für die Bewegung und typisches Schwimmbad-Geburtstagsessen ist doch Pommes mit Ketchup. Das kannst du dann immer noch korrigieren. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 06 Mär 2012 20:30 #66248

  • LeMaDa
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 246

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.
Lennart (8) war letzt auch auf einem SCHWIMMBAD-Geburtstag.
Es gab zwischendurch Essen = er hat die KH geschätzt und dazu eben kurz angekoppelt.
Die Pumpe hat er in eine Tasche (dicht gegen Wasserspritzer) und der Gastmutter gegeben.
Es hat super geklappt. Insgesamt war er 5h weg und kam mit einem perfekten BZ nach Hause - was will man mehr.
Wird schon = einfach absprechen WIE - WO - WAS zu tun ist & dem Kind das zutrauen.
Bei Kindergeburtstagen machen wir das immer so.
Er schätzt die KH für Kuchen oder was es eben so gibt, hinterher messen wir (notfalls wird korrigiert).
Bisher kam er immer mit gutem BZ an. Das gibt ihm Selbstvertrauen, er hat mittlerweile ein wirklich gutes Gefühl für die KH-Menge = ohne die Toberei wäre er wohl jeweils zu hoch, aber so gleicht sich das dann wieder aus.
Nur Mut!
Daniela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kindergeburtstag im Schwimmbad 13 Mär 2012 09:31 #66454

  • Rika_T
  • User
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 206

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform:
Hallo!

Vielen Dank für die Mut-Zusprechung! Es hat alles wunderbar funktioniert!
Die Kinder haben vor und nach der Schwimmhalle gegessen, sodass er ins Schwimmbad nur Notfall-KH und BZ-Gerät mitnehmen musste! Mit der Verantwortung ist er völlig unproblematisch zurecht gekommen!
Die Werte waren Top! Zwar ist er morgens mit einem hohen Wert wachgeworden, aber das ist geschenkt!

Viele Grüße,
Rika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login