Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: habt ihr eine Erklärung?

habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 18:32 #45410

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

ich habe gerade keine Erklärung, aber seit Weihnachten spritzen wir alle Mahlzeiten.
Seit gestern haben wir nur Hypo`s. Wir treiben uns immer bei 3,2 bis 3,9 mmol rum. Jan-Ole ißt nun schon immer zusätzlich 3 BE´s.
In der Nacht hatte er einen Wert von 7,4 mmol und aufgestanden ist er mit 5,3.Er hat 3 Be zum Frühstück gegessen und wir haben dementsprechend gespritzt.Zum 2. Frühstück hatte er wieder 5,3mmol.Er hat 2 gegessen und der Pflegedienst hat eine Eiheit gespritzt. (Faktor 0,5). 3 Stunden später also zum Mittag war er auf 3,3mmol. Er hat 2 BE gegessen und es wurde nichts gespritzt. Zum kaffee war er auf 3,6 mmol, er hat nichts gespritzt und hat 3 BE gegessen.Vor dem Abendbrot hatte er 3,9 mmol und es gab dann Nudeln in Käsesoße. Ich habe nur die Nudeln ohne Soße berechnet (abgewogen) und 1,5 Einheiten weniger gespritzt als er müßte.(nach dem Essen gespritzt) Jetzt war er schon eine halbe Stunde nach dem Essen auf 2 mmol gerutscht. War das Insulin schneller als die KH ? Ich verstehe es gerade nicht.
Freue mich schon auf eure Meinungen.
Danke!

LG Bianka

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 19:18 #45412

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2841

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Bianka schreibt u.a.:

ich habe gerade keine Erklärung, aber seit Weihnachten spritzen wir alle Mahlzeiten.


Hallo Bianka,

heißt das, bis dahin habt ihr Normalinsulkin gespritzt - und jetzt ein schnell/kurz wirkendes Insulinanaloga?

Meist braucht man bei solch einer Umstellung ca 10 - 15% weniger Mahlzeiten-Insulin als bisher mit Normalinsulin.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: akap

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 19:21 #45413

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1734

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!


Hat bei euch wieder die Schule angefangen?
"Wir" :blush: hatten während der Ferien auch einen deutlich erhöhten Insulinbedarf, der um etwa 25% höher gegenüber des "Normalen" lag.
Heute ging die Schule wieder los und die Werte normalisieren sich wieder. Die Veränderungen, die ich in den Ferien vorgenommen hatte, habe ich vorher schon fast wieder alle zurückgenommen.

Die BZ während der Ferien waren sehr schwankend, aber schon der erste Schultag zeigt den Weg zurück in geordnete Bahnen.

Vielleicht hat Jan-Ole daher auch Hypos, weil er wieder unter Normalbelastung läuft.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 20:09 #45419

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Egon!
Bis Weihnachten hatten wir nur das Langzeitinsulin Lantus gespritzt, weil wir ja noch in der Remi waren.Es lief alles ganz super bis dahin. Dann kamen die schönen Werte 20mmol, 22 mmol usw.Ich habe erstmal langsam mit 1 bis 2 Einheiten begonnen.Einen Infekt hat(te) er nicht.Wir waren zu Besuch bei der Familie.Als wir am 27.12. zurück waren, haben wir gleich den Kontakt zur Dia-Praxis aufgenommen und es sah fast so aus, dass Jan-Ole in die Klinik sollte zur Neueinstellung.Aber mit dem neuen Spritzplan lief es erstmal mit Abstriche gut.
Wir spritzen ansonsten Novorapid.
Kann es vielleicht doch so sein, dass die Ferien einiges durcheinander gebracht haben? Plötzlich brauchen wir wieder nicht soviel Insulin?
Seit dem 3.Januar ist bei uns wieder Schule. Jan-Ole war aber nicht in der Schule, weil die Praxis es nicht wollte also haben wir uns um den Besuch in der Dia-Praxis und Pflegedienst gekümmert, der nun seit dem 4. Januar in die Schule zum berechnen und Spritzen geht.Der 1. Tag lief noch ganz gut und nun haben wir nur Hypo`s.
Viel Sport hat er auch nicht gemacht.Wir haben zum Abendbrot einen Faktor von 0,75. Er hat 6 Be Nudeln gegessen, die Käsesoße hab ich gar nicht berechnet.Eigentlich müßte er 4,5 IE spritzen, aber wir haben nur 3 gespritzt.Kurze Zeit später war er schon auf 2 mmol runter. Er hat noch einen O-Saft getrunken,einen Joghurt gegessen und eine Mandarine.Um 21 Uhr hab ich nochmal gemessen.Er war nun auf 5,3 mmol.Da nun meine Angst war, dass er in der Nacht sinkt, hab ich ihm noch ein Trinkpäckchen trinken lassen.Aber langsam weiß ich nicht, ob und wieviel ich spritzen soll.
Ich steig da nicht ganz hinter.

LG Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 20:38 #45425

  • mama_anja
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 184

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Anki,

vielleicht ist eure Remi doch noch nicht ganz vorbei. Wir hatten auch schon das Gefühl, dass alles vorbei ist, und siehe nach zwei bis drei Tagen hoher Faktoren und obwohl keine sonstige Änderungen des Alltags da waren mussten wir die Insulinmenge wieder senken. Ich erkläre mir das so, dass die Bauchspeicheldrüse wie ein alter Motor stottert bis sie dann endgültig aufgibt. Wir haben das jetzt schön öfter erlebt.

Grüße
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 20:47 #45426

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Danke Anja!
Es ist schon alles komisch. Auf Schlag nur hohe Werte.Dann jede Mashlzeit abgedeckt und es ging. Und plötzlich bringt der Alltag die Remi-Ruhe wieder rein? Ich weiß echt nicht, ob ich nun was spritzen soll oder nicht. Sollte ich vielleicht erstmal nichts spritzen und später dann möglicherweise korrigieren?

Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 06 Jan 2011 21:14 #45429

  • mama_anja
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 184

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Bianka,

ich finde es auch immer schrecklich, das eigene Kind wie ein Versuchskaninchen zu behandeln. Es bleibt aber nichts anderes übrig. Prinzipiell nehme ich eher einen hohen Wert in Kauf, außer abends, da bei ihm dann Korrekturen oft gar nicht wirken. Wir messen dann häufiger und er nimmt bei zu niedrigem Wert Saft oder TZ.

Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: habt ihr eine Erklärung? 07 Jan 2011 16:19 #45450

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2841

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Bianka,

du und die anderen Schreiber haben mit ihren Beiträgen u.U. alle Recht.

Es kann wirklich mit dem Ende der Remi, dem veränderten Alltag (Ferien/Schule), der Insulinumstellung usw. zusammenhängen.

Auch wenn es ein schreckliches Gefühl ist, mit dem eigenen Kind "Versuchskaninchen zu spielen" (wie Anja es nannte), beim Diabetes gibt es immer wieder Situationen, in denen es nicht anders geht. Leider.
Ich wünsche euch, dass ihr den Diabetes-Alltag schnell wieder in den Griff bekommt.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login