Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Krupp-Anfall

Krupp-Anfall 15 Jul 2010 23:39 #39601

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Marie hatte gerade einen Krupp-Anfall und ich hab ihr natürlich ein Cortison-Zäpfchen gegeben. Wer hat Erfahrung mit dem bald ansteigenden BZ?
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 00:04 #39602

  • Nicole74
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 95

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Maja,

bei uns hielt es sich in Grenzen mit dem BZ-Anstieg. Da sie zu dem Zeitpunkt sowieso erkältet war, waren die Werte tendenziell hoch. Nach dem Zäpfchen ist mir nur am nächsten Morgen ein Aufwach-BZ von 277 aufgefallen (ich gucke gerade in unsere alten Tagebücher). Während der nächsten 2 Tage waren auch noch mal 2 300er dabei, weil wir da auch nochmal jeweils ein halbes Zäpfchen gegeben hatten. Wir wollten damals gleichzeitig schlimmen Husten und eine Allergie unbekannten Auslösers "bekämpfen" (wissen bis heute nicht, was das eigentlich war).
jedenfalls bei uns durch's Cortison keine extremen BZ-Bewegungen, aber Tendenz sehr im höheren 200er-Bereich wg. Infekt. Wir hatten damals noch CT, von daher müsste es mit Pumpe ja wesentlich leichter in den Griff zu bekommen sein mit den Schwankungen.
Aber: Krupp-Anfall JETZT im Sommer??? Ist Marie sowieso krank oder kam das jetzt aus dem Nichts? Gut, dass Du Zäpfchen da hattest.
Wir haben dummerweise seit Dez. 08, wo wir die Zäpfchen geben mussten, keine neuen bekommen. Werd' ich aber bei der nächsten Untersuchung dran erinnern, denn dann wirds wieder Herbst...
Puh, war dann wohl wieder ein Schrecken für euch! Hoffentlich bleibts einmalig und hoffentlich geht's Marie und auch Dir schnell wieder gut!

Liebe Grüße,
Nicole

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG, Nicole
mit Elisabeth (geb.2006, DM seit 2008,
Pumpe seit 2009)

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 00:22 #39603

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Nadine,
Marie hatte im Juni letzten Jahres ihren ersten (und bis heute einmaligen) Anfall. Moritz war damals gerade vier Wochen alt und ich mußte um 23:30h mit Neugeborenem und ihr in die Klinik. Ganz toll, ein Traum :woohoo: !
Im Nachhinein hab ich mir Zäpfchen verschreiben lassen, ich finde, das gehört eigentlich in die Hausapotheke!

Ich hab glücklicherweise ein Probeexemplar vom Insuliner-Magazin gefunden, in dem beschrieben steht, wieviel Insulin man in einem solchen Fall zusätzlich geben soll. Da steht drin, dass zB nach so einem InfectoKrupp-Zäpfchen ein paar Stunden nach Aufnahme des Cortisons die resistente Blutzuckerentgleisung beginnt und man dieser entgegenwirken kann, indem man 3,6 und 9h nach Cortisongabe eine berechnete Insulinmenge abgibt. Wenn man diese Zeitgrenzen 30 Minuten überschreitet, funktioniert das dort vorgestellte Schema wohl nicht mehr und man muß ca 2 Tage mit hohen BZ rechnen, was ja zu Deiner und meiner Erfahrung beim letzten Mal passt.

Ich werde das Schema nun umrechnen und entsprechend bolen, mal sehen, ob der BZ konstant bleibt. Zum Glück hab ich den Sensor dran und hab somit einen super Überblick, was die nächsten Stunden passiert.

Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 00:42 #39604

  • Nicole74
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 95

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Interessantes Schema. Könnte fast hinhauen, wenn ich unsere Messungen von damals ansehe. Kannst ja mal berichten, wie es bei euch weiter bz-technisch aussieht morgen.
Kann natürlich sein, dass die zwei hohen Tage bei uns nicht sein gemusst hätten, sondern letztlich dann aufs Cortison und nicht auf den Infekt zurückzuführen waren.
Ich sehe es auch so, dass solche Zäpfchen in jede Hausapotheke gehören (ist ja auch nicht gerade selten mit dem Pseudo-Krupp). Gehe nur so ungern zu unseren Kinderärzten (nur zu den U's, wenn nix Fieses dazwischen kommt) und hoffe, ein Arzt aus der Dia-Praxis wird uns im September welche verschreiben.
Das Stundenschema von Dir könnte durchaus passen.
Arggh, ich krieg' grad eh noch die Krise, wo ich die alten BZ-Tagebücher unter CT angucke, wie wenige Messungen wir hatten und wie schlecht die Werte waren. Die in Gi sagten uns aber immer, die Werte wären "doch klasse". Tse.
Aber interessant, dass ihr die Pseudos jetzt immer im Sommer habt. Da stimmt meine Kalkulation: "Es reicht, im Winter die Zäpfchen hier zu haben" wohl doch nicht so ganz.
Nochmal dumm gefragt: Ist Marie denn momentan krank, hat sie ne mini-Erkältung oder irgendwas? Oder kommen diese Krupp-Anfälle wirklich aus dem GAR NICHTS, und das sogar im Sommer?

