Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Lantus&Novorapid

Lantus&Novorapid 08 Feb 2012 18:02 #65023

  • Aichalein
  • User
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 11

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo:)

Ich bin Janina und bin 13 Jahre alt.Ich habe seit Dezember 2011 Diabetes und komme schon ganz gut klar mit allem. Ich finde es auch nicht sonderlich schlimm, mich zu spritzen. In der Schule klappt auch alles wie es sein soll.

Doch wenn ich mir abends Lantus in den Oberschenkel spritze, tut es meistens weh, denn ich bin ziemlich dünn und habe kaum Speck an den Oberschenkeln.
Welche Stellen könnte ich noch ausprobieren?

Und noch eine Frage:
Wie lange muss man beim Novorapid warten, um die nächste Spritze zu injizieren?
Denn ich habe meistens schon nach 2 Stunden wieder Hunger.

Meine Mama&ich würden uns über Antworten freuen ;)
Lg Janina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Lantus&Novorapid 08 Feb 2012 19:15 #65028

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1736

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Janina!

Schön, dass du zu uns gefunden hast :) !
Hier werden Sie geholfen :P

Vielleicht könntest du dir das Lantus ja in den Po spritzen (lassen). Der ist ja meist besser gepolstert.

Das Novorapid hat eine Wirkungszeit von 2 (bis 3) Stunden. Also theoretisch kannst du nach 2 Stunden schon wieder was essen. Bei manchen hat das Novorapid eine längere Wirkzeit als 2 Stunden (daher habe ich bis 3 Stunden geschrieben).
Bei meinem Sohn war das auch so. (Der hat allerdings eine Pumpe, aber das ist in dem Fall egal.)
Als er Novorapid hatte, waren die BZ 2 Stunden nach dem Essen völlig okay, nach 3 Stunden hatte er dann eine Hypo.
Auf Anraten der Dia-Praxis haben wir dann auf Humalog umngestellt - das wirkt genauso wie Novorapid, ist aber nach 2 Stunden definitiv "durch" mit seiner Wirksamkeit.
Aber bleib' ruhig erstmal bei Novorapid - viele kommen damit ja wunderbar klar.

LG und weiterhin eine entspannte Einstellung zu deinem Diabetes! Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Aw: Lantus&Novorapid 08 Feb 2012 19:47 #65031

  • MiriamK.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Janina,

unsere Tochter Emma ist 12 Jahre alt und hat seit zwei Jahren
Diabetes. Sie spritzt auch Lantus und Novorapid.

Zum Lantus: Emma spritzt auch in den Oberschenkel u. hatte anfangs
blaue Flecken u. es pickste auch, seitdem Emma aber kürzere Nadeln
benutzt ist es viel besser. Ihre sind 4mm lang.

Zum Novorapid: Emma kennt sich ja mittlerweile gut aus und kann
gut schätzen wieviel sie zum Essen spritzen muss. Dadurch
isst sie manchmal schon eine Stunde nach dem Essen erneut.
Sie rechnet einfach nochmal nach u. spritzt die entsprechende Menge.

Wenn es aber größere Mengen an Kohlenhydraten sind, muß man etwas
aufpassen. Sie spritzt dann etwas weniger u. korrigiert gegebenenfalls
zur nächsten Mahlzeit.

Also eigentlich kannst Du ruhig nach zwei Stunden wieder essen und
spritzen, du musst aber schon schauen wie hoch der Blutzucker ist...
...nicht, das du dich dann in eine Unterzuckerung spritzt.
Wenn du zum Beispiel etwas sehr fettiges gegessen hast, kann es sein
das der Blutzuckerspiegel erst viel später ansteigt. Und wenn du dann
"nachlädst" weil du noch Appettit auf etwas Süßes hast könnte der
Blutzuckerspiegel runtersausen. Einfach deshalb weil die Kohlenhydrate
langsamer wirken als das schnelle Novorapid.

Generell solltest Du bei fettigen Sachen etwas achtgeben, eben weil
es sein kann das das Novorapid viel schneller wirkt als es soll.
Emma hat für solche Gelegenheiten ausserdem noch das Insulin Actrapid,
welches etwas langsamer u. dafür länger wirkt. Dieses funktioniert
bei Emma bei fettem Essen dann besser.

Es ist eben eine Sache der Erfahrung. Im Laufe der Zeit wirst Du da sehr
sicher werden.

Liebe Grüße
Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Lantus&Novorapid 12 Feb 2012 11:53 #65165

  • LeMaDa
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 246

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi Janina,
unser Lennart hat mittlerweile eine Insulinpumpe, aber als wir noch LANTUS gespritzt haben, da hatte er auch immer Schmerzen. Er empfand es als sehr unangenehm. Egal ob ich am Po oder am Oberschenkel spritzte. Er hasste es.
Ich denke, es kommt daher (Schmerz), da es ja über 24h wirkt und so beim Spritzen eben im Körper/a.d. Spritzstelle "einlagert" (wie gesagt = so habe ich es Lennart eben versucht zu erklären / mit 5 Jahren damals). Kann man verstehen, was ich meine?!?!?! ;) Auf alle Fälle habe ich Lennart danach immer die Stelle danach ein wenig massiert/gerieben, das hat den Schmerz gemildert. Das empfand er als angenehm.
Soweit unsere Erfahrungen,
ciao,
Daniela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login