Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erste OP mit diabetes

Erste OP mit diabetes 06 Mai 2010 15:35 #37881

  • *Meike*
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 44

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform:
Hallo werde am 26.5 zum 2ten mal an den nasennebenhöhlen operirt.
Das erste mal war vor 6 jahren da hatte ich noch keinen diabetes jetzt wollte ich mal fragen was mann beachten muss während und nach der op?
Habe eine insulinpumpe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erste OP mit diabetes 06 Mai 2010 16:02 #37882

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Meike,

grundsätzlich muss natürlich der operierende Arzt über den Diabetes und die Pumpentherapie Bescheid wissen!

+ bei "kleinen" OPs kann normalerweise die Pumpenbasalrate normal weiterlaufen
+ falls die Op mit einer Vollnarkose verbunden ist, muss der Anästhesist natürlich auch über deinen Diabetes informiert sein
+ die Entscheidung, ob die Pumpe während der Narkose läuft, liegt beim Anästhesisten, denn ER hat für diese Zeit die Verantwortung für dich und deinen Diabetes!
+ bei kleinen (kurz dauernden) OPs ...s.o

Das Gespräch mit dem Arzt/den Ärzten vor der OP ist wichtig, auch damit sie sich einen Überblick darüber verschaffen können, wie sicher sie sein können, dass die Basalrate der Pumpe okay ist. Je kürzer die OP-Dauer, umso geringer natürlich auch die Gefahr, dass etwas mit den BZ-Werten schief läuft. Bei lange dauernden OPs (z.B. Magen- /Darmoperationen) wird i.d.R. die Pumpe abgelegt sein müssen und der BZ über Infusionen geregelt. (siehe www.diabetesprofi.diabetes-kids.de/facha...-bei-operationen-mch )

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Erste OP mit diabetes 06 Jun 2010 12:53 #38783

  • *Meike*
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 44

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform:
Habe die Op an sich gut überstanden bin seit Mittwoch zuhause.
Habe die Pumpe zur zeit der Op auf 30 % laufen lassen zuzüglich habe ich iv glucose bekommen (die ärztin sachte das braucht man weil man sonst in eine keto kommt) wach wurde ich mit nem wert von 318 wo ich die Pumpe dann wieder normal stellen sollte.Am gleichen Tag habe ich fast nur geschlafen und nix gegessen bez. getrunken. die schwestern kamen zwischendurch messen da war mein bz immer um 200. Am nächsten Morgen musste ich dann die ganze zeit brechen und die ärztin der Inneren kam und die haben mich auf die Intensiv verlegt hatte Keton im urin (+++) und im blut(übersäuert?).
Nach 2 tagen kamm ich wieder auf die normale stadion und dann gings wieder aber ketone sind immer noch im Urin heute morgen(++).
Morgen muss ich wieder ins krankenhaus Magen u. Darmspieglung hatt da jemand erfahrungen wie das den bz beinflusst? meine mama will das jetzt auch nicht mehr ambulant machen lassen weil sie jetzt angst hatt wegen der anderen op.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erste OP mit diabetes 06 Jun 2010 16:24 #38784

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

die idealen -bzw. von den Fachgesellschaften empfohlenen- BZ-Werte vor, während und nach einer OP liegen zwischen 100mg/dl und 160mg/dl. Einzelne Diabetologen/Anästhesisten sagen auch 120mg/dl 180mg/dl. Auf jeden Fall, ohne Ketoazidose!

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login