Menno, was man in den letzten Tagen hier so alles lesen konnte (mit Wundheilungs-Problemen usw.), treibt mir echt oft die Schauer über den Rücken. Ich hatte letzte Nacht sogar so einen gänzlich furchtbaren Traum, dass Lissy todkrank sei und wir nix mehr machen konnten, obwohl wir gerade einen Schulranzen für sie am kaufen waren...
Ich glaube, das Unterbewusstsein steht mit diesem ganzen Diabetes-Kram nie still. :-( Das aber jetzt Off Topic.

Wieder zurück: Das Zeug, was wir ihr gegeben hatten, hieß "Prednison". Aber von der Wirkungsweise wird sich das nicht viel unterscheiden.

Nochmal OT: Dein Neugeborenes ist ja jetzt auch schon 1 Jahr alt! Menno, wie schnell geht's... Das aktuelle Foto von Marie find ich überigens total schön! Das davor auch schon.
Ich selbst bin irgendwie technisch zu doof, um die Bilder ins gewünschte Format zu bringen. So ist unser Foto schon über 2 Jahre alt. Tja...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG, Nicole
mit Elisabeth (geb.2006, DM seit 2008,
Pumpe seit 2009)

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 07:56 #39605

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
die Nacht verlief gut und nach 3h ging der BZ - wie vorausgesagt - höher (an der BZ-Kurve konnte man das ganz toll sehen). Also habe ich gemäß Schema Insulin gegeben und über 2h verzögert. Das lief wunderbar, um 5h morgens war sie bei 90, konstant. Die 2. Insulingabe habe ich erst einmal abgewartet und das stellt sich gerade als absolut richtig heraus: beim Aufwachen hatte sie lt. Sensor 50, de facto aber 35 :woohoo: :woohoo: :woohoo: :woohoo: . Das hatte ich ja schon lange nicht mehr! Aber sie war gut drauf.
Ich denke, dass die Kortisonwirkung somit schon erledigt ist.

Ach so, Marie ist kerngesund. Und ich hab gerade nachgeschaut: der Krupp im letzten Jahr war am 16. Juni 2010 und kam ebenso aus dem Nichts. Keine Erkältung, noch nicht einmal ein Schnupfen.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 18:01 #39621

  • anki
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 225

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,
ein Krupp-Anfall kommt doch immer aus dem Nichts und überraschend in der Nacht.Aber im Sommer hatten wir ihn auch noch nie.Mein Sohn ist ja nun schon 10 und im Kindergartenalter hatte er diesen Anfall ständig.Anschließend natürlich gleich eine Bronchitis.
Vorletztes Jahr im Herbst hatte er den letzten Anfall und davor waren 4 Jahre Ruhe.Eigentlich sagt man ja, dass es etwa mit dem 7. Lebensjahr aufhören soll.Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bzw. Jan-Ole noch kein Diabetes.Ich wüßte jetzt gar nicht, wie ich das dann händeln sollte und vor allem, was ich zusätzlich spritzen sollte.
Ich drück euch die Daumen, dass alles im normalen Bereich bleibt! ;)
Anki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 20:01 #39625

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi,
ich hab mich leider zu früh gefreut. Heute tagsüber immer zwischen 200 und 300. Zuerst dachte in an Gegenregulation, aber die müsste ja mal vorbei sein...
Heute war auch noch letzter Tag in der Kita, bevor es im August in den großen Kindergarten geht. Sie hat gut durchgehalten, nur dass sie heute nachmittag voll durch den Wind war - wäre ich wohl auch bei diesen Werten und dem heissen Wetter.
Mal schauen, wie die Nacht wird und ob ich ihre Werte wieder in den Normalbereich kriege.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krupp-Anfall 16 Jul 2010 21:18 #39628

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1793

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Oje! Gute BEsserung der Kleinen und viel Erfolg dir mit den Werten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login