Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM?

Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 09 Aug 2011 13:02 #57789

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 921

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen,

ich hab mal ne Frage: Sind regelmäßig wiederkehrende Gerstenkörner ein Frühsymptom für DM1? Hat davon schonmal jemand was gehört? Das Kind von unseren Freunden hatte im letzten halben Jahr drei Mal ein Gerstenkorn, das erfolgreich mit Salben behandelt wurde. Dann ist ein paar Wochen Ruhe, dann gehts wieder von vorne los.

Der Augenarzt im Urlaub (wir waren zusammen weg) meinte, sie sollten mit dem Kinderarzt einen Termin zum Ausschluss von DM (oder zur Bestätigung :woohoo: ) machen. Was wird dann da gemacht? Ein Glukosetoleranztest? Denn als Sina mit ihren Hautveränderungen anfing, waren die Glukosewerte beim großen Blutbild (wegen Verdacht auf Allergien) noch voll in Ordnung. Einen Toleranztest haben wir nie gemacht, ein dreiviertel Jahr später kam ja dann die böse Ketoazidose-Nacht ...

Wenn der Test nichts bringen würde, wie würde man dann weiter vorgehen, wenn die Gerstenkörner blieben? Würde man zwischendrin einfach mal Nüchtern-BZ messen regelmäßig? Da macht man sich doch verrückt ...

Vielleicht hat ja jemand von euch Infos zu Gerstenkörnern und dem Zusammenhang zu diagnostiziertem DM. Man liest überall im Netz, dass es ein Frühsymptom sein kann, hm. Irgendwie macht man sich jetzt schon Gedanken ... Falls da kinderärtzlich jetzt nichts rauskommt, kann ich irgendwie unterstützen mit einem Messgerät oder mache ich dann nur die Pferde scheu?

Gruß und schöne Ferien,
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 09 Aug 2011 14:14 #57793

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

leider kann ich auch nichts konkretes dazu mitteilen.

Wenn man bei Google "Diabetes, Gerstenkorn" eingibt, erscheinen viele Berichte dazu. Auch wenn es auf Diabetes Typ 1 eingegrenzt wird, erscheinen keine Beiträge, die direkt den Typ 1 - Diabetes erwähnen. So wie ich es in den Beiträgen verstanden habe (natürlich nur einige gelesen), handelt es sich eher um die Beschreibung bei T2-Diabetes.

Es kann natürlich sein, dass sich bei häufigem Auftreten des Gerstenkorn eine Immunschwäche dahinter verbirgt, wie sie ja auch beim T1-Diabetes vorhanden ist.

Den Ärzten/DiabetesberaterInnen in mehreren Kinderkliniken im Raum Bremen/Delmenhorst/Oldenburg ist ein gehäuftes Auftreten von Gerstenkörnen vor einer T1-Diabetes - Diagnose bisher nicht aufgefallen.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 09 Aug 2011 16:38 #57798

  • monday
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1256

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,
unsere Ferien sind leider schon fast wieder vorbei...vielleicht habt ihr ja so mehr Glück mit dem Wetter...

aslo ich habe einen Link gefunden, wo jemand genau die Frage gestellt hat und ich fand es ganz gut erklärt: Gerstenkorn heißt nicht unbedingt Diabtes, aber durch die schlechte Durchblutung ist der Körper anfälliger für Infekte und deshalb kann es sein...lies einfach selber...
board.netdoktor.de/Gesundheit-Medizin/Wo...Diabetes-158502.html
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 10 Aug 2011 13:36 #57809

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

nach meiner Interpretation ist auch hier eher der T2-Diabetes gemeint.

Versuch einer Begründung:
Die Zeit zwischen ersten möglichen Hinweisen auf einen beginnenden T1-Diabetes und seiner Diagnose ist meist kurz; so dass nicht schon längere Zeit vorher mehrmals im Jahr solche Gerstenkörner (auf Grund der schon bestehenden Immunschwäche) auftreten können. Auch die Durchblutung (auch in den kleinen Blutgefäßen) ist nicht schon vor/bei Beginn eines T1-Diabetes gestört.

Bei T2-Diabetes ist dass völlig anders. Da besteht der Diabetes oft schon jahrelang, ohne dass es zu erkennbaren Symptomen kommt*1). Dabei sind häufig schon "Spät"-Folgen/Komplikationen entstanden, die den ersten Hinweis auf die Diabeteserkrankung geben.

*1: entsprechende Laboruntersuchungen würden die Diagnose T2-Diabetes ergeben; aber wer macht die schon ohne erkennbare äußere Symptome?

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 10 Aug 2011 14:00 #57812

  • tjaymam
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1029

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Egon,

vielen Dank für deine Erklärung erst mal. :-) Ich habe eine liebe Freundin, die hat mittlerweile drei kleine Kinder und hat während ihrer letzten Schwangerschaft Schwangerschaftsdiabetes gehabt, musste sich eine Weile auch Insulin spritzen und nun ist wieder alles weg. Bedauerlicher Weise hat sie allerdings während der letzten Schwangerschaft auch diese Gries- bzw. Gerstenkörner an den Augen bekommen, nun mache ich mir natürlich Sorgen, vorallem weil sie auch gut und gerne 30 kg Übergewicht hat. Ich habe auch mit ihr gesprochen, dass sie sich untersuchen lässt, sie sagt sie würde einmal im Jahr einen Grundcheck machen lassen und hier auch gleich Blutwerte und Zuckerwerte überprüfen lassen, reicht das denn aus oder sollte sie sich öfters testen lassen?

sg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 10 Aug 2011 16:12 #57815

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,

ich kann zu dem von dir geschilderten Fall natürlich nichts sagen,
aber:

In vielen Fällen sind die Diabetes-Symptome nach der Schwangerschaft(SS) wieder weg, wenn es "nur" der Schwangerschaftsdiabetes war. Auch wenn während der SS Insulin gespritzt werden musste (u.U. auch mit Pumpe), handelt es sich meist nicht um T1-Diabetes.
Wenn irgendwann nach der SS wieder der Diabetes auftritt, ist es i.d.R. ein T2-Diabetes!
Bei entsprechender Ernährung und "normalem" Körpergewicht, ist die Chance sehr groß, dass sich der Diabetes nicht mehr bemerkbar macht. Eine Garantie dafür gibt es allerdings leider nicht.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: tjaymam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 15 Aug 2011 16:18 #57958

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,

ich hatte als Kind/Jugendliche häufiger mit Gerstenkörnern zu tun. Bin aber ohne DM.

Meine Tochter hatte das einmal bisher. Aber das ist erst knapp 1/2 Jahr her und sie hat schon 6 Jahre DM.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Gerstenkorn als Frühsymptom bei DM? 16 Aug 2011 07:33 #57978

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
bei Valentin war mindestens ein halbes Jahr vor Diabetes Manifestation eine verstärkte Infektanfälligkeit auffällig.
Er hat abwechselnd Scharlach, Angina, Bronchitis und Fieber gehabt.
Vielleicht ist es beim Gerstenkorn ähnlich. Es kann bei schwacher Immunabwehr immer wieder kommen, kann also ein Anzeichen von Diabetes sein, muss aber natürlich nicht sein. Ich finde es aber gut, wenn ein Arzt Diabetes als Ursache in Betracht zieht, bei unserem damaligen Arzt hat ja für alle Beschwerden die Psyche herhalten müssen :S

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login