Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Glukagonspritze im Kindergarten

Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 09:35 #41551

  • Leon0303
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 45

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr Lieben,

habe mal eine Frage zur Glukagonspritze. Habt ihr eine im Kindergarten deponiert und wie läuft das dann im Ernstfall? Dürfen die Betreuerinnen die Spritze verabreichen? Wir haben da nämlich gerade eine Diskussion im Kiga, weil die normalerweise keine Medikamente oder ähnliches verabreichen dürfen, aber das wäre ja ein Notfallsituation in der es um lebenserhaltene Maßnahmen geht. Habt ihr eine Vollmacht ausgefüllt und dem Kiga gegeben? Weiß echt nicht mehr weiter.

LG Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 10:05 #41556

  • fiene
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Martina!

Wir haben eine Glukagonspritze in Luis´Kindergarten deponiert. Wir mussten keine Vollmacht erteilen, da die Erzieherinnen diese Spritze im Notfall (zu dem es hoffentlich nie kommen wird) geben werden. Sie wurden von der Ernährungsberaterin als auch von mir darüber in Kenntnis gesetzt, wie diese Spritze zu geben ist. Ich hatte unsere Leiterin der Kita gefragt, ob eine Vollmacht unsererseits erforderlich wäre, aber dies hatte sie verneint.

LG

fiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 13:14 #41560

  • lynn
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 70

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo!!

Als Lynn noch im Kiga war hat die Schwester aus dem Krankenhaus, die den Vortrag dort gehalten hat, gesagt wir sollten die Spritze nicht dort lassen. Das wäre für die Kindergärtnerinnen sonst zu viel verlangt. Da würde dann Angst aufkommen. Wir hatten hier das Glück das wir um die Ecke einen Allgemeinarzt hatten, zu dem ich gegangen bin. Dem habe ich gesagt wenn was ist sollen sie vom Kiga erst hier anrufen. Er hat dann die Notfallspritze bekommen. Jetzt ist sie in die Schule gekommen und dort machen wir es genauso.
Ich glaube das sich die Lehrer sowie die Kindergärtnerinnen so sicherer fühlen.

Glücklicher weise wurde sie noch nie benötigt


Gruß Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 14:03 #41561

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1177

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Martina,

wir hatten nur im 1. KiGa-Jahr eine im Kindergarten, danach habe ich es schlichtweg vergessen, aber ich wäre auch in knapp 10 Minuten beim Kindergarten gewesen, wenn etwas gewesen wäre.

Über dem Kindergarten gibt es eine Kinderkrippe, in der auch eine ausgebildete Kinderkrankenschwester arbeitet, die hätte die Spritze dann verabreichen können.

Meine Tochter hatte aber in den 3 Jahren Kindergarten genau einmal einen Unterzucker (um die 60) bekam reichlich Traubenzucker und viel vorgelesen ;)

In der Schule ist auch keine, da sie auch keinen Kühlschrank haben, wo man das aufbewahren könnte.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 14:10 #41562

  • annkatrin
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 102

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Martina,

wir hatten damals auch keine Notfallspritze im Kindergarten deponiert. Die Erzieher und Erzieherinnen waren sehr engagiert. Sie haben sich zuverlässig ums Messen gekümmert, hatten auf den Ausflügen immer Traubenzucker dabei und im letzten Kiga-Jahr anstandslos die Pumpe bedient. Aber bei dem Thema Spritze habe ich gemerkt, wie sie unsicher wurden und sich sehr unwohl fühlten. Das haben sie sich einfach nicht zugetraut!!! Da hat es auch nicht geholfen, ihnen das Ganze an Hand einer Notfallspritze mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum zu erklären. Sie hatten dann die Anweisung, im Notfall die 112 anzurufen und gleich auch die Diagnose Hypo mitzuliefern.
Puh, die Erleichterung war riesig beim Team.
Ach ja: mittlerweile sind wir schon über 9 Jahre "im Club" und haben noch nie die Notfallspritze gebraucht.

Viele sonnige Grüße von noch einer
Martina (Mama von Ann-Katrin)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Martina mit Ann-Katrin (*11/1998, DM seit 07/2001, derzeit MiniMed 640G)

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 20:42 #41573

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Martina,
wir haben keine Glucagon-Spritze deponiert und ich habe auch über diesen Ernstfall nur einen Satz gesagt: Wenn Marie nicht mehr ansprechbar sein sollte, egal, weshalb: Notarzt rufen.
Alles weitere hätte die Erzieher bestimmt eher verunsichert und ehrlich gesagt, glaube und hoffe ich nicht, dass so ein Notfall eintritt. Marie ist bei 36 noch recht gut drauf und da müsste also schon viel passieren, bis sie nicht mehr fähig wäre, Apfelsaft o.ä. zu sich zu nehmen.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 21:03 #41575

  • irene s.
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 49

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Martina,
also bei uns hat die Kindergartenleitung quasi auf eine Glucagonspritze bestanden, weil sie wohl mal ein Kind mit Fieberkrampf hatten und machtlos nichts tun könnend warten mussten bis der Krankenwagen kommt und dieses Erlebnis möchten sie nicht nochmal (kann ich auch verstehen). Unsere Diabetesberaterin hat das gesamte Team eingewiesen und im Grunde kann man da auch nichts falsch machen. Nun aber bisher brauchten wir noch keine Glucagoninjeltion, da sich Lukas bei einer Hypo meldet und dann wird immer sofort der BZ gemessen und dann entsprechend reagiert.
LG
Irene mit Lukas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von irene s..

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 21 Sep 2010 22:07 #41578

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
wir haben seit dem ersten Tag die Spritze im Kindergarten deponiert. Der Kindergarten hat sich für unser Kind mit DM ausgesprochen und dazu gehört auch diese Spritze. Ich weiß nicht womit man mehr anrichten könnte....mit einer fläschlicherweise zu hoch errechneten Insulinmenge oder im absoluten Notfall mit der Gabe der Glucagon Spritze.

Für unsere Erzieher war er nie eine Frage diese Spritze im Notfall zu setzen.
Ich fühle mich bei dem Gedanken ein wenig wohler, bis der Notarzt da ist oder ich die 50 km von der Arbeit gefahren bin, hat die Spritze hoffentlich schon das Schlimmste verhindert...die Handhabung der Spritze ist einfach, die Erzieher sind eingewiesen worden und haben die Vorgabe lediglich die halbe Menge zu geben, da Ella ja noch klein ist und die Hälfte sehr wahrscheinlich völlig ausreichend ist. Viele Kinder spucken von der Glucagon Spritze, ich habe mir von unserem Doc sagen lassen, dass in diesem Fall bei den Kleinen die Hälfte reicht und somit vielleicht das spucken ausbleibt.

Wollen wir alle hoffen, dass unseren Kinder dieser Notfall ein Lebenlang erspart bleibt!
LG Beate

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glukagonspritze im Kindergarten 03 Okt 2010 20:57 #42000

  • ramgothic
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 25

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir haben seit Mai Diabetes und auch seit dem die Glukagonspritze da im Ki-Ga.Die Erzieherinnen hatten kein Problem damit, nur der Träger unseres Ki-Ga die Johanniter.Haben es nun so geregelt, die Erzieherinnen hatten eine Schulung von unserer Diabetesärztin und wir mussten eine Vollmacht schreiben.Jetzt dürfen sie den Blutzucker messen zum Obstfrühstück und vor dem "Kaffee" und auch im Notfall das Glukagon geben.

Gruß Ramona

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login